home
       

ONLINE-KATALOG

AUKTION 51 Bildende Kunst des 16.-21. Jahrhundert
   Auktion 51
  Highlights

Sortierung   ARTIKEL
Sortierung   KÜNSTLER

 alle Artikel
 nur Nachverkauf
 nur Zuschläge

Gemälde 16.-19. Jh.

001 - 021

022 - 030


Gemälde 20.-21. Jh.

035 - 060

061 - 080

081 - 100

101 - 120

121 - 140

141 - 160

161 - 183


Grafik 16.-18. Jh.

191 - 200

201 - 220

221 - 240

241 - 262


Grafik 19. Jh.

270 - 280

281 - 300

301 - 320

321 - 330


Grafik 20.-21. Jh.

340 - 360

361 - 380

381 - 400

401 - 420

421 - 440

441 - 460

461 - 480

481 - 500

501 - 520

521 - 540

541 - 560

561 - 580

581 - 600

601 - 620

621 - 640

641 - 660

661 - 680

681 - 700

701 - 720

721 - 740

741 - 760

761 - 780

781 - 800

801 - 820

821 - 840

841 - 860

861 - 880

881 - 900

901 - 920

921 - 940

941 - 960

961 - 980

981 - 1005


Fotografie

1010 - 1020


Skulpturen

1025 - 1040

1041 - 1055


Figürliches Porzellan

1060 - 1067


Porzellan / Keramik

1068 - 1080

1081 - 1100

1101 - 1120

1121 - 1140

1141 - 1160

1161 - 1178


Glas

1185 - 1197


Schmuck

1200 - 1203


Silber

1205 - 1217


Zinn / Unedle Metalle

1218 - 1224


Asiatika

1225 - 1232


Uhren

1235 - 1240


Miscellaneen

1248 - 1263


Rahmen

1264 - 1269


Lampen

1270 - 1278


Mobiliar / Einrichtung

1291 - 1300

1301 - 1309


Teppiche

1315 - 1321





SUCHE Suche
VERKAUF
 <<<      >>>
KatNr. 121 Hans Neubert, Stillleben mit Dahlien und Tierfigur. Wohl 1980er Jahre.

121   Hans Neubert, Stillleben mit Dahlien und Tierfigur. Wohl 1980er Jahre.

Hans Neubert 1924 Dresden – 2011 Feldafing

Öl auf Hartfaser. Verso auf dem Bildträger in Farbstift signiert "Hans Neubert". Verso nummeriert "102" o.li. sowie in Blei ortsbezeichnet "Dresden" o.Mi.

Provenienz: Dresdner Privatbesitz, aus dem Atelier des Künstlers.

Bildträger mit Randläsionen und kleinen Malschicht-Fehlstellen am oberen Bildrand. Weißer Farbpunkt u.li. Verso leicht atelierspurig.

59,3 x 38 cm. 500 €
Zuschlag 480 €
KatNr. 122 Rudolf Nissl, Stillleben mit Porzellanobjekten. 1918.
KatNr. 122 Rudolf Nissl, Stillleben mit Porzellanobjekten. 1918.
KatNr. 122 Rudolf Nissl, Stillleben mit Porzellanobjekten. 1918.
KatNr. 122 Rudolf Nissl, Stillleben mit Porzellanobjekten. 1918.
KatNr. 122 Rudolf Nissl, Stillleben mit Porzellanobjekten. 1918.

122   Rudolf Nissl, Stillleben mit Porzellanobjekten. 1918.

Rudolf Nissl 1870 Fügen (Tirol) – 1955 München

Öl auf Leinwand. Signiert "R. NISSL" u.li. Verso auf der Leinwand o.re. datiert. Verso auf oberer Keilrahmenleiste li. in Blei bemaßt sowie in blauem Farbstift nummeriert "1419Z". In einer breiten, silberfarbenen, patinierten Stuckleiste gerahmt. Verso nochmals nummeriert o.li. Über unleserlicher Beschriftung Reste eines Papieretiketts o.Mi.

Leichte vertikale Deformationen im Bildträger. Kleine Malschichtlockerung u.li. Alterskrakelee im Bereich der Dose u.re. Kleine Flecken o.Mi. Partiell Überarbeitungen von Künstlerhand. Rahmen mit Lockerungen und einigen, teilweise ausgebesserten Fehlstellen.

