home
       

ONLINE-KATALOG

AUKTION 51
   Auktion 51
  Highlights

Sortierung   ARTIKEL
Sortierung   KÜNSTLER

 alle Artikel
 nur Nachverkauf
 nur Zuschläge

Gemälde 16.-19. Jh.

001 - 021

022 - 030


Gemälde 20.-21. Jh.

035 - 060

061 - 080

081 - 100

101 - 120

121 - 140

141 - 160

161 - 183


Grafik 16.-18. Jh.

191 - 200

201 - 220

221 - 240

241 - 262


Grafik 19. Jh.

270 - 280

281 - 300

301 - 320

321 - 330


Grafik 20.-21. Jh.

340 - 360

361 - 380

381 - 400

401 - 420

421 - 440

441 - 460

461 - 480

481 - 500

501 - 520

521 - 540

541 - 560

561 - 580

581 - 600

601 - 620

621 - 640

641 - 660

661 - 680

681 - 700

701 - 720

721 - 740

741 - 760

761 - 780

781 - 800

801 - 820

821 - 840

841 - 860

861 - 880

881 - 900

901 - 920

921 - 940

941 - 960

961 - 980

981 - 1005


Fotografie

1010 - 1020


Skulpturen

1025 - 1040

1041 - 1055


Figürliches Porzellan

1060 - 1067


Porzellan / Keramik

1068 - 1080

1081 - 1100

1101 - 1120

1121 - 1140

1141 - 1160

1161 - 1178


Glas

1185 - 1197


Schmuck

1200 - 1203


Silber

1205 - 1217


Zinn / Unedle Metalle

1218 - 1224


Asiatika

1225 - 1232


Uhren

1235 - 1240


Miscellaneen

1248 - 1263


Rahmen

1264 - 1269


Lampen

1270 - 1278


Mobiliar / Einrichtung

1291 - 1300

1301 - 1309


Teppiche

1315 - 1321





SUCHE Suche
VERKAUF
 <<<      >>>
KatNr. 441 Erich Fraaß, Am Wilisch (Osterzgebirge). Um 1928.

441   Erich Fraaß, Am Wilisch (Osterzgebirge). Um 1928.

Erich Fraaß 1893 Glauchau – 1974 Dresden

Bleistiftzeichnung und Farbstiftzeichnung auf feinem, wolkigen Papier. In Blei monogrammiert u.re. "E.F." Verso wohl von fremder Hand in Blei bezeichnet.

Leicht knickspurig und fleckig. Unscheinbare Reißzwecklöchlein in den Ecken. Perforation am o. Rand

21 x 26,8 cm. 150 €
Zuschlag 120 €
KatNr. 442 Erich Fraaß, Kornpuppen. Wohl 1930er Jahre.

442   Erich Fraaß, Kornpuppen. Wohl 1930er Jahre.

Erich Fraaß 1893 Glauchau – 1974 Dresden

Holzschnitt auf Bütten. Unterhalb der Darstellung in Blei re. signiert "Erich Fraaß". Mit einer Widmung von fremder Hand am u. Rand. An den o. Ecken auf Untersatzkarton Montiert.

Gebräunt und etwas lichtrandig.

Stk. 40,5 x 50,5 cm, Bl. 62,5 x 50,8 cm, Untersatz. 56 x 72 cm. 150 €
Zuschlag 120 €
KatNr. 443 Erich Fraaß, Schnitter. Wohl 1940er Jahre.

443   Erich Fraaß, Schnitter. Wohl 1940er Jahre.

Erich Fraaß 1893 Glauchau – 1974 Dresden

Farblithografie auf chamoisfarbenen "Holland"-Papier. Im Stein ligiert monogrammiert "EF" u.re. Unterhalb der Darstellung re. in Blei signiert "E. Fraaß".

Abgebildet in: Heinz, Hellmuth: Erich Fraaß. Das Grafische Werk. Ausstellung zu seinem 60. Geburtstag, Freital 1953, S. 6.

Knickspurig. Papier gebräunt, vor allem am Bildrand o. und u. Blattrand o. mit Randläsionen und kleinen Einrissen außerhalb der Darstellung.

