home
home

ONLINE - KATALOG

AUKTION 16 Bildende Kunst des 17.-21. Jahrhundert
  Auktion 16
  Highlights

Sortierung   ARTIKEL
Sortierung   KÜNSTLER


Gemälde 17.-19. Jh.

001 - 011


Gemälde 20. Jh.

014 - 020

021 - 040

041 - 060

061 - 080

081 - 100

101 - 107


Grafik vor 1900 - Farbteil

115 - 134


Grafik vor 1900

140 - 160

161 - 180

181 - 191


Grafik 20. Jh.

201 - 221

222 - 240

241 - 260

261 - 280

281 - 300

301 - 320

321 - 340

341 - 360

361 - 380

381 - 400

401 - 420

421 - 440

441 - 460

461 - 480

481 - 486


Fotografie

501 - 514


Grafik 20. Jh. - Farbteil

531 - 540

541 - 560

561 - 580

581 - 600

601 - 620

621 - 640

641 - 660

661 - 680

681 - 705


Skulpturen

720 - 729


Porzellan / Keramik

730 - 740

741 - 760

761 - 780

781 - 798


Schmuck

800 - 804


Zinn / Unedle Metalle

805 - 811


Glas bis 1900

820 - 840

841 - 860

861 - 869


Glas Jugenstil / Art Deco

870 - 875


Glas ab 1930

876 - 879


Paperweights

880 - 887


Asiatika

890 - 897


Mobiliar / Einrichtung

901 - 912


Lampen

918 - 925


Teppiche

926 - 938


Rahmen

940 - 942


Miscellaneen

943 - 952




<<<      >>>
KatNr. 741 Paar Bildnisstassen mit Untertassen. Wien. Um 1800.

741   Paar Bildnisstassen mit Untertassen. Wien. Um 1800.

Porzellan, glasiert. Schlanke, zylindrische Tassenform mit ausgestellter Mündung und hoch ansetzendem, vergoldeten Volutenhenkel. Tassenwandung und Fahnen der Untertassen mit blauem Fond und reicher Goldstaffage. Tassen frontal mit Damenbildnissen in zarter Aufglasurmalerei. Am Boden Firmenmarke (Bienenkorb) in Unterglasurblau, auf den Tassen beschriftet. Zugegeben zwei kleine, floral verzierte Silberlöffel (gemarkt 835er Silber).

D. 11,5, H. 10 cm. 280 €
Zuschlag 360 €
KatNr. 742 Ansichtentasse mit Untertasse. Wohl Thüringen. Um 1830.

742   Ansichtentasse mit Untertasse. Wohl Thüringen. Um 1830.

Porzellan, glasiert. Blütenförmiger Korpus mit ausgestellter Mündung auf eingezogenem Rundstand. Mit der Ansicht des Marktplatzes zu Saalburg in polychromer Aufglasurmalerei. Mündungsrand der Tasse und Untertassenrand goldstaffiert. Tasse am Boden betitelt.
Goldstaffage an der Tasse minimal berieben.

H. 8 cm, D. 13,5 cm. 280 €
Zuschlag 250 €
KatNr. 743 Ansichtentasse mit Untertasse. Unbekannte Manufaktur. Mitte 19. Jh.

743   Ansichtentasse mit Untertasse. Unbekannte Manufaktur. Mitte 19. Jh.

Porzellan, glasiert. Kelchförmiger Korpus mit ausgestellter Mündung auf eingezogenem Rundstand. Hochgezogener, filigraner Henkel. Wandung frontal mit Landschaftsdarstellung in polychromer Aufglasurmalerei. Reiche Goldstaffage auf der Wandung, breite Innenrandvergldung.
Goldstaffage an der Tasse minimal berieben.

H. 11 cm, D. 14 cm. 240 €
Zuschlag 200 €
KatNr. 744 Ansichtentasse mit Untertasse. Unbekannte Manufaktur. Mitte 19. Jh.

744   Ansichtentasse mit Untertasse. Unbekannte Manufaktur. Mitte 19. Jh.

Porzellan, glasiert. Trichterförmiger Korpus mit hochgezogenem Henkel auf drei Tatzenfüßen. Unterer Rand mit umlaufendem, vollplastischem Perlbanddekor. Tassenwandung und Fahne der Untertasse mit grünem Fond und floralem, partiell vergoldetem Dekor. Auf der Wandung die Ansicht "theatre s´ martin" in polychromer Aufglasurmalerei.
Tasse mit Haarriß (ca. 7 cm) am Henkelansatz und restauriertem Henkel. Untertasse mit Haarriss.