72 x 57 cm, Ra. 102 x 86,9 cm. 1.200 €
Zuschlag 1000 €
KatNr. 123 Heinrich Oesterschmidt, Blick von der Burgruine Frauenstein (?). 1. Viertel 20. Jh.
KatNr. 123 Heinrich Oesterschmidt, Blick von der Burgruine Frauenstein (?). 1. Viertel 20. Jh.
KatNr. 123 Heinrich Oesterschmidt, Blick von der Burgruine Frauenstein (?). 1. Viertel 20. Jh.

123   Heinrich Oesterschmidt, Blick von der Burgruine Frauenstein (?). 1. Viertel 20. Jh.

Heinrich Oesterschmidt 1879 Düsseldorf

Öl auf Malpappe. Signiert "H. Oesterschmidt" u.li. In einem profilierten, goldfarbenen Rahmen.

Angeschmutzt. Bildträger verso mit Klebemittel- und Papierresten einer früheren Montierung. Rahmen mit deutlichen Fehlstellen.

31,6 x 26 cm, Ra. 43,5 x 38 cm. 100 €
Zuschlag 60 €
KatNr. 124 Theodor Ohlsen, Waldlandschaft. 1. Viertel 20. Jh.

124   Theodor Ohlsen, Waldlandschaft. 1. Viertel 20. Jh.

Theodor Ohlsen 1855 Klein-Brebel – 1913 Gießen

Öl auf Papier, auf Pappe kaschiert. Signiert "Th. Ohlsen" u.li.

Bildträger gewölbt, mit Läsionen und einige Nagel- und Reißzweckllöchlein an den Rändern. Papier-Bildträger ungerade beschnitten. Riss an Ecke u.li. und kleine Malschicht-Fehlstelle Mi. Abdrücke einer ehem. Rahmung an Bildrändern.

48,4 x 71,5 cm. 240 €
Zuschlag 200 €
KatNr. 125 Rudolf Otto, Haflinger. Ohne Jahr.
KatNr. 125 Rudolf Otto, Haflinger. Ohne Jahr.

125   Rudolf Otto, Haflinger. Ohne Jahr.

Rudolf Otto 1887 Großschönau – 1962 Dresden

Öl auf Leinwand. Signiert "Otto" u.li. Verso auf linker Keilrahmenleiste in weißer Kreide nummeriert "219". In fest montiertem, originalen Künstlerrahmen.

Bildträger mit Deformation o. Mi. Nagellöchlein v.a. am Bildrand re. Mi. Malschicht mit kleinen Fehlstellen und Retuschen, Alterscraquelé in dickeren Farbschichten. Vereinzelt Papierreste und Farbspuren am Bildrand o. und re.

102,1 x 135,1 cm, Ra. 105,5 x 138,2 cm. 500 €
Zuschlag 400 €
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

126   Frank Panse, Figur und Drache. 1989.

Frank Panse 1942 Pethau – lebt und arbeitet in Ketzerbachtal (bei Nossen)

Öl auf Rupfen. Signiert "Panse" und datiert u.re. In schwarzer, aufgenagelter Leiste gerahmt.

Bildträger und Rahmen leicht verwölbt.

31 x 36 cm, Ra. 32,6 x 37,2 cm. 180 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

127   Wolfgang Peuker, Die Anlage. 2. H. 20. Jh.

Wolfgang Peuker 1945 Aussig – 2001 Groß-Glienicke

Öl auf Hartfaser. Unsigniert. Verso mit dem Nachlass-Stempel des Künstlers versehen. Hinter Glas in silberfarbener Leiste gerahmt.

Bildränder umlaufend mit kleinen Randläsionen. Ecken bestoßen und mit kleinen Materialverlusten. Malschicht teils mit werkimmanenten Glanz- und Laufspuren.

25 x 35,6 cm, Ra. 37,1 x 47,9 cm. 400 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 500 €
KatNr. 128 Richard Puls
KatNr. 128 Richard Puls
KatNr. 128 Richard Puls
KatNr. 128 Richard Puls
KatNr. 128 Richard Puls

128   Richard Puls "Die klare Lanke" 1939.

Richard Puls 1855 – letzte Erw. 1939

Öl auf Leinwand. Signiert "Richard Puls" und ortsbezeichnet "Berlin" u.re. Verso ein Klebeetikett u.li. Darauf in Tusche betitelt und bezeichnet "Zwischen Rahnsdorf und Müggelheim (Naturschutzgebiet)". Weiterhin in Tusche signiert "Richard Puls" und datiert. In breitem, profilierten gold- und silberfarbenem Rahmen.