St. 49,5 x 40,5 cm, Bl. 64 x 47,8 cm. 180 €
Zuschlag 170 €
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

444   W. Franzen, Felsige Landschaft mit Sommerwiese. Anfang 20. Jh.

W. Franzen 20. Jh.

Gouache und farbige Pastellkreidezeichnung auf Papier, vollständig auf Malpappe aufgezogen. Signiert "W. FRANZEN" u.re. Hinter Glas in Jugendstilleiste gerahmt.

Oberfläche minimal angeschmutzt, kleine Druckstelle am li. Rand im Bereich des Himmels. Reißzwecklöchlein in der Ecke o.re.

45,4 x 31,6 cm, Ra. 52,5 x 38,5 cm. 100 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
KatNr. 445 Alexander Friedrich

445   Alexander Friedrich "Fähre VII" (Hamburger Hafen). Wohl um 1940.

Alexander Friedrich 1895 Hamburg – 1968 ebenda

Kupferstich. In der Platte o.Mi. betitelt. Unterhalb der Darstellung in Blei li. signiert "A. Friedrich". Verso mit gestrichenem Inventarstempel.

Angeschmutzt und knickspurig. Am li. Rand gebräunt, Einriss (3,5 cm) am o. Rand.

Pl. 12 x 48 cm, Bl. 26,7 x 64 cm. 100 €
KatNr. 446 Emile Othon Friesz

446   Emile Othon Friesz "Nymphe". 1. H. 20. Jh.

Emile Othon Friesz 1879 Le Havre – vor 1916 Paris

Lithografie auf kräftigem Papier. Im Stein unleserlich signiert. Unter der Darstellung re. mit dem Stempel des Künstlers versehen, die Nummerierung "197/200" in Blei enthaltend. Am Blattrand u. re. betitelt und unleserlich bezeichnet sowie nochmals gestempelt nummeriert, u.li. mit dem Trockenstempel "Guilde de la Gravure" (Lugt 1110b, übrige Stempel nicht bei Lugt). Abzug der Edition nach 1954. Hinter Glas in einfacher schwarzer Holzleiste gerahmt.

Blattränder mit Läsionen, vereinzelte Stockflecken, etwas lichtrandig und fingerspurig.

Darst. ca. 23 x 17 cm, Bl. 56,5 x 38,5 cm, Ra. 63 x 45 cm. 60 €
KatNr. 447 Ellen Fuhr

447   Ellen Fuhr "Menschen auf der Straße (Gethsemane)". 1989.

Ellen Fuhr 1958 Berlin – lebt und arbeitet in Berlin und Hiddensee

Aquatintaradierung mit Reservage auf festem Velin. In Blei unterhalb der Darstellung re. signiert "Fuhr" und datiert, mittig betitelt sowie li. nummeriert "11/20".

Oberer und unterer Rand etwas knickspurig.

Pl. 45,2 x 63,9 cm, Bl. 59,8 x 75,2 cm. 60 €
Zuschlag 50 €
KatNr. 448 Paul Fuhrmann, Komposition. 1922/1923.

448   Paul Fuhrmann, Komposition. 1922/1923.

Paul Fuhrmann 1893 Berlin-Spandau – 1952 Berlin

Linolschnitt auf wolkigem Papier. Umsigniert. U.li. nummmeriert "92/200". Autorisierter Nachdruck der
Galerie am Sachsenplatz, Leipzig.

Minimale Randläsionen.

Pl. 20 x 17 cm, Bl. 22 x 20 cm. 120 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
KatNr. 449 Wilhelm Funk

449   Wilhelm Funk "Alt Schwandorf". 1. H. 20. Jh.

Wilhelm Funk 1866 Hannover – 1949 München

Holzschnitt auf dünnem Bütten. Im Stock monogrammiert "WH" u.re. In Blei unterhalb der Darstellung re. signiert "Wilhelm Funk". U.li. schwer leserlich betitelt. Weiterhin unleserlich bezeichnet u.re. und mit einem kleinen Symbol versehen u.Mi. Im Passepartout unfachmännisch montiert.

Lichtrandig, angeschmutzt und am Blattrand o. mit kleinen Einrissen. Blattrand re. mit unregelmäßigem Rand. Montierung recto.

