home
home

ONLINE - KATALOG

AUKTION 31 Bildende Kunst des 17.-21. Jahrhundert
  Auktion 31
  Online - Katalog
  Highlights
  PDF - Katalog
  Katalog bestellen
  Bieterformular
  Top-Zuschläge
  Ergebnisliste (PDF)
KatNr. 5 Gustav Adolf Hahn, Blick in einen gotischen Innenhof. Um 1850/ 1860.
KatNr. 5 Gustav Adolf Hahn, Blick in einen gotischen Innenhof. Um 1850/ 1860.

005   Gustav Adolf Hahn, Blick in einen gotischen Innenhof. Um 1850/ 1860.

Öl auf Leinwand. Signiert u.re. "Hahn". Verso von unbekannter Hand auf dem Keilrahmen in Rot bezeichnet "gem. v. Hahn" und "Schloß Wachwitz b/ Dresden", in Blei "II". U.re. zwischen Keilrahmung und Rahmung mit den Resten eines Etiketts der "Königlichen Garde-Meubles-Verwaltung". In goldgefaßter Schmuckleiste gerahmt.
Minimale Retuschen o.li., partielles, feines Krakelee.
Provenienz: Dresdner Privatbesitz; vor 1928 in wettinischem Besitz.

36,2 x 27,5 cm, Ra. 46 x 37 cm. Aufruf 1300 €
Zuschlag 3400 €
KatNr. 11 Carl Gustav Carus, Mondscheinlandschaft. Um 1830.
KatNr. 11 Carl Gustav Carus, Mondscheinlandschaft. Um 1830.
KatNr. 11 Carl Gustav Carus, Mondscheinlandschaft. Um 1830.
KatNr. 11 Carl Gustav Carus, Mondscheinlandschaft. Um 1830.

011   Carl Gustav Carus, Mondscheinlandschaft. Um 1830.

Öl auf Papier, nachträglich auf Malpappe kaschiert. Die Kanten der Trägerpappe mit Papier kaschiert und vergoldet. Unsigniert. Verso von unbekannter Hand ausführlich bezeichnet. In einer breiten Holzleiste gerahmt.
Die Blattecken des Bildträgers mit klei

23 x 32,2 cm, Malpappe 24 x 33,2 cm, Ra. 32 x 41 cm. Aufruf 25000 €
Zuschlag 25000 €
KatNr. 14 Robert Sterl
KatNr. 14 Robert Sterl
KatNr. 14 Robert Sterl

014   Robert Sterl "Stalleingänge". Um 1888.

Öl auf dünner Malpappe, auf Hartfaser kaschiert. Unsigniert. Von der Witwe des Künstlers u.re. bezeichnet "R. Sterl". Verso mit dem Nachlaß-Etikett Nr. "A 286" versehen. In einer kräftig profilierten Stuckleiste gerahmt.
Malschicht in den dunklen, pastos

32,8 x 25,8 cm, Ra. 52 x 45 cm. Aufruf 2000 €
Zuschlag 3000 €
KatNr. 25 Johannes Beutner, Nach dem Bade. 1942.
KatNr. 25 Johannes Beutner, Nach dem Bade. 1942.

025   Johannes Beutner, Nach dem Bade. 1942.

Öl auf Leinwand. In Rotbraun signiert u.re. "Joh. Beutner" und datiert.
Malschicht punktuell leicht angeschmutzt und vereinzelt mit strichförmigem, langgliedrigen Krakelee. Im Inkarnat und teilweise in pastoseren Partien partielle Frühschwundrißbildung,

131 cm x 180,5 cm. Aufruf 20000 €
Zuschlag 23000 €
2012-03-10

044   Hermann Glöckner, Verlaufende Strukturen über gefächerten Spachtelzügen. 1962/ 1968.

Gips, Leim, Casein, Tempera und Alkydharzlack auf Pappe. Verso schwarzbraun grundiert, mit einer Flächenaufteilung in Blei und mittig in Deckweiß monogrammiert "G" (Schablone). Darunter signiert "Hermann Glöckner", datiert u.li. "bis 140162" sowie ausführ

