home
       

ONLINE-KATALOG

AUKTION 51
   Auktion 51
  Highlights

Sortierung   ARTIKEL
Sortierung   KÜNSTLER

 alle Artikel
 nur Nachverkauf
 nur Zuschläge

Gemälde 16.-19. Jh.

001 - 021

022 - 030


Gemälde 20.-21. Jh.

035 - 060

061 - 080

081 - 100

101 - 120

121 - 140

141 - 160

161 - 183


Grafik 16.-18. Jh.

191 - 200

201 - 220

221 - 240

241 - 262


Grafik 19. Jh.

270 - 280

281 - 300

301 - 320

321 - 330


Grafik 20.-21. Jh.

340 - 360

361 - 380

381 - 400

401 - 420

421 - 440

441 - 460

461 - 480

481 - 500

501 - 520

521 - 540

541 - 560

561 - 580

581 - 600

601 - 620

621 - 640

641 - 660

661 - 680

681 - 700

701 - 720

721 - 740

741 - 760

761 - 780

781 - 800

801 - 820

821 - 840

841 - 860

861 - 880

881 - 900

901 - 920

921 - 940

941 - 960

961 - 980

981 - 1005


Fotografie

1010 - 1020


Skulpturen

1025 - 1040

1041 - 1055


Figürliches Porzellan

1060 - 1067


Porzellan / Keramik

1068 - 1080

1081 - 1100

1101 - 1120

1121 - 1140

1141 - 1160

1161 - 1178


Glas

1185 - 1197


Schmuck

1200 - 1203


Silber

1205 - 1217


Zinn / Unedle Metalle

1218 - 1224


Asiatika

1225 - 1232


Uhren

1235 - 1240


Miscellaneen

1248 - 1263


Rahmen

1264 - 1269


Lampen

1270 - 1278


Mobiliar / Einrichtung

1291 - 1300

1301 - 1309


Teppiche

1315 - 1321





SUCHE Suche
VERKAUF
 <<<      >>>
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

481   Dieter Goltzsche, Konvolut von neun Druckgrafiken. 1970er/1980er Jahre.

Dieter Goltzsche 1934 Dresden – lebt in Berlin

Radierungen, teilweise mit Reservage und zwei Lithografien. Eine Arbeit im Stein o.re. signiert "Goltzsche", eine andere o.li. monogrammiert "G". Alle Arbeiten jeweils unterhalb der Darstellung in Blei signiert "Goltzsche", überwiegend mittig betitelt sowie li. nummeriert. Eine Arbeit als "e.a." bezeichnet.
WVZ Schmidt 229/II, 230, 231, 811, 944, 974, 1021.

Minimal fingerspurig.

Med. min. 8,2 x 10 cm, max. 21 x 28,4 cm, Bl. min. 13,2 x 19,5 cm, max. 30,3 x 39 cm. 180 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 160 €
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

482   Hermann Göpfert, Vertikale Komposition. 1972.

Hermann Göpfert 1926 Bad Nauheim – 1982 Antwerpen

Farbserigrafie auf Aluminiumfolie, auf Karton kaschiert. Verso in Blei re. signiert "Göpfert" und datiert, li. nummeriert "34/100".

Minimal kratzspurig, Ecke u.re. leicht knickspurig. Verso leicht randgebräunt.

52 x 60 cm. 120 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 100 €
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

483   Eberhard Göschel "Piratensegel". 2001.

Eberhard Göschel 1943 Bubenreuth – lebt in Dresden

Mappe mit zehn Farbradierungen auf sehr feinem gelblichen Bütten zu Gedichtzeilen von Bernhard Theilmann (auf gefalteten Doppelbögen), eine Arbeit doppelblattgroß. Mit einer originalen Druckplatte, Titelblatt und Impressum. Alle Arbeiten in Blei signiert "Göschel". Im Impressum vom Dichter signiert "Bernhard Theilmann" und nummeriert "7". Eines von zehn Exemplaren mit Druckplatte, Gesamtauflage 40. Erschienen in der burgart-presse Jens Henkel, Rudolstadt. In der originalen naturseidenbespannten, Kassette mit geprägtem Titel und Verschlussbändchen.

Nahezu druckfrischer Zustand. Die Radierungen vereinzelt mit unscheinbaren Knickspuren, Impressumsblatt etwas knickspurig. Die unteren Ecken der Kassette minimal gestaucht.

Bl. 58 x 41 cm, Kassette 59,5 x 42,5 cm. 1.800 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 1500 €
KatNr. 484 Otto Griebel, Stehender weiblicher Akt mit Tuch. (Grete Griebel ?) 1946.
KatNr. 484 Otto Griebel, Stehender weiblicher Akt mit Tuch. (Grete Griebel ?) 1946.

