home
       

ONLINE-KATALOG

AUKTION 51 Bildende Kunst des 16.-21. Jahrhundert
  Auktion 51
  Highlights

Sortierung   ARTIKEL
Sortierung   KÜNSTLER


Gemälde 16.-19. Jh.

001 - 021

022 - 030


Gemälde 20.-21. Jh.

035 - 060

061 - 080

081 - 100

101 - 120

121 - 140

141 - 160

161 - 183


Grafik 16.-18. Jh.

191 - 200

201 - 220

221 - 240

241 - 262


Grafik 19. Jh.

270 - 280

281 - 300

301 - 320

321 - 330


Grafik 20.-21. Jh.

340 - 360

361 - 380

381 - 400

401 - 420

421 - 440

441 - 460

461 - 480

481 - 500

501 - 520

521 - 540

541 - 560

561 - 580

581 - 600

601 - 620

621 - 640

641 - 660

661 - 680

681 - 700

701 - 720

721 - 740

741 - 760

761 - 780

781 - 800

801 - 820

821 - 840

841 - 860

861 - 880

881 - 900

901 - 920

921 - 940

941 - 960

961 - 980

981 - 1005


Fotografie

1010 - 1020


Skulpturen

1025 - 1040

1041 - 1055


Figürliches Porzellan

1060 - 1067


Porzellan / Keramik

1068 - 1080

1081 - 1100

1101 - 1120

1121 - 1140

1141 - 1160

1161 - 1178


Glas

1185 - 1197


Schmuck

1200 - 1203


Silber

1205 - 1217


Zinn / Unedle Metalle

1218 - 1224


Asiatika

1225 - 1232


Uhren

1235 - 1240


Miscellaneen

1248 - 1263


Rahmen

1264 - 1269


Lampen

1270 - 1278


Mobiliar / Einrichtung

1291 - 1300

1301 - 1309


Teppiche

1315 - 1321




<<<      >>>
KatNr. 801 Emil Christian Rosenstand, Dresden - Altmarkt mit Kreuzkirche und Rathausturm im Winter. Anfang 20. Jh.

801   Emil Christian Rosenstand, Dresden - Altmarkt mit Kreuzkirche und Rathausturm im Winter. Anfang 20. Jh.

Kohlestiftzeichnung und farbige Kreiden auf dünner Malpappe. U.li. in Kohle signiert "E. Rosenstand". Vollständig auf Untersatzkarton montiert. Im Passepartout, dort verdeckter Turm der Kreuzkirche von fremder Hand in Papier ergänzt. Hinter Glas in weiß gefasster Holzleiste gerahmt.

Lichtrandig, gebräunt und etwas angeschmutzt, mit Druck- und Kratzspuren. Ecken gestaucht, Ränder mit Läsionen und einem Einriss re. Malträger im oberen Bereich zerrissen und unfachmännisch geklebt, Klebstoffreste am li. Rand. Darüber langer Einriss im Bereich des Himmels, größere Fehlstelle in der Ecke o.li.

46 x 33,3 cm, Ra. 61 x 49 cm. 100 €
  KÜNSTLER
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

802   Frank Ruddigkeit, Wer ist er. 1977.

Kohlestiftzeichnung, farbige Kreide und Wasserfarbe auf gräulichem Bütten. U.re. signiert "Rudigkeit" und datiert.

Technikbedingt leicht wellig sowie etwas wischspurig. Leicht knickspurig. Umlaufende Randläsionen mit Einrissen und Knicken.

99 x 74 cm. 500 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 400 €
  KÜNSTLER
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

803   Frank Ruddigkeit "Begegnung mit Fackeln". 1981.

Lithografie. Im Stein signiert "Frank Rudigkeit", datiert und nummeriert "II". Im Passepartout hinter Glas in schwarzer Holzleiste gerahmt.

Darst. 32 x 45 cm, Ra. 63 x 73 cm. 80 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
  KÜNSTLER
KatNr. 804 Wilhelm Rudolph

804   Wilhelm Rudolph "Planwagen und Kirche". Vor 1924.

Holzschnitt auf beigefarbenem Japan. Im Stock am rechten Blattrand vertikal signiert "W. RUDOLPH". Unterhalb der Darstellung in Blei re. signiert "Wilhelm Rudolph". In der Ecke u.re. mit einem Prägestempel (nicht aufgelöst). Am oberen Blattrand auf Untersatzbüttenkarton montiert.