Sehr vereinzelt minimal angeschmutzt. Eine unscheinbare Druckspur im Himmel.

58,5 x 81 cm, Ra. 76 x 97 cm. 220 €
Zuschlag 180 €
KatNr. 129 Karl Quarck, Blick auf den Schreckenstein bei Aussig. Vor 1923.
KatNr. 129 Karl Quarck, Blick auf den Schreckenstein bei Aussig. Vor 1923.

129   Karl Quarck, Blick auf den Schreckenstein bei Aussig. Vor 1923.

Karl Quarck 1869 Rudolstadt – 1950 Dresden

Öl auf Malpappe. Unsigniert. Verso mit einer handschriftlichen, datierten und signierten Widmung des Künstlers aus dem Jahr 1942. In goldfarbener Holzleiste gerahmt.

Umlaufender, leichter Farbabrieb im Falzbereich, am o. Rand vier kleine Löcher einer alten Montierung.

38,5 x 44,8 cm, Ra. 48 x 55 cm. 450 €
Zuschlag 380 €
KatNr. 130 Karl Quarck

130   Karl Quarck "Abend". Wohl 2. Viertel 20. Jh.

Karl Quarck 1869 Rudolstadt – 1950 Dresden

Öl auf Malpappe. Signiert "K. Quarck" u.li. Verso nochmals in Tusche signiert "K. Quarck", ortsbezeichnet "Dresden" und betitelt o.Mi., u.re. ein Klebeetikett mit biografischen Angaben zum Künstler. In schmaler, profilierter Leiste gerahmt.

Ecken des Malträgers minimal bestoßen.

45,8 x 36,8 cm, Ra. 51,5 x 42,8 cm. 170 €
KatNr. 131 Guido Paul Richter, Selbstporträt (?) nach links. 1914.

131   Guido Paul Richter, Selbstporträt (?) nach links. 1914.

Guido Paul Richter 1859 Dresden – 1941 ebenda

Öl auf Sperrholz. Signiert "Prof. Guido Richter", datiert und ortsbezeichnet "Dresden o.re.

Bildträger mit vertikalem Einriss in der re. Bildhälfte. Ecken bestoßen und mit kleinen Materialverlusten. Kleine, dunkelbraune Tropfspuren im Bereich des Ohrs. Zwei Kratzspuren am Hinterkopf. Malschicht mit kleinen Fehlstellen.

50,2 x 39,9 cm. 350 €
KatNr. 132 Emil Rieck, Weidenbestandener Bachlauf mit Rehen. Anfang 20. Jh.
KatNr. 132 Emil Rieck, Weidenbestandener Bachlauf mit Rehen. Anfang 20. Jh.

132   Emil Rieck, Weidenbestandener Bachlauf mit Rehen. Anfang 20. Jh.

Emil Rieck 1852 Hamburg – 1939 Moritzburg

Öl auf Leinwand. U.li. signiert "E. Rieck". Im profilierten, goldfarbenen Schmuckrahmen. Dieser mit ansteigender, kleiner Kehle als Sichtleiste, gefolgt von einer Platte und reichem Akanthusblattwerk sowie mit abschließendem Perlstabornament.

Malschicht leicht angeschmutzt, im Falzbereich etwas deutlicher. Bildträger in den Ecken leicht verwölbt, umlaufend beschnitten. Mit kleinsten Löchlein am u. Rand und o. li.

67 x 93,5 cm, Ra. 87,5 x 114 cm. 850 €
KatNr. 133 Emil Rieck, Rotwild auf einer Lichtung. Anfang 20. Jh.
KatNr. 133 Emil Rieck, Rotwild auf einer Lichtung. Anfang 20. Jh.
KatNr. 133 Emil Rieck, Rotwild auf einer Lichtung. Anfang 20. Jh.

133   Emil Rieck, Rotwild auf einer Lichtung. Anfang 20. Jh.

Emil Rieck 1852 Hamburg – 1939 Moritzburg

Öl auf Leinwand. Signiert " E. Rieck" u.li. In goldfarbener, profilierter Holzleiste gerahmt.

