home
home

ONLINE - KATALOG

AUKTION 51 Bildende Kunst des 16.-21. Jahrhundert
  Auktion 51
  Highlights

Sortierung   ARTIKEL
Sortierung   KÜNSTLER


Gemälde 16.-19. Jh.

001 - 021

022 - 030


Gemälde 20.-21. Jh.

035 - 060

061 - 080

081 - 100

101 - 120

121 - 140

141 - 160

161 - 183


Grafik 16.-18. Jh.

191 - 200

201 - 220

221 - 240

241 - 262


Grafik 19. Jh.

270 - 280

281 - 300

301 - 320

321 - 330


Grafik 20.-21. Jh.

340 - 360

361 - 380

381 - 400

401 - 420

421 - 440

441 - 460

461 - 480

481 - 500

501 - 520

521 - 540

541 - 560

561 - 580

581 - 600

601 - 620

621 - 640

641 - 660

661 - 680

681 - 700

701 - 720

721 - 740

741 - 760

761 - 780

781 - 800

801 - 820

821 - 840

841 - 860

861 - 880

881 - 900

901 - 920

921 - 940

941 - 960

961 - 980

981 - 1005


Fotografie

1010 - 1020


Skulpturen

1025 - 1040

1041 - 1055


Figürliches Porzellan

1060 - 1067


Porzellan / Keramik

1068 - 1080

1081 - 1100

1101 - 1120

1121 - 1140

1141 - 1160

1161 - 1178


Glas

1185 - 1197


Schmuck

1200 - 1203


Silber

1205 - 1217


Zinn / Unedle Metalle

1218 - 1224


Asiatika

1225 - 1232


Uhren

1235 - 1240


Miscellaneen

1248 - 1263


Rahmen

1264 - 1269


Lampen

1270 - 1278


Mobiliar / Einrichtung

1291 - 1300

1301 - 1309


Teppiche

1315 - 1321




<<<      >>>
KatNr. 941 Olaf Wegewitz, Komposition mit rotem Kegel. 1991.

941   Olaf Wegewitz, Komposition mit rotem Kegel. 1991.

Aquarell, Tusche und Grafit auf dünnem, wolkigen Papier. In Blei u.Mi. signiert "Weg." und datiert. Hinter Glas in heller Holzleiste gerahmt.

Technikbedingt wellig.

61 x 85 cm, Ra. 75,3 x 105 cm. 240 €
Zuschlag 200 €
  KÜNSTLER
KatNr. 942 Heinrich Weid
KatNr. 942 Heinrich Weid
KatNr. 942 Heinrich Weid
KatNr. 942 Heinrich Weid
KatNr. 942 Heinrich Weid
KatNr. 942 Heinrich Weid
KatNr. 942 Heinrich Weid
KatNr. 942 Heinrich Weid

942   Heinrich Weid "Fenster I" / "Fenster I" / "Garten I" / "Garten II". 1983.

Aquatintaradierungen auf kräftigem "Hahnemühle"-Bütten. Alle Arbeiten in der Platte monogrammiert "HW" und datiert sowie in Blei u.re. signiert "Heinrich Weid" und teils datiert, Mi. betitelt und li. nummeriert bzw. bezeichnet "h.c.".

Blätter etwas angeschmutzt und leicht knickspurig, vereinzelt fleckig.

Pl. min. 15 x 9 cm, max. 25 x 34 cm, Bl. min. 39,5 x 24 cm, max. 38,5 x 53 cm. 50 €
  KÜNSTLER
2017-03-25

943   Claus Weidensdorfer, Katze vor der Dresdner Altstadt / "Krähe im Hof". 1964/1965.

Radierungen auf Velin. Dresdner Motiv in Blei unterhalb der Darstellung re. signiert "Weidensdorfer" und datiert. Das zweite Blatt unsigniert. U.Mi. mit einer Widmung "Eine Krähe für Albrecht von Claus" sowie Datierung "im Winter 1981" versehen.
"Katze vor der Dresdner Altstadt" nicht im WVZ Muschter/Matuszak/Sommermeier. "Krähe im Hof" WVZ Muschter/Matuszak/Sommermeier 60.

Blätter angeschmutzt, minimal gegilbt und unscheinbar stockfleckig.. Krähenblatt lichtrandig.