Vgl. Wilhelm Rudolph: Das Phantastischste ist die Wirklichkeit. Malerei und Holzschnitte. Ausstellungskatalog Städtische Galerie Dresden. Dresden, 2015. Kat.Nr. 6, Abb. S. 34.

Re. Rand und Ecken leicht knickspurig.

Stk. 30 x 29,6 cm, Bl. 40,5 x 31,5 cm. 600 €
Zuschlag 500 €
  KÜNSTLER
KatNr. 805 Wilhelm Rudolph, Landschaft (Haus mit rotem Dach). Wohl 1930er Jahre.
KatNr. 805 Wilhelm Rudolph, Landschaft (Haus mit rotem Dach). Wohl 1930er Jahre.
KatNr. 805 Wilhelm Rudolph, Landschaft (Haus mit rotem Dach). Wohl 1930er Jahre.
KatNr. 805 Wilhelm Rudolph, Landschaft (Haus mit rotem Dach). Wohl 1930er Jahre.

805   Wilhelm Rudolph, Landschaft (Haus mit rotem Dach). Wohl 1930er Jahre.

Aquarell, Deckweiß über schwarzer Kreide auf "ENGLAND"-Bütten. Signiert in Blei "W Rudolph" u.li. sowie in Tusche "W Rudolph" u.re. Verso eine weitere Landschaftsdarstellung, Aquarell. Umlaufend mit Papierklebeband im Passepartout montiert und hinter Glas in rotbrauner und goldfarbener Holzleiste gerahmt.

Technikbedingt minimal wellig. Kleinste Fehlstellen in den Deckweißpartien der Wolken. Unscheinbare bräunliche Pünktchen im Himmel o.re. Verso punktförmiger brauner Fleck untere Bildhälfte Mi.

Bl. 30 x 42,5 cm, Psp. 42,1 x 50,8 cm, Ra. 46,9 x 56 cm. 500 €
Zuschlag 420 €
  KÜNSTLER
KatNr. 806 Wilhelm Rudolph, Blick auf die Carola- und Albertbrücke in Dresden. Vor 1945.
KatNr. 806 Wilhelm Rudolph, Blick auf die Carola- und Albertbrücke in Dresden. Vor 1945.
KatNr. 806 Wilhelm Rudolph, Blick auf die Carola- und Albertbrücke in Dresden. Vor 1945.

806   Wilhelm Rudolph, Blick auf die Carola- und Albertbrücke in Dresden. Vor 1945.

Aquarell über Blei auf Bütten. Signiert in Tusche "W. Rudolph" u.re. Verso von fremder Hand in Blei bezeichnet und nummeriert "21" u.re. Umlaufend mit Papierklebeband im Passepartout montiert und hinter Glas in rotbrauner und goldfarbener Holzleiste gerahmt.

Unscheinbare Reißzwecklöchlein und je zwei Abdrücke der Kuppen am li. und re. Bildrand. Punktuelle kleine bräunliche Flecken in der oberen Bildhälfte. Vertikaler unscheinbarer Knick am Bildrand re. mit minimalem Abrieb. Verso leicht angeschmutzt.

29,6 x 43,6 cm, Psp. 42,1 x 50,9 cm, Ra. 46,9 x 56 cm. 600 €
Zuschlag 500 €
  KÜNSTLER
KatNr. 807 Wilhelm Rudolph

807   Wilhelm Rudolph "Steppenpferde". Um 1945-1947.

Holzschnitt auf Bütten. Unterhalb der Darstellung in Blei re. signiert "Wilhelm Rudolph", li. bezeichnet "Handdruck". Verso mit Bleistiftannotationen von fremder Hand.

Abgebildet in: Martin Schmidt, Wilhelm Rudolph. Licht und Dunkelheit, S. 115.

Minimal fingerspurig. Mehrere Flecken in der re. Bildhälfte.

Stk. 23 x 31,5 cm, 58,5 x 39,5 cm. 300 €
Zuschlag 250 €
  KÜNSTLER
KatNr. 808 Wilhelm Rudolph, Sitzender weiblicher Akt / Stehender männlicher Akt. Wohl Mitte 20. Jh.
KatNr. 808 Wilhelm Rudolph, Sitzender weiblicher Akt / Stehender männlicher Akt. Wohl Mitte 20. Jh.