Malschicht leicht angeschmutzt. Rahmen mit Fehlstelle der Fassung an Ecke u.re. sowie Abrieb an den Ecken.

34,2 x 56,2 cm, Ra. 42,4 x 64,1 cm. 450 €
Zuschlag 500 €
KatNr. 134 Emil Rieck, Rehbock und Fasane am Waldrand. Anfang 20. Jh.

134   Emil Rieck, Rehbock und Fasane am Waldrand. Anfang 20. Jh.

Emil Rieck 1852 Hamburg – 1939 Moritzburg

Öl auf Leinwand. Signiert u.li. "ERieck". In profilierter, goldfarben gefasster Holzleiste gerahmt.

Keilrahmen erneuert. Malschicht leicht angeschmutzt.

50,5 x 54,5 cm, Ra. 61,5 x 65,5 cm. 600 €
Zuschlag 600 €
KatNr. 135 Henri Paul Rolland, Galante Szene im Park. 1. Viertel 20. Jh.
KatNr. 135 Henri Paul Rolland, Galante Szene im Park. 1. Viertel 20. Jh.
KatNr. 135 Henri Paul Rolland, Galante Szene im Park. 1. Viertel 20. Jh.

135   Henri Paul Rolland, Galante Szene im Park. 1. Viertel 20. Jh.

Henri Paul Rolland 1891 Marseille – 1923 Marseille

Öl auf Holz. Ligiert signiert "Amonticelli" u.li. In einem profilierten, masseverzierten Schmuckrahmen.
Nicht im WVZ Stammegna.

Gemälde in der Art von Adolph Joseph Thomas Monticelli.

Wir danken Marc Stammegna für freundliche Hinweise.

Am Bildrand re. goldfarbene Farbspuren. Minimal konvex verwölbter Bildträger mit einem unscheinbaren Trockungsriss o. re. (ca. 2,5 cm), verso mit kleinen Randläsionen am Bildträgerrand o. und einer Fehlstelle o.li. Bildträgerrand li. und re. etwas ungerade.

30 x 19,4 cm, Ra. 44,4 x 33,5 cm. 500 €
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

136   Theodor Rosenhauer, Stillleben mit Malven in blauweiß gemustertem Krug. Wohl 1970er Jahre.

Theodor Rosenhauer 1901 Dresden – 1996 Berlin

Öl auf Leinwand. Signiert "Th. Rosenhauer" u.re. Bildträger verso weiß grundiert und mit einer Skizze in Kohle. Im originalen Künstlerrahmen.
Das Gemälde wird in den Nachtrag zum WVZ Werner aufgenommen.

Wir danken Frau Dr. Gabriele Werner, Dresden, für freundliche Hinweise.

Provenienz: Dresdner Privatbesitz, Geschenk des Künstlers.

Die Motivwahl in Theodor Rosenhauers Oeuvre umfasst drei klassische Gattungen der Malerei: Bildnisse, Landschaften und Stillleben. Alle scheinen in ihrer Bildaussage miteinander verwandt. Sie strahlen eine warme, würdevolle Ruhe aus. Das mag an der Reduzierung der dargestellten Gegenstände liegen, die oftmals autonom und mit geringer Verbindung nach außen ins Bild gesetzt wurden oder auch am vielmals gelobten Einsatz facettenreicher grauer Valeurs. Rosenhauers Gemälde kommen jedoch in jedem Fall gänzlich ohne Effekthascherei oder komplizierte Kompositionen aus. Ihre offenbar zeitlose Gültigkeit beziehen sie aus klaren Strukturen und dem oftmals zentral komponierten Bildaufbau. Die Hektik des Alltags und die damit häufig verbundene Ignoranz gegenüber kleinen, kostbaren Momenten scheint in ihnen zu verblassen.
Auch das vorliegende Stillleben lädt zum Innehalten ein. Das Werk weist einen dunklen, monochromen Hintergrund mit vergleichsweise flachem Farbauftrag auf, während die zarten Malvenblüten und das Gefäß in lichten und frisch wirkenden Farben plastisch herausmodelliert wurden. Das stille, zurückhaltende Motiv bringt dem Betrachter in seiner Einfachheit die Schönheit der Natur nahe. Rosenhauer, der selbst nie als Hochschullehrer tätig war, wurde für viele Dresdner Künstler zum Vorbild und stillen Lehrmeister. 1986 fand aus Anlass seines 85. Geburtstages eine erste Retrospektive zum Werk Rosenhauers in Berlin statt. Siegfried Klotz äußerte über den Künstler: "Bei Rosenhauer fasziniert mich immer wieder sein Staunen vor der Natur, seine Achtung und neuen Sichten zu scheinbar einfachen Dingen des Alltags. Trotz seines 'schlichten' Bildgegenstands erreicht er einen hohen philosophischen Gehalt seiner Bildaussage. Die Differenziertheit und Sensibilität seiner Farbigkeit sowie der straffe Bildaufbau lassen seine Bilder auf mich expressiv und zugleich still und poetisch, geheimnisvoll wirken, hinter denen sich eine hohe künstlerische Meisterschaft und die Freude am Machen verbergen".
Lit.: Akademie der Künste der DDR (Hrg.): Theodor Rosenhauer. Berlin 1986, S. 38.