15,2 x 27,3 cm, Ra. 26 x 37,3 cm. Aufruf 6000 €
** Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 6000 €
2012-03-10

045   Hermann Glöckner "Frau mit roter Kappe". 1948.

Tempera auf Papier. In der originalen Künstlerrahmung hinter Glas gerahmt, auf der Rückwand in Blei signiert "Glöckner", datiert und bezeichnet. Verso auf dem Papier nochmals datiert.
Ecken des Blattes mit kleineren Knickspuren. Im Randbereich o.li. und u.li. jeweils ein kleinerer Abriß. Malschicht vereinzelt mit minimalen Farbabplatzungen.

23 x 20,5 cm, Ra. 28,7 x 26,4 cm. Aufruf 750 €
** Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 2200 €
2012-03-10

048   Josef Hegenbarth, Panther. 1940er Jahre.

Öl auf Leinwand. Unsigniert. Verso mit dem Nachlaßstempel versehen u.li.
Pastose Malschicht mit feinem, vertikalen Krakelee. Leinwand durch den starken Farbauftrag etwas gelockert; u.li. Gewebefaden in Malschicht.
Die Authentizität des Gemäldes wurde v

21 x 30,5 cm. Aufruf 3700 €
** Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 4000 €
2012-03-10

055   Hans Jüchser "Lesende liegend". 1966.

Öl auf Leinwand. Signiert u.re. "Jüchser." und datiert. Malträger verso grundiert, mittig signiert, ortsbezeichnet, betitelt und datiert. In silbergefaßter Holzleiste gerahmt.
Malschicht mit kleiner Druckstelle mit minimaler Farbablösung im linken Arm de

55,7 x 74,6 cm, Ra. 63,8 x 83,5 cm. Aufruf 7000 €
** Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 12000 €
KatNr. 94 Martha Schrag

094   Martha Schrag "Morgenstimmung". Wohl 1928.

Öl auf Leinwand. Signiert u.re. "M. Schrag". Verso auf dem Keilrahmen o. in Schwarz nochmals signiert und ortsbezeichnet "Chemnitz", u. mit einem kleinen Klebeetikett mit ausführlicher Bezeichnung von unbekannter Hand. Die Leinwand verso u.Mi. mit einem größeren Klebeetikett der Kunsthütte Chemnitz "Gewinn der Verlosung 1928".

91 x 68,5 cm, Ra. 102,5 x 81,5 cm. Aufruf 300 €
Zuschlag 1300 €
KatNr. 95 Martha Schrag

095   Martha Schrag "Blick auf eine Gärtnerei". 1947.

Öl auf Malpappe. Signiert u.re. "M. Schrag" und datiert. Verso von der Künstlerin ausführlich bezeichnet und betitelt o.Mi. sowie mit verschiedenen Klebeetiketten o.li. und o.re. In schmaler Holzleiste gerahmt.
Malschicht stellenweise leicht kratzspurig.

58,2 x 75,2 cm, Ra. 67 x 84 cm. Aufruf 500 €
Zuschlag 3400 €
KatNr. 105 Otto Westphal, Karussell im Großen Garten. 1921.
KatNr. 105 Otto Westphal, Karussell im Großen Garten. 1921.

105   Otto Westphal, Karussell im Großen Garten. 1921.

Öl auf Leinwand. Signiert u.re. "Otto Westphal." und datiert. Verso auf dem Keilrahmen bezeichnet "182. Otto Westphal". In profilierter, goldfarbener Holzleiste mit Eckverzierungen gerahmt.
Malschicht punktuell angeschmutzt; vereinzelt beginnende Krakeleebildung.