H. 10,5 cm, D. 14,5 cm. 220 €
Zuschlag 180 €
KatNr. 745 Ansichtentasse mit Untertasse. Unbekannte Manufaktur. Mitte 19. Jh.

745   Ansichtentasse mit Untertasse. Unbekannte Manufaktur. Mitte 19. Jh.

Porzellan, glasiert. Zylindrischer Korpus mit ausgestellter Mündung und hochgezogenem Henkel. Partiell goldstaffiert. Auf der Wandung Darstellung des "Dorotheens Thal in Carlsbad" in polychromer Aufglasurmalerei. Verso betitelt sowie mit gold- und roséfarbenem, ornamentalen Rankendekor versehen, dieses wiederholt sich auf der Fahne der Untertasse.
Tasse mit Chip am Mündungsrand. Goldstaffage minimal berieben.

H. 10,5 cm, D. 15,5 cm. 240 €
Zuschlag 200 €
KatNr. 746 Tasse mit Untertasse. Meissen. Um 1850.

746   Tasse mit Untertasse. Meissen. Um 1850.

Porzellan, glasiert, goldstaffiert. Oktagonaler Tassenkorpus mit ausgestelltem, innen vergoldeten Mündungsrand. Fahne der Untertasse und Wandung der Tasse mit stilisiertem Floralrelief verziert. Am Boden Schwertermarke in Unterglasurblau
Goldstaffage teilweise stark berieben. Chip am Standring der Untertasse.

D. 15,5 cm, H. 7,5 cm. 90 €
Zuschlag 70 €
KatNr. 747 Tasse mit Untertasse. KPM Berlin. Um 1880.

747   Tasse mit Untertasse. KPM Berlin. Um 1880.

Porzellan, glasiert. Eiförmiger Tassenkorpus mit ausgestellter Mündung auf trompetenförmigem Rundstand. Hochgezogener Henkel. Wandung mit hellblauem und roséfarbenem Fond sowie radiertem Golddekor. Frontale Inschrift "Eternal Attachment". Am Boden einfach geschliffene Zeptermarke in Unterglasurblau.
Untertasse ergänzt.

H. 10,5 cm, D. 14,7 cm. 120 €
KatNr. 748 Tasse mit Untertasse. Meissen. Um 1930/ 1950.

748   Tasse mit Untertasse. Meissen. Um 1930/ 1950.

Porzellan, glasiert. Fahne der Untertasse und Wandung der Tasse mit stilisiertem Floralrelief verziert. Am Boden Schwertermarke in Unterglasurblau, zweifach geschliffen, sowie Ritz- und Prägenummern.

D. 15,5 cm, H. 7,5 cm. 60 €
KatNr. 749 Tasse mit Untertasse. Meissen. Um 1900.

749   Tasse mit Untertasse. Meissen. Um 1900.

Porzellan, glasiert, goldstaffiert. Fahne der Untertasse und Wandung der Tasse mit stilisiertem Floralrelief, goldgehöht. Innenseite der Tasse mit breitem Goldstreifen. Am Boden Schwertermarke in Unterglasurblau sowie Ritz- und Malernummern.
Goldstaffage stark berieben.

D. 16 cm, H. 7 cm. 70 €
KatNr. 750 Tasse mit Untertasse. Meissen. Um 1900.

750   Tasse mit Untertasse. Meissen. Um 1900.

Porzellan, glasiert, goldstaffiert. Bauchige Tasse mit ausgestelltem Rundstand und hochgezogenem Henkel. Wandung mit goldfarbenem Blumendekor und der Inschrift "Dem Hausherren", breite Innenrandvergoldung. Am Boden Schwertermarke in Unterglasurblau.
Goldstaffage, besonders an der Untertasse berieben.

H. 7,5 cm, D. 13,5 cm. 50 €
Zuschlag 40 €
KatNr. 751 Tasse und Untertasse. Meissen. 1920er Jahre.

751   Tasse und Untertasse. Meissen. 1920er Jahre.

Porzellan, glasiert. Tasse und Untertasse mit zarten Reliefblumen dekoriert. Am Boden dreifach geschliffene Schwertermarke in Unterglasurblau, sowie Präge- und Ritznummern.

D. 10,5 cm, H. 5 cm. 40 €
Zuschlag 30 €
KatNr. 752 Paar Reliefteller. Meissen. Um 1850.

752   Paar Reliefteller. Meissen. Um 1850.

Porzellan, glasiert. Runde, flach gemuldete Form. Die Fahnen mit umlaufendem Reliefdekor in Form sich zugewandter Delphinenpaare, jeweils eine Muschel über einer Kugel einschliesend, im Spiegel reliefiertes Floral-Sterndekor. Mündungsrand und Spiegel mit umlaufendem reliefierten Kordelband. Am Boden Schwertermarke in Unterglasurblau und Formnummer "X. 26. a.".