808   Wilhelm Rudolph, Sitzender weiblicher Akt / Stehender männlicher Akt. Wohl Mitte 20. Jh.

Federzeichnung in Tusche, laviert und Aquarell über Blei, auf Velin. In Tusche über Blei signiert "Rudolph" u.re. Verso mit einer weiteren Arbeit, signiert "W. Rudolph" und mit Nachlass-Stempel versehen u.li. Hinter Glas in breiter, weißer Holzleiste gerahmt.

Leicht knickspurig und wellig. Randläsionen, mit Knicken und kleinen Einrissen. Mehrere kleine Reißzwecklöchlein.

31,6 x 44,2 cm, Ra. 62 x 78 cm. 360 €
Zuschlag 300 €
  KÜNSTLER
KatNr. 809 Wilhelm Rudolph, Drei weibliche Akte. Um 1960.

809   Wilhelm Rudolph, Drei weibliche Akte. Um 1960.

Holzschnitt auf Japan. In Blei signiert u.re. "Wilhelm Rudolph" und bezeichnet u.li. "Handdruck". An den Ecken montiert.

An den Ecken minimal fingerspurig.

Stk. 40,0 x 50,0 cm, Bl. 62,5 x 46,0 cm. 240 €
  KÜNSTLER
KatNr. 810 Wilhelm Rudolph
KatNr. 810 Wilhelm Rudolph
KatNr. 810 Wilhelm Rudolph

810   Wilhelm Rudolph "Rückenakt, stehend". Um 1970.

Holzschnitt auf dünnem Bütten. In Blei signiert u.re. "Rudolph" und bezeichnet u.li. "Handdruck". Am o. Blattrand montiert.

Blatt leicht finger- und knickspurig, re. u. Ecke mit kleiner Knickspur.

Stk. 52,5 x 29,2 cm, Bl. 70,3 x 50,3 cm. 240 €
  KÜNSTLER
KatNr. 811 Hubert Rüther

811   Hubert Rüther "Die Bootspartie" (Blick auf die Villa Concordia in Bamberg). 1917.

Aquarell und Pinselzeichnung in Tusche über Blei auf bräunlichem Papier. In Tusche signiert "H. Rüther" und datiert u.re. Verso in Blei betitelt. Hinter Glas in schmaler Holzleiste gerahmt.

Etwas lichtrandig und minimal knickspurig. Winzige Reißzwecklöchlein in den Ecken. Verso in den Ecken Klebstoffrückstände und leichte Materialverluste durch die Entfernung von Montierungen, li. mit kleinem Einriss.

32 x 43,4 cm, Ra. 51,5 x 61,5 cm. 600 €
Zuschlag 500 €
  KÜNSTLER
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

812   Karin Sakrowski "Kopflandschaft - Aperion". 1989.

Farbholzschnitt auf feinem Japan. In Blei unterhalb der Darstellung re. signiert "Sakrowski" und datiert, mittig betitelt sowie li. nummeriert "1-10".

Zwei Ecken leicht knickspurig.

Stk. 33,3 x 38 cm, Bl. 45 x 46 cm. 150 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
  KÜNSTLER
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

813   Wilhelm Schacht "Blühende Heide" / "Sonnenaufgang in der Heide". Anfang 20. Jh.

Farblithografien auf kräftigem Papier. "Blühende Heide" (No. 44) im Stein u.re. signiert "Schacht". "Sonnenaufgang in der Heide" (No. 55) im Stein u.li. signiert "W. Schacht", sowie mit dem Monogramm des Verlags "M&D" u.re. Beide Blätter unterhalb der Darstellung typografisch bezeichnet mit Künstlernamen, Titel (dt., frz., engl.) und "Merfeld & Donner, Kunstverlag, Leipzig", ein Blatt technikbezeichnet u.re.

Beide Blätter knick- und fingerspurig sowie mit gestauchten Ecken. Beide mit einem Einriss (jew. ca. 2,5 cm) am Blattrand o.li. Ein Blatt am u. Rand ungleichmäßig nachgedunkelt und mit Farbstiftspuren u.re.