Als Schüler Carl Bantzers liegt auch dem malerischen Werk Otto Westphals eine postimpressionistische Auffassung zugrunde, die sich jedoch in einer unaufdringlich nahsichtigen Stimmungsmalerei äußert. Westphals Landschaften und Parkszenen fangen unstilisiert das Gesehene ein; seine technisch sichere Beherrschung des Malerischen rückt ihn in die unmittelbare Nähe von Gotthardt Kuehl und Ferdinand Dorsch.

70,2 x 85,6 cm, Ra. 79,5 x 95 cm. Aufruf 800 €
Zuschlag 2900 €
KatNr. 106 Paul Wilhelm, Der Neumarkt in Dresden. 1926 - 1930.

106   Paul Wilhelm, Der Neumarkt in Dresden. 1926 - 1930.

Öl auf Leinwand. Signiert u.re. "P. Wilhelm". Verso schwach lesbar mittig signiert "Paul Wilhelm" sowie mit einem Rundstempel versehen u.li. (nicht aufgelöst). U.li. auf dem Keilrahmen mit einem Klebeetikett "575" versehen.
Malschicht angeschmutzt und kr

97,5 x 124,5 cm. Aufruf 8000 €
Zuschlag 8500 €
KatNr. 140 Louis Douzette, Mondscheinlandschaft auf dem Darß. Wohl um 1900.
KatNr. 140 Louis Douzette, Mondscheinlandschaft auf dem Darß. Wohl um 1900.

140   Louis Douzette, Mondscheinlandschaft auf dem Darß. Wohl um 1900.

Gouache und Tempera auf Papier. Signiert u.li. "L. Douzette". Hinter Glas in goldgefaßter Stuckleiste mit Blattprofil gerahmt.
Umlaufend mit einer zarten Graphitumrandung durch Künstlerhand.
Blatt verso deutlicher gebräunt. Malschicht u.re. mit zwei kle

33,3 x 57,1 cm, Ra. 54,5 x 77,5 cm. Aufruf 1500 €
Zuschlag 3800 €
KatNr. 257 Rembrandt Harmensz. van Rijn, Der Engel verläßt die Familie des Tobias. 1641.

257   Rembrandt Harmensz. van Rijn, Der Engel verläßt die Familie des Tobias. 1641.

Radierung auf Bütten. Späterer Druck des 19. Jahrhunderts. In der Platte u.Mi. signiert "Rembrandt" und datiert. Am unteren Blattrand von fremder Hand in Blei undeutlich bezeichnet, u.li. nummeriert "29.". Blatt fest hinter Glas montiert und gerahmt.
Blatt stärker gebräunt und lichtrandig. Papier an der Plattenkante u.li. mit Einriß.

Pl. 10,4 x 15,2 cm, Bl. 15,2 x 19,6 cm, Ra. 17,4 x 21,2 cm. Aufruf 100 €
Zuschlag 700 €
2012-03-10

364   Wolfgang Mattheuer "Regenschauer". 1974.

Holzschnitt. In Blei signiert "W. Mattheuer" und datiert u.re., nummeriert "6/60" u.li.
Blatt etwas gebräunt und minimal stockfleckig.
WVZ Koch/ Seyde/ Gleisberg 201.

Stk. 29,8 x 35,6 cm, Bl. 39,6 x 50 cm. Aufruf 250 €
** Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 650 €
2012-03-10

380   Neo Rauch "Bote". 1993.

Lithographie auf China, auf Bütten aufgewalzt. In Blei signiert "Rauch" u.re. und datiert, betitelt u.Mi., u.li. nummeriert "44/125". Verso u.re. mit dem Stempel des Herausgebers. In der Umschlaginnenseite mit einem Vorwort von Klaus Werner, Leipzig. Erst

China ca. 39,7 x 22,2 cm, Bl. 49 x 27,4 cm. Aufruf 1200 €
** Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 2200 €
KatNr. 382 Gerhard Richter

382   Gerhard Richter "Gerhard Richter. Editionen 1965-1993". 1993.

Offsetdruck. Plakat zur titelgebenden Ausstellung in der Kunsthalle Bremen. In Kugelschreiber signiert "Gerhard Richter" u.Mi. Titelbild: "Hund" von 1965 aus der Serie von acht Siebdrucken. Signiert "G.Richter" u.re. und ausführlich datiert u.li.
Blatt etwas fleckig und angeschmutzt, zwei Einrisse u.Mi. sowie am linken Rand stärker wellig und knickspurig.