Bildträger leicht konkav verwölbt. Am Bildrand re. drei kleine, unscheinbare Fehlstellen.

66 x 40 cm, Ra. 86 x 60,5 cm. 16.000 - 22.000 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 26000 €
KatNr. 137 Monogrammist O.S. nach Anton van Dyck
KatNr. 137 Monogrammist O.S. nach Anton van Dyck

137   Monogrammist O.S. nach Anton van Dyck "Bildnis eines blonden Herrn". 1906.

Öl auf Leinwand. U.re. Ligiert monogrammiert "OS cop." und datiert. Verso auf der Leinwand mit dem Stempel der Gemäldegalerie
Dresden versehen "Copie nach No. 1031 der Königl:Gemälde-Galerie zu Dresden" Mi. Inventarnummer 1031.

Malschicht am Bildrand re. mit deutlichen Frühschwundrissen. In der li. Bildhälfte mehrere Druckspuren (konkav und konvex).

63 x 52 cm. 220 €
KatNr. 138 Jacques Matthias Schenker, Alpenpanorama mit Berghütten. Frühes 20. Jh.
KatNr. 138 Jacques Matthias Schenker, Alpenpanorama mit Berghütten. Frühes 20. Jh.

138   Jacques Matthias Schenker, Alpenpanorama mit Berghütten. Frühes 20. Jh.

Jacques Matthias Schenker 1854 Luzern – 1927 Vitznau

Öl auf Malpappe, vollflächig auf eine zweite Malpappe aufgezogen. Ligiert signiert "FSchenker" u.li. Verso von fremder Hand in Blei mit Künstlerdaten versehen o.li. sowie teilweise unleserlich bezeichnet "Zillertal [...] Horn Blausee" o.re. Im profilierten, masseverzierten Schmuckrahmen.

U.li. eine horizontale Kratzspur mit kleinen Farbverlusten (ca. 5 cm). U.Mi. eine Druckspur (ca. 8 cm). Am Bildrand o. mehrere übermalte Einrisse. Malschicht mit mehreren farblichen Korrekturen, wohl von Künstlerhand. Ecken bestoßen und mit Materialverlusten. Rahmen mit Rissen in der Stuckmasse und kleinen Materialverlusten.

35,7 x 46,2 cm, Ra. 48,5 x 57,8 cm. 550 €
KatNr. 139 Otto Rudolf Schmidt

139   Otto Rudolf Schmidt "Herbstwald". 20. Jh.

Otto Rudolf Schmidt tätig im 20. Jh. in Dresden und Radebeul

Öl auf Leinwand. Ligiert monogrammiert "ORS" u.re. Verso betitelt und nochmals monogrammiert auf der oberen Keilrahmenleiste. In grauer, profilierter Holzleiste gerahmt.

Leinwand locker sitzend. Malschicht mit Alterscraquelé. Rahmen mit Fehlstellen der Fassung umlaufend sowie aufgesetzte Außenleisten u. und re. fehlend.

105,8 x 96,5 cm, Ra. 112 x 103,5 cm. 550 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
NACH OBEN  <<<      >>>


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)

HOME |  MAIL TO US © SCHMIDT KUNSTAUKTIONEN DRESDEN OHG |  IMPRESSUM