484   Otto Griebel, Stehender weiblicher Akt mit Tuch. (Grete Griebel ?) 1946.

Otto Griebel 1895 Meerane – 1972 Dresden

Aquarell auf kräftigem, ockerfarbenen Velin. In Blei signiert "Griebel" und datiert u.li. Verso mit der Darstellung eines sitzenden weiblichen Aktes, Aquarell. Im Passepartout hinter Glas gerahmt.
Die Arbeit wird in den Nachtrag zum WVZ Schmidt unter der Nr. B355A aufgenommen.

Provenienz: Nachlass Sammlung Herbert Burkhardt, Dresden.

Der Dresdner Architekt Herbert Burkhardt, mit welchem Otto Griebel eine Freundschaft verband und welcher ihn mit gelegentlichen Käufen finanziell unterstützte, wurde im Jahr 1930/31 von Griebel porträtiert. Das heute im Kunstmuseum Moritzburg Halle (Saale ) befindliche Gemälde zählt zu den Hauptwerken des Künstlers.
Vgl. Porstmann, Gisberg; Schmidt, Johannes (Hrsg.): Otto Griebel. Verzeichnis seiner Werke. Dresden, 2017. KatNr. A69, Abb. S. 70.

Technikbedingt unscheinbar wellig. Insgesamt leicht knick- und fingerspurig. Die oberen Blattecken sowie die Blattecke u.li. gestaucht.

35,9 x 27 cm, Ra. 53,5 x 43,5 cm. 2.000 - 3.000 €
Zuschlag 2000 €
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

485   Peter Graf, Im Badehaus. 1993.

Peter Graf 1937 in Crimmitschau – lebt in Radebeul

Federzeichnung in Tusche und Wasserfarben. Datiert u.re., unleserlich bezeichnet oder signiert u.li, nummeriert "Nr. 739" (?) u.Mi. Vollflächig auf Untersatzkarton montiert und hinter Glas in heller Holzleiste gerahmt.

Oberfläche technikbedingt leicht berieben, vereinzelt wellig. Zwei winzige Papierrückstände oberhalb des mittleren Kopfes.

20,3 x 20,8 cm, Unters. 31,3 x 35,3 cm, Ra. 53 x 42,5 cm. 350 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 300 €
KatNr. 486 Ingrid Griebel-Zietlow, Konvolut von zehn grafischen Arbeiten. 1950er-1980er Jahre.
KatNr. 486 Ingrid Griebel-Zietlow, Konvolut von zehn grafischen Arbeiten. 1950er-1980er Jahre.
KatNr. 486 Ingrid Griebel-Zietlow, Konvolut von zehn grafischen Arbeiten. 1950er-1980er Jahre.
KatNr. 486 Ingrid Griebel-Zietlow, Konvolut von zehn grafischen Arbeiten. 1950er-1980er Jahre.
KatNr. 486 Ingrid Griebel-Zietlow, Konvolut von zehn grafischen Arbeiten. 1950er-1980er Jahre.
KatNr. 486 Ingrid Griebel-Zietlow, Konvolut von zehn grafischen Arbeiten. 1950er-1980er Jahre.
KatNr. 486 Ingrid Griebel-Zietlow, Konvolut von zehn grafischen Arbeiten. 1950er-1980er Jahre.
KatNr. 486 Ingrid Griebel-Zietlow, Konvolut von zehn grafischen Arbeiten. 1950er-1980er Jahre.
KatNr. 486 Ingrid Griebel-Zietlow, Konvolut von zehn grafischen Arbeiten. 1950er-1980er Jahre.
KatNr. 486 Ingrid Griebel-Zietlow, Konvolut von zehn grafischen Arbeiten. 1950er-1980er Jahre.

486   Ingrid Griebel-Zietlow, Konvolut von zehn grafischen Arbeiten. 1950er-1980er Jahre.

Ingrid Griebel-Zietlow 1936 Berlin/Wilmersdorf – 1999 Dresden

Radierungen auf verschiedenen Papieren. U.a. "Ruine Frauenkirche" (1959), "Selbstbildnis im Spiegel" (1985), "Mädchenrücken" (1981). Teils unterhalb der Darstellung in Blei signiert, datiert und betitelt. Teils mehrere Zustandsdrucke.

Einige Blätter leicht angeschmutzt und knickspurig.

Bl. max. 37,8 x 25 cm. 50 €
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

487   HAP Grieshaber, Fünf Arbeiten aus der Folge "The Lord's black Nightingale". 1964.

HAP Grieshaber 1909 Rot – 1981 Achalm bei Reutlingen

Farbholzschnitte auf Werkdruckpapier, jeweils auf Untersatzkarton montiert. Unsigniert. Jeweils eines von 3000 Exemplaren aus Margot Fürst: HAP Grieshaber. Der Holzschneider. 1. Auflage Gerd Hatje. Stuttgart, 1965.
WVZ Fürst 64/15; 23; 25; 24; 26.