Pl. 24,8 x 15,7 cm, Bl. 50 x 37,5 cm / Pl. 11,2 x 14,7 cm, Bl. 37,6 x 25 cm. 60 €
** Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 50 €
  KÜNSTLER
2017-03-25

944   Claus Weidensdorfer, Ohne Titel. 1977.

Kreidelithografie auf gelblichem, festen Papier. Ausstellungsplakat Leonhardi-Museum Dresden. Im Stein betitelt. Unterhalb der Darstellung in Blei re. signiert "Weidensdorfer" und datiert, li. nummeriert "33/40", Mi. mit einer Widmung versehen.
WVZ Muschter/Matuszak/Sommermeier 246.

Angeschmutzt und knickspurig. Randläsionen mit vereinzelten Einrissen, besonders re.

St. 75,5 x 55 cm, Bl. 81 x 59,5 cm. 100 €
** Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
  KÜNSTLER
2017-03-25

945   Claus Weidensdorfer "Wartende I". 1977.

Lithografie (Kreide, Tusche, Feder, geschabt) auf festem Papier. Unterhalb der Darstellung re. in Blei signiert "Weidensdorfer" und datiert. Am Blattrand u.li. nummeriert "10/30". Auf Untersatzkarton montiert.
WVZ Muschter/Matuszak/Sommermeier 235 1 (von 2).

Am linken Blattrand deutliche Knickspuren. Angegilbt und angeschmutzt.

St. 26,6 x 33 cm, Bl. 35,7 x 39,7 cm, Untersatz 47,5 x 59,7 cm. 50 €
** Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
  KÜNSTLER
2017-03-25

946   Claus Weidensdorfer "Wartende II". 1979.

Farblithografie auf festem Papier. In der Darstellung u.re. in Blei signiert "Weidensdorfer" und datiert. U.li. bezeichnet "Probedr.". Verso mit einfarbigem, früheren Zustandsdruck des gleichen Motivs.
WVZ Muschter/Matuszak/Sommermeier 268.

Blatt knickspurig und minimal gegilbt. Verso angeschmutzt.

St./Bl. 46,5 x 37,2 cm. 80 €
** Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 70 €
  KÜNSTLER
2017-03-25

947   Claus Weidensdorfer "Posaunist" / "Sängerin". 1982.

Farboffsetlithografien auf grauem bzw. chamoisfarbenem Bütten. Jeweils unterhalb der Darstellung re. in Blei signiert "Weidensdorfer" und datiert. U.li. jeweils nummeriert "9/100". Aus "Kalender Dresden 1983".
WVZ Muschter/Matuszak/Sommermeier 442 und 443.

Oberer Blattrand jeweils vorperforiert. Knickspurig.

St. 41 x 32,1 cm, Bl. 43,8 x 34,2 cm / St. und Bl. 43,8 x 34,2 cm. 60 €
** Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
  KÜNSTLER
2017-03-25

948   Claus Weidensdorfer/ Veit Hofmann/ Manfred Wiemer "Coboldo". 1990.

Verschiedene grafische Techniken auf verschiedenen Papieren. 17 doppelbögig gebundene Blätter und zwei einfache Pergamentseiten. Mit einem Vorwort von Manfred Wiemer. Jede gestaltete Seite signiert bzw. monogrammiert. Im Impressum vollständig signiert und nummeriert "34". Eines von 60 Exemplaren.
Maschinenschriftlicher Führer durch das Buch innenliegend. In künstlerisch gestaltetem Halbleinen-Klappeinband.

Sehr gut erhalten.

33,5 x 35,4 cm. 220 €
** Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
  KÜNSTLER
2017-03-25

949   Claus Weidensdorfer "Erdhaftung". 2004.

Aquarell auf Karton. U.re. in Tusche signiert "Weidensdorfer" und datiert. Verso in Blei betitelt sowie bezeichnet "Farb". Auf der Rückwand mit einem Klebezettel versehen, dort typografisch bezeichnet sowie in Blei "Ruhende Formen". An den o. Ecken auf Untersatzkarton montiert. Hinter Glas in weiß lasierter Holzleiste gerahmt.

Technikbedingt minimal wellig.