Stk. 20,8 x 16,9 cm, Bl. 24,6 x 19,5 cm, Psp. 47 x 37,5 cm. 40 €
KatNr. 450 Paul Gangolf

450   Paul Gangolf "Koksende Hure". 1925.

Paul Gangolf um 1879 Wiesbaden – 1939 Dt.-frz. Grenze

Lithografie auf dünnem Japan. Im Stein u.re. signiert "Gangolf", datiert und betitelt. Unterhalb der Darstellung re. in Blei signiert "Gangolf". Aus "Die Schaffenden", V, 2, 1926, eines von 25 Exemplaren der Vorzugsausgabe.
WVZ Rathenau 23; HDO 72718-7.

Leicht gebräunt sowie u. und re. Rand leicht fleckig.

St. 32 x 26,5 cm, Bl. 41 x 31 cm. 400 €
Zuschlag 550 €
KatNr. 451 Helmut Gebhardt

451   Helmut Gebhardt "Leningrad (Moika)". 1981.

Helmut Gebhardt 1926 Dresden – 1989 ebenda

Farblinolschnitt auf geschöpftem Papier. In Blei unterhalb der Darstellung re. signiert "Helmut Gebhardt" und datiert. U.li. betitelt, technikbezeichnet und nummeriert "13/20".

Horizontale Knickspur u.re. Ecke, sowie oberer und unterer Rand insgesamt etwas knickspurig.

Pl. 54,5 x 63 cm, 57,8 x 67 cm. 120 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 170 €
KatNr. 452 Margarete Geibel

452   Margarete Geibel "Landschaft im Winter" (bei Weimar). 1915.

Margarete Geibel 1876 Weimar – 1955 ebenda

Farbholzschnitt auf Japan. Im Stock u.li. ligiert monogrammiert "MG". An den Ecken auf Untersatzkarton montiert. Dort unterhalb der Darstellung in Blei li. signiert "M Geibel" und datiert "Weimar 15", re. bezeichnet "Orig. Farbholzschnitt (Handabzug). In der Ecke u.li. betitelt.

Stockfleckig und knickspurig. Mehrere senkrechte Knickspuren u.re. Leichte Randläsionen, mit kleinem Einriss o. Montierung u.re. gelöst. Untersatz angeschmutzt, mit Randläsionen und gestauchten Ecken.

Stk. 26,7 x 36,2 cm, Bl. 36,7 x 36,8 cm, Unters. 49,5 x 64,8 cm. 120 €
Zuschlag 170 €
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

453   Willi Geiger, Zigeuner. 1919.

Willi Geiger 1878 Landshut – 1971 München

Kaltnadelradierung auf Bütten. In Blei unterhalb der Darstellung re. signiert "Willi Geiger" und datiert, li. nummeriert "11/75". An zwei Ecken li. im Passepartout montiert.

Sichtbar stockfleckig und minimal knickspurig. Partiell in den Randbereichen ungleichmäßig nachgedunkelt. Passepartoutdeckel lose.

Pl. 35 x 27,7 cm, Bl. 50,7 x 40,2 cm, Psp. 60 x 45 cm. 50 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
KatNr. 454 Leo Gestel

454   Leo Gestel "Zinnwald". 1923.

Leo Gestel 1881 Woerden – 1941 Hilversum

Lithografie auf chamoisfarbenem Bütten. Im Stein u.li. signiert "LEO GESTEL" sowie unterhalb der Darstellung re. betitelt "ZINNWALD (ERSTGEB)" und datiert "FEBR. 23", li. bezeichnet "LITH.D. LEO.GESTEL". Unterhalb der Darstellung in Blei signiert u.li. "Leo Gestel", u.re. unleserlich bezeichnet. Verso Reste eines alten Klebeetiketts.

Stockfleckig, leicht gebräunt und mit einzelnen Flecken.

St. 18 x 22 cm, Bl. 22 x 29,5 cm. 50 €
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

455   Hubertus Giebe "Sitzender Akt nach rechts". 1982.

Hubertus Giebe 1953 Dohna

Pinselzeichnung in Tusche über Bleistift. In Tusche signiert o.re. "Giebe" und datiert. Verso in Blei wohl von fremder Hand betitelt, datiert und bemaßt. Verso mit verworfener Blei- und Farbstiftzeichnung eines liegenden Aktes, diese ebenfalls signiert.