83 x 59,2 cm. Aufruf 350 €
** Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 700 €
2012-03-10

463   Peter August Böckstiegel "Frühling in Cossebaude". 1920.

Farblithographie in fünf Farben (Rot, Blau, Grün, Gelb und Schwarz), auf "Zanders Johann Wilhelm" - Papier gedruckt. Im Stein u.Mi. monogrammiert "P.A.B." In Blei u.re. signiert "P.A. Böckstiegel", u.li bezeichnet "Org. Steinzeichnung" und "Handdruck", u.Mi. betitelt. Hinter Glas gerahmt.
Das Blatt leicht gegilbt und mit sehr schmalem Lichtrand. Zwei sehr kleine Einrisse am Bildrand u.li. und einer o.re. Der Linke Rand etwas knickspurig. Blatt verso mit den Resten einer vollrandigen Montierung.
WVZ Matuszak 96; WVZ Becker 101.

Abzug außerhalb der Mappenauflage "Bauernleben" von 1920.

Nur für einen kurzen Zeitabschnitt - zu Beginn der zwanziger Jahre - widmete sich Böckstiegel der lithographischen Technik, griff darin aber zugleich jene expressionistischen Züge auf, die ihn mit der "Gruppe 1917" und der "Dresdner Sezession. Gruppe 1919" verbanden. Anders jedoch als eine Vielzahl seiner Künstlerkollegen zog es ihn nicht zu den undurchsichtigen Milieus der Großstadt. Statt dessen suchte er seine Motive auf dem Land und bei den Menschen der eigenen Umgebung, die dessen Arbeiten zu einer persönlicheren Ausdrucksweise verhalfen. Nicht zuletzt die Grafiken der Mappe "Bauernleben" zeugen von jener Verbundenheit mit dem ländlichen Milieu. So beschränkte sich der Künstler in seinen ungewöhnlich großformatigen Ansichten auf eine vereinfachte Strichführung und Reduzierung der Gegenstände auf das Wesentliche, die sich in den kräftigen Farben der Expressionisten spiegeln und welche die schlichten Szenerien in dynamisch-avantgardistische Weltsichten zu verwandeln mögen.

St. 54,3 x 70 cm, Bl. 63,4 x 77,2 cm, Ra. 65 x 79 cm. Aufruf 3500 €
** Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 3600 €
2012-03-10

478   Otto Dix, Portrait Roland Hettner. 1962.

Graphitzeichnung auf chamoisfarbenem Büttenkarton, wohl Seite eines Fotoalbums mit linksbündig montiertem Vorsatzpapier. In Graphit signiert u.re. "Otto Dix" und datiert.
Unscheinbar knickspurig.
Wird in den Nachtrag zum WVZ Lorenz unter SW 7.4.19 aufge

28,4 x 21,5 cm. Aufruf 1800 €
** Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 2400 €
KatNr. 526 Joachim Heuer, Stilleben mit brauner Gitarre. 1971.

526   Joachim Heuer, Stilleben mit brauner Gitarre. 1971.

Mischtechnik (u.a. Monotypie und Öl) auf Papier. U.re. ligiert monogrammiert "JH" und datiert.
Randbereiche des Blattes stärker angeschmutzt und knickspurig, leicht stockfleckig. Linker Rand mit vertikaler Falz.