D. 26,5 cm. 50 €
Zuschlag 110 €
KatNr. 753 Zierteller. Meissen. Um 1900.

753   Zierteller. Meissen. Um 1900.

Porzellan, glasiert. Runde, tief gemuldete Form. Fahne und Spiegel mit Arkantusblattrelief-Dekor. Am Boden zweifach geschliffene Schwertermarke in Unterglasurblau und Formnummer "B. 150".
Goldstaffage berieben.

D. 28 cm. 120 €
KatNr. 754 Zierteller. Meissen. Um 1900.

754   Zierteller. Meissen. Um 1900.

Porzellan, glasiert. Runde, tief gemuldete Form. Passig geschweifter Rand. Fahne und Spiegel mit partiell goldstaffiertem Weinlaubrelief-Dekor. Am Boden Schwertermarke in Unterglasurblau.
Goldstaffage berieben, Chip am Standring.

D. 28 cm. 120 €
KatNr. 755 Zierteller. Meissen. Wohl um 1900.

755   Zierteller. Meissen. Wohl um 1900.

Runde, tief gemuldete Form. Fahne und Spiegel mit Wickenblüten und -blattrelief-Dekor. Rand goldstaffiert. Am Boden zweifach geschliffene Schwertermarke in Unterglasurblau ausgeschliffen.
Fahne mit Haarriß ( 4 cm) Goldstaffage berieben, vereinzelte altrestaurierte Brandstellen.

D. 28 cm. 110 €
KatNr. 756 Paar Suppenteller. Meissen. Um 1870.

756   Paar Suppenteller. Meissen. Um 1870.

Porzellan, glasiert. Runde, tiefe gemuldete Form, passig geschweifte Fahne mit goldstaffierter "A-Kante". Boden mit Schwertermarke in Unterglasurblau und Prägenummern.

D. 24 cm. 60 €
KatNr. 757 Sechs Teller. Meissen. Um 1880.

757   Sechs Teller. Meissen. Um 1880.

Porzellan, glasiert. Runde, flach gemuldete Form. Die Spiegel dekoriert mit "Blume 1" in polychromer Aufglasurmalerei, auf den Fahnen gestreute Blümchen. Am Boden zweifach geschliffene Schwertermarke in Unterglasurblau, Malermarke, Präge- und Ritznummern.
Ein Teller mit größerem Chip (ca. 15 mm).

D. ca. 22 cm. 150 €
Zuschlag 160 €
KatNr. 758 Ménage. KPM Berlin. Um 1840.

758   Ménage. KPM Berlin. Um 1840.

Porzellan, glasiert. Dreipass-Schale mit senkrecht gerillter Fahne und spitzem Mittel-Knauf mit Blattdekor. Am Boden gemarkt und geprägt "N".
Chip (1 cm) am Mündungsrand, Brandriß (3 cm), Glasur am Knauf minimal berieben.

D. 31 cm. 120 €
KatNr. 759 Saucière. Meissen. Um 1880.

759   Saucière. Meissen. Um 1880.

Porzellan, glasiert. In polychromer Aufglasurmalerei staffiert mit "Meissner Rose", aus dem Service "Neuer Ausschnitt". Am Boden zweifach geschliffene Schwertermarke in Unterglasurblau, Malermarke, Präge- und Ritzzeichen.

L. 25 cm. 60 €
KatNr. 760 Anbietschale. Meissen. Um 1880.

760   Anbietschale. Meissen. Um 1880.

Porzellan, glasiert. Der Spiegel in polychromer Aufglasurmalerei staffiert mit "Blume 1" und gestreuten Blümchen. Aus dem Service "Neuer Ausschnitt", Quadratische, tief qgemuldete Form mit steiler Fahne und passig geschweiftem Rand. Am Boden zweifach geschliffene Schwertermarke in Unterglasurblau, Malermarke, Präge- und Ritznummern.
Chip am Mündungsrand, kleiner Brandriß am Stand.

23,5 cm. 60 €
Zuschlag 50 €
NACH OBEN <<<      >>>


Die im Katalog ausgewiesenen Preis sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Regelbesteuerte Artikel sind gesondert gekennzeichnet, zu Ihrer Information ist der Schätzpreis zusätzlich inkl. MwSt (brutto) ausgewiesen.
Alle Aufrufe und Gebote sind Nettopreise! (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.3.)

** Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,0%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)

DEUTSCH  |  ENGLISH
HOME |  MAIL TO US © SCHMIDT KUNSTAUKTIONEN DRESDEN OHG |  IMPRESSUM