home
       

ONLINE-KATALOG

AUKTION 51 Bildende Kunst des 16.-21. Jahrhundert
  Auktion 51
  Highlights

Sortierung   ARTIKEL
Sortierung   KÜNSTLER


Gemälde 16.-19. Jh.

001 - 021

022 - 030


Gemälde 20.-21. Jh.

035 - 060

061 - 080

081 - 100

101 - 120

121 - 140

141 - 160

161 - 183


Grafik 16.-18. Jh.

191 - 200

201 - 220

221 - 240

241 - 262


Grafik 19. Jh.

270 - 280

281 - 300

301 - 320

321 - 330


Grafik 20.-21. Jh.

340 - 360

361 - 380

381 - 400

401 - 420

421 - 440

441 - 460

461 - 480

481 - 500

501 - 520

521 - 540

541 - 560

561 - 580

581 - 600

601 - 620

621 - 640

641 - 660

661 - 680

681 - 700

701 - 720

721 - 740

741 - 760

761 - 780

781 - 800

801 - 820

821 - 840

841 - 860

861 - 880

881 - 900

901 - 920

921 - 940

941 - 960

961 - 980

981 - 1005


Fotografie

1010 - 1020


Skulpturen

1025 - 1040

1041 - 1055


Figürliches Porzellan

1060 - 1067


Porzellan / Keramik

1068 - 1080

1081 - 1100

1101 - 1120

1121 - 1140

1141 - 1160

1161 - 1178


Glas

1185 - 1197


Schmuck

1200 - 1203


Silber

1205 - 1217


Zinn / Unedle Metalle

1218 - 1224


Asiatika

1225 - 1232


Uhren

1235 - 1240


Miscellaneen

1248 - 1263


Rahmen

1264 - 1269


Lampen

1270 - 1278


Mobiliar / Einrichtung

1291 - 1300

1301 - 1309


Teppiche

1315 - 1321




<<<      >>>
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

470   Hermann Glöckner "Johanna, die Schwester des Künstlers, den linken Arm erhoben". 1909.

Federzeichnung in Tusche und Wasserfarben auf gelbbraunem Papier, an den oberen Blattecken auf kräftigen Untersatzkarton aufgelegt. Unsigniert. Auf dem Untersatzkarton verso vom Künstler in Blei betitelt "Johanna" u.re. sowie mit Annotationen in Blei von fremder Hand. Im Passepartout hinter Glas in einer weiß lasierten Holzleiste gerahmt.
WVZ Dittrich Z 6.

Vollflächig fachmännisch auf hauchdünnes Trägerjapan kaschiert, die Blattecke u.li. mit partiellem Materialverlust. Insgesamt in den Randbereichen leicht gegilbt bzw. angestaubt sowie sehr vereinzelt mit unscheinbaren Knickspuren. U.li. eine Farbspur, wohl von Künstlerhand.

50 x 37,5 cm, Ra. 67,5 x 52 cm. 1.200 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 950 €
  KÜNSTLER
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

471   Hermann Glöckner "In Familie - mehrere Kopfformen auf grauem Grund". 1959.

Schwarze Kreide auf wolkigem Papier. Unsigniert. Verso von Künstlerhand in Grafit betitelt, bezeichnet und ausführlich datiert "in Familie/fix/130559/1" sowie in Blei von fremder Hand mit der Nachlass-Nr. "2087" versehen.

In den Blattecken Reißzwecklöchlein. Insgesamt sehr unscheinbar wellig und knickspurig, recto nicht wahrnehmbar. U.li. mit zwei kreisrunden, wohl vor dem Zeichenprozess bereits vorhandenen Flecken, ein weiterer kleiner in der äußersten li. Blattecke.

45,4 x 62 cm. 900 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 1100 €
  KÜNSTLER
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

472   Hermann Glöckner "Sitzender weiblicher Akt mit Händen im Schoß, in Nische (II)". 1923-1924.

Farbige Kreidezeichnung auf hellbraunem Papier mit büttenähnlicher Struktur. Monogrammiert "G" am Blattrand Mi.re. Verso in Tusche am unteren Blattrand signiert "Hermann Glöckner" sowie bezeichnet "Dresden A 24. Strehl. Str. 24" sowie in Blei darüber li. "Foto 20.2.32 Ha" sowie mit Annotationen von fremder Hand in Blei. Im Passepartout.
WVZ Dittrich Z 251.