Je mit dem für die Buchauflage typischen Mittelfalz und leicht fingerspurig, verso leicht angeschmutzt.

Bl. ca. 55 x 37,7 cm. 80 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

488   HAP Grieshaber "Die Tulpen". 1964.

HAP Grieshaber 1909 Rot – 1981 Achalm bei Reutlingen

Farbholzschnitt in Ocker, Zinnober, Hookers Grün und Schwarz auf "Hahnemühle"-Bütten. In Blei unterhalb der Darstellung re. signiert "Grieshaber".
WVZ Fürst 64/73.

Rand o.re. mit großem Einriss (9 cm) sowie zwei dunklen Streifspuren am re. Rand, u.li. sowie am li. Rand. Entlang der Darstellung sichtbar lichtrandig. Verso Rand o.Mi. mit Resten älterer Montierung.

Stk. 32 x 27,1 cm, Bl. 60,7 x 52,2 cm. 240 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

489   HAP Grieshaber "Schwarze Amerikaner". 1964.

HAP Grieshaber 1909 Rot – 1981 Achalm bei Reutlingen

Farbholzschnitt in drei Farben auf Werkdruckpapier. In Blei u.re. vertikal signiert "Grieshaber". Aus der Folge "The Lord's black Nightingale". Eines von 3000 Exemplaren aus Margot Fürst: HAP Grieshaber. Der Holzschneider. 1. Auflage Gerd Hatje. Stuttgart, 1965.
WVZ Fürst 64/25.

Ränder partiell leicht knickspurig und mit Stauchungen. Verso Reste älterer Montierung.

Stk. 52,5 x 35,4 cm, Bl. 55,9 x 40,1 cm. 120 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

490   HAP Grieshaber "Heller lichter Haufen". 1974.

HAP Grieshaber 1909 Rot – 1981 Achalm bei Reutlingen

Farbholzschnitt in zwei Farben auf Bütten. In Blei u.re. signiert "HP Grieshaber".
WVZ Fürst 74/31.

Angeschmutzt und knickspurig.

Stk. 43,5 x 61 cm, Bl. 48 x 72 cm. 180 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 150 €
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

491   Willem Grimm, Fünf Rummelpötte. 1983.

Willem Grimm 1904 Eberstadt b. Darmstadt – 1986 Hamburg

Farbholzschnitt von drei Stöcken auf Japan. Unterhalb der Darstellung in Blei re. signiert "Grimm".

Leicht knickspurig und etwas gebräunt.

Stk. 30,3 x 41,4 cm, Bl. 48,8 x 64 cm. 70 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

492   Willem Grimm, Teufelsgeige. 1984.

Willem Grimm 1904 Eberstadt b. Darmstadt – 1986 Hamburg

Holzschnitt auf Japan. Unterhalb der Darstellung in Blei signiert "Grimm". Annotationen in Blei u.re.

Technikbedingt leicht wellig.

Stk. 46 x 37,5 cm, Bl. 63 x 46,5 cm. 60 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

493   Hans Hendrik Grimmling, Komposition mit Vögeln. 1976.

Hans-Hendrik Grimmling 1947 Zwenkau (Leipzig)

Farblithografie in zwei Farben auf Maschinenbütten. In Blei monogrammiert "h.h.g" und datiert sowie nummeriert "71/100" u.li.

Leicht knickspurig. Verso ein Klebemittelfleck Mi.re.

St. / Bl. 35 x 50 cm. 150 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 120 €
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

494   Hans Hendrik Grimmling "Gamajun, kündender Vogel" (nach A. Block). 1981.

Hans-Hendrik Grimmling 1947 Zwenkau (Leipzig)

Farblithografie auf Bütten. In Blei unterhalb der Darstellung re. monogrammiert "h.h.g." und datiert. U.li. nummeriert "81/150" sowie mittig betitelt. Mit einem Prägestempel u.li. Im Passepartout montiert und in weiß gefasster Holzleiste gerahmt.

Bütten leicht knick- und fingerspurig, lichtrandig sowie Löchlein o.li. Unscheinbare Wasserränder am unteren Blattrand Mi. Passepartout minimal fingerspurig.