36,5 x 51,3 cm, Ra. 52,5 X 67,5 cm. 250 €
** Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
  KÜNSTLER
2017-03-25

950   R. Weise "Sexophon 1"/ "Sexophon 2". 1993.

Aquarelle, farbige Kreiden und Kohlestift auf Bütten. Jeweils am u. Rand in Blei betitelt, signiert "R. Weise" und datiert. Zusammen hinter Glas in einem schwarzen Wechselrahmen.

Technikbedingt leicht wellig.

78,5 x 31 cm, Ra. 91 x 71 cm. 250 €
** Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
  KÜNSTLER
2017-03-25

951   Jürgen Wenzel, Zwei Köpfe, einander zugewandt. 1981.

Farboffsetlithografie auf Bütten. Im Medium o.re. spiegelverkehrt signiert "Jürgen Wenzel" und datiert. Unterhalb der Darstellung in Blei re. signiert "Wenzel" und li. bezeichnet "nach El.K.".

Minimal knickspurig.

Darst. 23 x 31 cm, Bl. 29 x 38 cm. 40 €
** Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
  KÜNSTLER
KatNr. 952 Josef Wetzl, Vier erotische Darstellungen. 1986.
KatNr. 952 Josef Wetzl, Vier erotische Darstellungen. 1986.
KatNr. 952 Josef Wetzl, Vier erotische Darstellungen. 1986.
KatNr. 952 Josef Wetzl, Vier erotische Darstellungen. 1986.

952   Josef Wetzl, Vier erotische Darstellungen. 1986.

Radierungen auf kräftigem Bütten. Unterhalb der Darstellung in Blei re. signiert "WETZEL" und datiert, Mi. betitelt und li. nummeriert "20/16", "20/3" und "20/2" bzw. bezeichnet "Probedruck".

Etwas fingerspurig, minimal fleckig.

Pl. ca. 21 x 15 cm, Bl. je 27 x 19,5 cm. 150 €
  KÜNSTLER
2017-03-25

953   Albert Wigand "Place de la Halle, Sedan". 1917.

Pinsel- und Federzeichnung in Tusche, laviert, über Blei auf festem Papier. Unsigniert. Am u. Rand betitelt und datiert. An den o. Ecken auf Untersatzkarton montiert. Verso mit gestrichenem Inventarstempel.
Die Arbeit wird in den Nachtrag zum WVZ Grüß-Wigand unter der Nr. B-1917/17 aufgenommen.

Blatt leicht angeschmutzt, etwas finger- und knickspurig, verso fleckig. Untersatz angeschmutzt.

24,7 x 32 cm, Unters. 33,5 x 47,7 cm. 600 €
** Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 500 €
  KÜNSTLER
2017-03-25

954   Albert Wigand, Stillleben mit Glas, Messer und Pflaumen / Landschaft mit Feldern. Wohl 1960er Jahre / Um 1931.

Gouache auf bläulichem, strukturierten Papier. In Blei signiert Mi.li. "Wigand". Verso mit einem Landschaftsaquarell, von fremder Hand in Blei bezeichnet und betitelt sowie mit gestrichenem Inventarstempel. An den o. Ecken auf Unersatzkarton montiert, dort von fremder Hand bezeichnet.
Die Arbeit wird in den Nachtrag zum WVZ Grüß-Wigand unter der Nr. B-1962/13, Fotonr. 3458, aufgenommen. Die Rückseite erhält die WVZ-Nr. B-1931/20, Fotonr. 3458v.

Insgesamt mit Knickspuren, zum Teil mit leichtem Farbabrieb. Umlaufend mit Randläsionen. Je ein kleiner Einriss am Blattrand li. (ca. 1,5 cm) und re. (ca. 2,3 cm) sowie ein größerer Einriss (ca. 5 cm) und mehrere kleine am o. Blattrand, alle verso althinterlegt. Der o. Blattrand verso mit einer durchgehenden Klebebandmontierung.

32,5 x 49,5 cm, Unters. 54,8 x 75 cm. 2.500 - 3.000 €
** Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 2000 €
  KÜNSTLER
2017-03-25

955   Albert Wigand "Anton Benesch". Um 1933.

Federzeichnung in Tusche, laviert, auf Pergamentpapier. Signiert Mi.re. "Wigand". Am o. Rand im Passepartout klebemontiert und hinter Glas in brauner Holzleiste gerahmt.
WVZ Wigand-Grüß B-1933/25.

Provenienz: Sammlung Gisela und Hans-Peter Schulz, Leipzig.