Die Blattecken mit mehreren Reißzwecklöchlein sowie mit kleinen Ausrissen und Materialverlusten. Kleine Knickspur am von Künstlerhand unregelmäßig geschnittenen Blattrand u.re. Malschicht technikbedingt mit leichten Kratzspuren und Verwischungen.

48 x 33 cm, Psp. 62,5 x 49 cm. 2.500 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
  KÜNSTLER
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

473   Hermann Glöckner "Wehende Fahnen". 1928.

Grafitzeichnung auf chamoisfarbenem Papier. Unsigniert. Verso von fremder Hand in Blei nummeriert "Z386", " VZ 278" und mit Maßangaben versehen. Freigestellt an drei Punkten im Passepartout montiert und hinter Glas in einer weiß lasierten Holzleiste gerahmt. Verso auf der Rahmenabdeckung mit dem Ausstellungsetikett der Villa Grisebach.
WVZ Dittrich Z 386 mit abweichender Angabe zur rückseitigen Bezeichnung.

Ausgestellt in: Hermann Glöckner: Ein Patriarch der Moderne. Zum 125. Geburtstag. Villa Grisebach, Berlin, 2014. KatNr. 47.

Am u. Blattrand re. und li. mit je einer sehr unscheinbaren Stauchung bzw. Knickspur. In den Bereichen der Montierung leicht wellig. Am Blattrand re. eine linienförmige Druckspur.

22,5 x 18 cm, Ra. 43,5 x 39 cm. 1.500 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
  KÜNSTLER
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

474   Hermann Glöckner "Profil nach links auf Zeitung: Rudis Weg führte zur Partei". 1955.

Gouache auf Sächsischer Zeitung vom 15.7.1955. Unsigniert. Verso mit dem Nachlass-Stempel versehen u.re. Im Passepartout.

Insgesamt unscheinbar knickspurig. Papier gegilbt und mit materialbedingter, horizontaler Mittelfalz. Die unteren Blattecken mit Reißzwecklöchlein. Blattrand o.re. mit einem Einriss, der untere Blattrand mit mehreren Einrissen und partiellen Materialverlusten. Malschicht im Bereich des hellen Brauns u.Mi. mit leichtem Krakelee, in den Bereichen des dunklen Brauns mit vereinzelten Farbverlusten. Am Blattrand u.li. zwei Wasserfleckchen.

50 x 31,5 cm, Psp. 70 x 50 cm. 1.900 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 1750 €
  KÜNSTLER
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

475   Hermann Glöckner "Zwei Gestalten und drei Köpfe auf rotem Grund". 1956.

Collage (verschiedene Papiere) auf einer mit roter Tempera überstrichenen Konstruktionszeichnung, vollflächig auf braunes Packpapier montiert. Verso in Grafit ausführlich datiert und bezeichnet "13.12.1956 geklebt" und ligiert monogrammiert "HG" u.Mi., in Blei von fremder Hand mit der Nachlass-Nr. "2598" versehen u.li. und nochmals nummeriert "22" u.re.

Ausgestellt in: Hermann Glöckner. Profile 1922–1983. Galerie Beatrix Wilhelm, Stuttgart, 1991. KatNr. 50.

Der obere Blattrand sowie die seitlichen Blattränder mit werkimmanenten Falzungen. Das Packpapier in den Randbereichen mit Knick- sowie Farbspuren. Das rot gestrichene, collagierte Papier mit werkimmanenten Rissen und einem Papierflicken o.re.

68,4 x 43 cm (gefalzter Zustand). 2.500 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 2000 €
  KÜNSTLER
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

476   Hermann Glöckner "Konstruktionszeichnung zu Faltung in Rot-Schwarz-Weiß, zwei verklammerte Quadrate". Um 1970.

Farbstift-, Bleistift- und Faserstiftzeichnung über Faltung auf kräftigem Papier. Unsigniert. U.li. von Künstlerhand in Blei mit Maßangaben "50 x 72" bezeichnet. Verso eine weitere Konstruktionszeichnung in Blei. Mit dem Nachlass-Stempel versehen u.li.