Darst. 24,5 x 36 cm, Bl. 36 x 50,5 cm. Aufruf 400 €
Zuschlag 900 €
2012-03-10

598   Wilhelm Müller, Ohne Titel. 1965.

Gouache auf rotem Velourspapier. Signiert mit dem Künstlersignet u.re., ebenda datiert "26.8.65". Von Künstlerhand auf Untersatzpapier montiert, im Passepartout.
An den oberen Ecken mit leichten Knickspuren; rechter Rand technikbedingt minimal wellig. Reißzwecklöchlein.

48,8 x 32 cm. Aufruf 800 €
** Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 1500 €
2012-03-10

607   Emil Nolde "Ringelreihe". 1908.

Radierung. U.re. in Blei signiert "Emil Nolde.", betitelt u.Mi. Eines von 35 Exemplaren des III. Zustands. Im Passepartout.
Das Blatt lichtrandig und leicht gegilbt, in den Randbereichen knick- und fingerspurig sowie mit kleineren Läsionen. Kleiner Stock

Pl. 21,9 x 26,4 cm, Bl. 63,3 x 48,4 cm. Aufruf 5000 €
** Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 8000 €
2012-03-10

635   Günter Schmitz "Pieschener Hafen im Winter". 1986.

Aquarell. U.re. ligiert monogrammiert "GS" und datiert. Hinter Glas in der originalen Künstlerrahmung gerahmt. Rückwand mit dem Adreßstempel des Künstlers versehen und handschriftlich betitelt.
Blatt minimal angeschmutzt.

22,5 x 31 cm, Ra. 35,5 x 45 cm. Aufruf 250 €
** Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 750 €
2012-03-10

643   Max Schwimmer "Europa". 1940.

Bleistiftzeichnung. U.re. signiert "Max Schwimmer" und datiert.
Blatt an den oberen Ecken auf Untersatzpapier montiert, die unteren Ecken mit den Resten einer alten Montierung. Blatt etwas gebräunt, re. Rand mit einem länglichen Bräunungsstreifen. Unterer Rand mit einer Knickspur.

Bl. 21 x 29,6 cm, Untersatzpapier 30 x 40 cm. Aufruf 220 €
** Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 480 €
2012-03-10

670   Werner Tübke "Mittag bei Palermo". 1987.

Lithographie auf "Hahnemühle"-Bütten. Im Stein spiegelverkehrt signiert "Tübke" und ausführlich datiert u.re. In Blei signiert u.re. und nummeriert "18/66" u.li. (Auflage abweichend zur WVZ-Angabe). Verso in Blei von fremder Hand bezeichnet u.li.
WVZ Tübke 162, L 5/87.

St. 30 x 42,5 cm, Bl.39,6 x 53,5 cm. Aufruf 320 €
** Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 700 €
KatNr. 734 Rudolph Hölbe
KatNr. 734 Rudolph Hölbe
KatNr. 734 Rudolph Hölbe

734   Rudolph Hölbe "Sirene". Um 1887/ 1888.

Bronze, gegossen, schwarzbraun patiniert. Auf der naturalistischen Plinthe signiert "Rud. Hölbe. Dresden". Rückseitig an der Außenkante der Plinthe mit dem Gießereistempel "Guss A. Milde & Co. Dresden.". An der Unterseite Reste älterer Klebe- Etiketten.

H. 58 cm, mit Sockel 71 cm, T. 55 cm. Aufruf 3000 €
Zuschlag 10000 €
NACH OBEN


Die im Katalog ausgewiesenen Preis sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Regelbesteuerte Artikel sind gesondert gekennzeichnet, zu Ihrer Information ist der Schätzpreis zusätzlich inkl. MwSt (brutto) ausgewiesen.
Alle Aufrufe und Gebote sind Nettopreise! (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.3.)

** Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,0%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)

DEUTSCH  |  ENGLISH
HOME |  MAIL TO US © SCHMIDT KUNSTAUKTIONEN DRESDEN OHG |  IMPRESSUM