Stk. 46,6 x 36,3 cm, Bl. 59,2 x 49,7 cm, Psp. 80 x 60 cm, Ra. 83 x 63 cm. 80 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 60 €
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

495   Hans Grundig "Streik". 1930.

Hans Grundig 1901 Dresden – 1958 Dresden

Linolschnitt auf wolkigem Velin. Unsigniert, posthumer Abzug. In Blei von der Witwe des Künstlers unterhalb der Darstellung re. bezeichnet "Hans Grundig" und datiert. Der Titel "Streik. Kämpft mit der KPD" u.li. wurde ausradiert. Der Schriftzug "Kämpft mit der KPD!" wurde in der Zeit des Nationalsozialismus aus Sicherheitsgründen herausgeschnitten.
WVZ Bernhardt D 69.

Vertikale Knickspur u.li., Ränder etwas nachgedunkelt, knickspurig und mit kleineren Einrissen. Kleine Fehlstelle u.re. Ecke.

Pl. 31,7 x 20,5 cm, Bl. 57,3 x 44,7 cm. 170 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 140 €
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

496   Hans Grundig "Kinder der Großstadt - Kind mit Puppe auf der Straße". 1930.

Hans Grundig 1901 Dresden – 1958 Dresden

Holzschnitt auf Velin. Späterer Abzug, unsigniert. Von der Witwe des Künstlers unterhalb der Darstellung in Blei re.
bezeichnet "Hans Grundig" und datiert, li. bezeichnet "Kind auf der Straße". Im Passepartout hinter Glas in schwarzer Holzleiste gerahmt.
WVZ Bernhardt D 67.

Blatt leicht knickspurig und etwas randgebräunt.

Pl. 20,7 x 28,7 cm, Bl. 25,5 x 32,2 cm, Ra. 36 x 43,5 cm. 150 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 120 €
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

497   Lea Grundig "Petra, 13 Jahre alt". 1963.

Lea Grundig 1906 Dresden – 1977 während einer Mittelmeerreise

Lithografie auf feinem, chamoisfarbenen Velin. In Blei u.re. signiert "Lea Grundig", datiert und betitelt.

Blatt knickspurig, minimal lichtrandig und an den Rändern li. und re. etwas gewellt. Hinterlegter Einriss (1 cm) o.re. Blattrand oben unsauber beschnitten, dort durchscheinend zweifach Reste älterer Montierungen.

St. 38 x 42 cm, Bl. 52 x 49 cm. 80 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
KatNr. 498 Georges Pierre Guinegault
KatNr. 498 Georges Pierre Guinegault
KatNr. 498 Georges Pierre Guinegault
KatNr. 498 Georges Pierre Guinegault
KatNr. 498 Georges Pierre Guinegault

498   Georges Pierre Guinegault "Heures galantes". Um 1925.

Georges Pierre Guinegault 1893 Rennes/Ille-et-Vilaine – ?

Vier Farbpochoirs auf kräftigem Bütten. Im Medium signiert "G. P. Guinegault" u.re., je mit einem Gedicht von Jean Noury. In der originalen Einlegemappe mit Titelblatt, dort mit weiterem Farbpochoir, und Impressum. Eines von 500 unnummerierten Exemplaren, Paris, Galerie Lutetia.

Blätter an den Rändern wellig und leicht angeschmutzt, erstes Blatt leicht lichtrandig. Titelblatt angeschmutzt und lichtrandig.

Darst. D. 16 cm, bzw. 9,4 cm, Bl. 35,5 x 22,2 cm. 90 €
Zuschlag 70 €
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

499   Bernd Günther "Kremserfahrt". 1979.

Bernd Günther 1944 Zwenkau (Leipzig)

Kaltnadelradierung mit Plattenton auf strukturiertem, chamoisfarbenen Velin. In der Platte u.re. spiegelverkehrt bezeichnet "Der Gesangverein Gaschwitz macht einen Pferdewagenausflug". In Blei unterhalb der Darstellung re. signiert "B. Günther" sowie li. nummeriert "I/11/20" und betitelt.

Leicht knickspurig sowie minimal angeschmutzt und o.li. unscheinbar fleckig.

Pl. 20,6 x 29,8 cm, Bl. 37,8 x 50 cm. 60 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

500   Herta Günther "Illustration zu einem Gedicht von Manfred Streubel". 1969.

Herta Günther 1934 Dresden – lebt in Dresden

Lithografie auf Velin. In Blei u.re. signiert "Herta Günther" und datiert.
WVZ Schmidt 149.

Blatt knickspurig, angeschmutzt und leicht stockfleckig. Am Blattrand u. ein Einriss (ca. 1,5 cm). Ecken minimal gestaucht.

St. 25,5 x 29 cm, Bl. 62,7 x 50 cm. 100 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
NACH OBEN  <<<      >>>


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)

HOME |  E-MAIL © SCHMIDT KUNSTAUKTIONEN DRESDEN OHG  |   IMPRESSUM  DATENSCHUTZ