Insgesamt leicht knickspurig, recto kaum wahrnehmbar. Bildränder o. und u. mit unscheinbaren Reißzwecklöchlein. Im Bereich des weißen Quadrats mit leichten Wischspuren.

50,2 x 72 cm. 2.000 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 1700 €
  KÜNSTLER
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

477   Hermann Glöckner, Variante nach Blatt 4 aus der Folge "Zehn Handdrucke". 1983.

Farbserigrafie in zwei Farben auf schwarzem Bütten. Unterhalb der Darstellung in Blei monogrammiert "HG". An den o. Ecken auf Untersatzkarton montiert. Hinter Glas in einer weißer Holzleiste gerahmt.

Vgl.: Hermann Glöckner Archiv (Hrsg.): Hermann Glöckner. Handdrucke. Ausstellungskatalog. Dresden, Stuttgart, Reutlingen, 1994, S. 10ff.

Blatt leicht knickspurig, mit unscheinbaren Randläsionen. Drei kleine Druckstellen verso, recto leicht durchscheinend.

Med. 29 x 36,5 cm, Bl. 42,5 x 56 cm, Ra. 49,5 x 59,5 cm. 350 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 440 €
  KÜNSTLER
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

478   Hermann Glöckner "Hermann Glöckner. Handdrucke (I)" / "Hermann Glöckner. Handdrucke (VI)". 1994.

Farbserigrafien auf beschichtetem Chromoluxkarton. Plakatauflagen mit der Schrift nach dem Handdruck-Unikat "Komposition blau/olive. 200563/2. 50,5 x 36,1". Unsigniert. Jeweils verso u.Mi. von fremder Hand in Faserstift nummeriert. Verlag "galerie am blauen wunder", Dresden-Loschwitz, anläßlich der Ausstellung "Handdrucke" vom 14. Januar bis 19. Februar 1994. Je eines von 40 Exemplaren.
WVZ Zille SR 6 a (von i); WVZ Zille SR 6 f (von i).

Ecken und Kanten jeweils unscheinbar gestaucht.

Med. je 53,5 x 39 cm, Bl. je 70 x 40 cm. 100 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 80 €
  KÜNSTLER
KatNr. 479 Kurt Eberhard Goellner, Vier grafische Arbeiten. Anfang 20. Jh.
KatNr. 479 Kurt Eberhard Goellner, Vier grafische Arbeiten. Anfang 20. Jh.
KatNr. 479 Kurt Eberhard Goellner, Vier grafische Arbeiten. Anfang 20. Jh.
KatNr. 479 Kurt Eberhard Goellner, Vier grafische Arbeiten. Anfang 20. Jh.

479   Kurt Eberhard Goellner, Vier grafische Arbeiten. Anfang 20. Jh.

Radierungen in Tonplatte auf kräftigem Papier. Drei Arbeiten unterhalb der Darstellung re. in Tinte signiert "K. E. Goellner". Verso von fremder Hand in Blei bezeichnet und betitelt sowie mit gestrichenem Inventarstempel.

Blätter leicht angeschmutzt und knickspurig. Knapp geschnitten, mit leichten Randläsionen. Verso Reste alter Montierungen bzw. Klebstoffrückstände.

Bl. ca. 19 x 25 cm. 50 €
  KÜNSTLER
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

480   Dieter Goltzsche "Berlin & Dresden". 1972/1973.

Mappe mit sechs Zinkografien. Die Arbeiten zum Teil im Stein betitelt, unterhalb der Darstellung in Blei signiert "Goltzsche" und datiert, teils betitelt, ein Blatt nummeriert "I-37". Auf dem Titelblatt bezeichnet "Existent 32 Mappen". Herausgegeben vom Ministerium für Kultur der DDR. In der originalen Halbleinen-Flügelklappmappe mit nochmals montiertem Titelblatt.
WVZ Scharnhorst 248-254.

Blätter minimal finger- und knickspurig. Mappe leicht angeschmutzt, unterer Flügel angeschmutzt.

Bl. 35 x 49 cm, Mappe 36,5 x 50 cm. 240 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 200 €
  KÜNSTLER
NACH OBEN <<<      >>>


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,0%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)

HOME |  MAIL TO US © SCHMIDT KUNSTAUKTIONEN DRESDEN OHG |  IMPRESSUM