Technikbedingt etwas wellig. Am o. Rand Klebstoffrückstände.

Darst. ca. 25 x 36,5 cm, Bl. 28 x 42 cm, Ra. 50,5 x 60 cm. 500 €
** Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
  KÜNSTLER
2017-03-25

956   Albert Wigand "Zirkowitz (Dorf mit Brücke)". 1940.

Kohlestiftzeichnung auf gestrichenem, festen Papier, auf weißem Untersatzpapier montiert. In Blei u.re. signiert "Wigand". Verso mit verworfener Probezeichnung sowie in Faserstift und Blei bezeichnet und datiert.
WVZ Grüß-Wigand B-1940/44.

Blatt an den Rändern und Blattecken leicht gestaucht, angeschmutzt und mit leichten Knickspuren. Verso angeschmutzt und atelierspurig sowie in den o. Blattecken mit Spuren einer vormaligen Montierung.

20,9 x 32 cm, Unters. 25,9 x 37 cm. 400 €
** Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
  KÜNSTLER
KatNr. 957 Paul Wilhelm

957   Paul Wilhelm "Ansicht von Cirey in Lothringen". 1916.

Gouache auf kräftigem, ockerfarbenen Velin. In Blei signiert "P. Wilhelm", ortsbezeichnet "Cirey" und datiert u.li. Verso am oberen Blattrand re. in Blei bezeichnet "Garten hinter der Revierstube".

Technikbedingt leicht wellig. In den Blattecken Reißzwecklöchlein. Der obere Blattrand ungerade und mit schmaler horizontaler Falz o.li. (bereits vor dem Entstehungsprozess entstanden). Verso mit Resten einer fachmännischen Montierung.

29 x 38 cm. 1.800 €
Zuschlag 1600 €
  KÜNSTLER
KatNr. 958 Paul Wilhelm

958   Paul Wilhelm "Im Garten des Künstlers". Um 1930.

Aquarell auf feinem "PICARBO"-Japan. Unsigniert. Verso in Blei mit der handschriftlichen Nachlassbestätigung von Prof. Dr. Werner Schmidt, Dresden u.re.

In den Blattecken Reißzwecklöchlein. Japanpapier insgesamt mit bereits vor dem Malprozess vorhandenen Quetschfalten. Ein unscheinbarer, horizontaler Mittelfalz sowie zwei schräg über das Blatt verlaufende, recto nicht wahrnehmbare Knickspuren am o. Blattrand. Verso am oberen Blattrand mit Resten eine älteren Montierung.

43 x 31 cm. 1.500 €
  KÜNSTLER
KatNr. 959 Paul Wilhelm

959   Paul Wilhelm "Sonnenblumen im Garten des Künstlers, vor einer roten Ziegelwand". Um 1935.

Aquarell auf Japanbütten. In Blei monogrammiert "P.W." u.li.

In den Blattecken sowie an den seitlichen Blatträndern mit je zwei Reißzwecklöchlein. Insgesamt leicht knickspurig, der äußerste Blattrand re. mit einer vertikal verlaufenden, unscheinbaren Stauchung.

49,5 x 35 cm. 1.000 €
Zuschlag 750 €
  KÜNSTLER
KatNr. 960 Paul Wilhelm, Marion mit Pelzstola und Hut. Mitte 20. Jh.

960   Paul Wilhelm, Marion mit Pelzstola und Hut. Mitte 20. Jh.

Lithografie auf Velin. Unterhalb der Darstellung in Blei re. signiert "P. Wilhelm", am u. Rand mit einer Widmung versehen.

Leicht finger- und knickspurig. Reste einer alten Montierung an den o. Ecken.

St. 37,5 x 27,5 cm, Bl. 42 x 29,5 cm. 120 €
  KÜNSTLER
NACH OBEN <<<      >>>


Die im Katalog ausgewiesenen Preis sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Regelbesteuerte Artikel sind gesondert gekennzeichnet, zu Ihrer Information ist der Schätzpreis zusätzlich inkl. MwSt (brutto) ausgewiesen.
Alle Aufrufe und Gebote sind Nettopreise! (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.3.)

** Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,0%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)

DEUTSCH  |  ENGLISH
HOME |  MAIL TO US © SCHMIDT KUNSTAUKTIONEN DRESDEN OHG |  IMPRESSUM