St. jew. 55,5 x 75,3 cm, Bl. jew.59,7 x 80 cm. 40 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
  KÜNSTLER
KatNr. 814 Ursula Schade

814   Ursula Schade "Landstraße Moritzburg". 1942.

Bleistiftzeichnung auf leichtem Karton mit geprägtem Rand. Unterhalb der Darstellung re. signiert "U. Schade" und datiert, li. betitelt.

Leicht angeschmutzt. Verso zwei montierte Ösen.

Darst. 46 x 41,5 cm, Bl. 55 x 50,8 cm. 40 €
  KÜNSTLER
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

815   Edwin Scharff, Drei stürzende, männliche Akte unterhalb einer Erscheinung. 1911.

Radierung mit Tonplatte auf kräftigem Velin. In der Platte u.li. ligiert monogrammiert "ES" sowie u.re. spiegelverkehrt datiert. Unterhalb der Darstellung re. in Blei signiert "Edwin Scharff".

Minimal knickspurig.

Pl. 7,7 x 9,7 cm, Bl. 43,3 x 38,5 cm. 120 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
  KÜNSTLER
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

816   Hans Scheuerecker, Maske. Wohl 1970er Jahre.

Serigrafie auf kräftigem, strukturierten Papier. In Blei u.re. signiert "Scheuer" und bezeichnet "7", u.li. nummeriert "30/30".

Kleiner, hakenförmiger Einriss (1 cm) am re. Blattrand. Oberer Rand mit oberflächlichen Kratzspuren.

70,7 x 49,5 cm. 100 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
  KÜNSTLER
KatNr. 817 Gerhard Schiffel

817   Gerhard Schiffel "Waldweg bei Falkenstein". 1943.

Aquarell auf Aquarellkarton. In Blei signiert u.re. "G. Schiffel" und datiert. Im Passepartout, darauf in Blei u.re. nochmals signiert und datiert, u.li. betitelt. Prägestempel o.li. Hinter Glas in schmaler, silberfarbener Holzleiste gerahmt.

Gebräunt, verso leicht angeschmutzt.

23,7 x 30,4 cm, Ra. 32 x 42 cm. 60 €
Zuschlag 50 €
  KÜNSTLER
KatNr. 818 Jutta Schlichting, Drei figürliche Arbeiten. 1970.
KatNr. 818 Jutta Schlichting, Drei figürliche Arbeiten. 1970.
KatNr. 818 Jutta Schlichting, Drei figürliche Arbeiten. 1970.

818   Jutta Schlichting, Drei figürliche Arbeiten. 1970.

Lithografien auf Velin. Alle Arbeiten im Stein signiert "Schlichting" u.re. sowie unterhalb der Darstellung li. in Graphit signiert "Schlichting" und re. datiert.

Papiere angeschmutzt, leicht stockfleckig und knickspurig. Teils gebräunt, lichtrandig und mit kleinen Randmängeln.

Bl. jeweils 62 x 50 cm. 40 €
  KÜNSTLER
KatNr. 819 Else Schmidt van der Velde

819   Else Schmidt van der Velde "Meissen - Portal zum Burglehnhaus". Vor 1929.

Bleistiftzeichnung und farbige Kreiden auf grauem Papier. U.re. monogrammiert "E.v.d.V.". Im Passepartout montiert, dort mehrfach von fremder Hand bezeichnet.

Knickspurig und etwas angeschmutzt. Zwei durchgehende wagerechte Knickspuren. Insgesamt leichte Randläsionen sowie zwei Einrisse am re. Rand. Reißzwecklöchlein an den o. Ecken.

43 x 30,3 cm, Psp. 56,7 x 42,2 cm. 80 €
Zuschlag 60 €
  KÜNSTLER
KatNr. 820 Helmut Schmidt-Kirstein, Weiblicher Akt im Freien. 1981.

820   Helmut Schmidt-Kirstein, Weiblicher Akt im Freien. 1981.

Pinsellithografie auf chamoisfarbenem Papier. Unterhalb der Darstellung re. in Blei signiert "Kirstein" und datiert, li. nummeriert "8/34".

Leicht finger- und knickspurig.

St. 32,5 x 42,8 cm, Bl. 53,7 x 43 cm. 180 €
  KÜNSTLER
NACH OBEN <<<      >>>


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,0%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)

HOME |  MAIL TO US © SCHMIDT KUNSTAUKTIONEN DRESDEN OHG |  IMPRESSUM