Sichtbare Klebeläsion in der Darstellungsmitte sowie o.re. hinterlegter Einriss. Untere Ecken leicht berieben und knickspurig.

42 x 59,3 cm. 300 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 250 €
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

456   Sighard Gille "Vollendung träumend". 1978.

Sighard Gille 1941 Eilenburg – lebt in Leipzig

Radierung mit Reservage in Schwarzbraun auf kräftigem Maschinenbütten zu J. R. Becher. In Blei u.re. signiert "Gille" und datiert sowie u.li. betitelt.

Sichtbar stockfleckig, mit einer kleinen Farbspur u.re. aus dem Druckprozess. U.li. minimal knickspurig.

Pl. 24,4 x 32,1 cm, Bl. 34,3 x 48 cm. 60 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 50 €
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

457   Sighard Gille, Weiblicher Akt, Mann im Arm / Tanzendes Paar. 2007/2009.

Sighard Gille 1941 Eilenburg – lebt in Leipzig

Radierungen. Jeweils in Blei u.re. monogrammiert "G" und datiert, ein Blatt nummeriert "7/8". Im Passepartout auf grauem Grund zusammen hinter Glas gerahmt.

Pl. 14,8 x 9,8 cm/ 10 x 14,5 cm, Ra. 47 x 28 cm. 80 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
KatNr. 458 D. Glinski, Zeichnerischer Nachlass mit 139 Arbeiten. 1950er Jahre.
KatNr. 458 D. Glinski, Zeichnerischer Nachlass mit 139 Arbeiten. 1950er Jahre.
KatNr. 458 D. Glinski, Zeichnerischer Nachlass mit 139 Arbeiten. 1950er Jahre.
KatNr. 458 D. Glinski, Zeichnerischer Nachlass mit 139 Arbeiten. 1950er Jahre.
KatNr. 458 D. Glinski, Zeichnerischer Nachlass mit 139 Arbeiten. 1950er Jahre.
KatNr. 458 D. Glinski, Zeichnerischer Nachlass mit 139 Arbeiten. 1950er Jahre.
KatNr. 458 D. Glinski, Zeichnerischer Nachlass mit 139 Arbeiten. 1950er Jahre.
KatNr. 458 D. Glinski, Zeichnerischer Nachlass mit 139 Arbeiten. 1950er Jahre.
KatNr. 458 D. Glinski, Zeichnerischer Nachlass mit 139 Arbeiten. 1950er Jahre.
KatNr. 458 D. Glinski, Zeichnerischer Nachlass mit 139 Arbeiten. 1950er Jahre.
KatNr. 458 D. Glinski, Zeichnerischer Nachlass mit 139 Arbeiten. 1950er Jahre.
KatNr. 458 D. Glinski, Zeichnerischer Nachlass mit 139 Arbeiten. 1950er Jahre.
KatNr. 458 D. Glinski, Zeichnerischer Nachlass mit 139 Arbeiten. 1950er Jahre.
KatNr. 458 D. Glinski, Zeichnerischer Nachlass mit 139 Arbeiten. 1950er Jahre.

458   D. Glinski, Zeichnerischer Nachlass mit 139 Arbeiten. 1950er Jahre.

D. Glinski 20. Jh.

Kohlestift-, Bleistift-, Tuschezeichnungen, Aquarelle und Deckfarbenarbeiten auf verschiedenen Papieren und ein Skizzenheft. Teils signiert und datiert. In einer Halbleinen-Flügelklappmappe mit Verschlussbändchen.

Angeschmutzt und knickspurig, teils mit Einrissen und Fehlstellen. Mappe beschädigt, ein Flügel fehlt.

Verschiedene Maße, Mappe 65 x 47 cm. 150 €
NACH OBEN  <<<      >>>


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)

HOME |  E-MAIL © SCHMIDT KUNSTAUKTIONEN DRESDEN OHG  |   IMPRESSUM  DATENSCHUTZ