home
       

ONLINE-KATALOG

AUKTION 51 Bildende Kunst des 16.-21. Jahrhundert
  Auktion 51
  Highlights

Sortierung   ARTIKEL
Sortierung   KÜNSTLER


Gemälde 16.-19. Jh.

001 - 021

022 - 030


Gemälde 20.-21. Jh.

035 - 060

061 - 080

081 - 100

101 - 120

121 - 140

141 - 160

161 - 183


Grafik 16.-18. Jh.

191 - 200

201 - 220

221 - 240

241 - 262


Grafik 19. Jh.

270 - 280

281 - 300

301 - 320

321 - 330


Grafik 20.-21. Jh.

340 - 360

361 - 380

381 - 400

401 - 420

421 - 440

441 - 460

461 - 480

481 - 500

501 - 520

521 - 540

541 - 560

561 - 580

581 - 600

601 - 620

621 - 640

641 - 660

661 - 680

681 - 700

701 - 720

721 - 740

741 - 760

761 - 780

781 - 800

801 - 820

821 - 840

841 - 860

861 - 880

881 - 900

901 - 920

921 - 940

941 - 960

961 - 980

981 - 1005


Fotografie

1010 - 1020


Skulpturen

1025 - 1040

1041 - 1055


Figürliches Porzellan

1060 - 1067


Porzellan / Keramik

1068 - 1080

1081 - 1100

1101 - 1120

1121 - 1140

1141 - 1160

1161 - 1178


Glas

1185 - 1197


Schmuck

1200 - 1203


Silber

1205 - 1217


Zinn / Unedle Metalle

1218 - 1224


Asiatika

1225 - 1232


Uhren

1235 - 1240


Miscellaneen

1248 - 1263


Rahmen

1264 - 1269


Lampen

1270 - 1278


Mobiliar / Einrichtung

1291 - 1300

1301 - 1309


Teppiche

1315 - 1321




<<<      >>>
KatNr. 161 Monogrammist H.W., Landschaft mit abendlichem Himmel. 1914.
KatNr. 161 Monogrammist H.W., Landschaft mit abendlichem Himmel. 1914.

161   Monogrammist H.W., Landschaft mit abendlichem Himmel. 1914.

Öl auf Leinwand. Geritzt ligiert monogrammiert "HW" und datiert o.li. Verso auf der Leinwand in Schwarz nummeriert "495" sowie auf der Leinwand und auf dem Keilrahmen bezeichnet "Pos. 30".

Provenienz: Dresdner Privatbesitz, in den 1930er Jahren in der Galerie Heinrich Kühl, Dresden, erworben.

Malschicht angeschmutzt, Lockerung u.re. sowie vereinzelt kleine Fehlstellen in der Malschicht.

60,4 x 95,0 cm. 500 €
Zuschlag 400 €
KatNr. 162 Ludwig Waldschmidt
KatNr. 162 Ludwig Waldschmidt
KatNr. 162 Ludwig Waldschmidt

162   Ludwig Waldschmidt "Stafettenlauf". 1930er Jahre.

Öl auf Leinwand. Monogrammiert "LW" u.li. Verso auf dem Keilrahmen in blauem Farbstift signiert "L. Waldschmidt" und mit Adressdaten des Künstlers versehen u.Mi. Auf dem Bildträger in Kohle betitelt Mi. In einer Schattenfugenleiste gerahmt.

Malschicht angeschmutzt, mit beginnendem Krakelee und Klimakante. Format o. und u. wohl von Künstlerhand verkleinert.

33,5 x 76,5 cm, Ra. 40 x 83 cm. 750 €
Zuschlag 600 €
  KÜNSTLER
KatNr. 163 Falko Warmt

163   Falko Warmt "Harmas". 1990.

Öl, Papier, Tempera und farbige Kreiden auf textilem Bildträger. Dieser in holländischer Spannmethode auf einem grau gefassten Keilrahmen befestigt. Signiert "Falko WARMT" und datiert o.re. Verso in Blei auf dem textilen Bildträger betitelt o.li. sowie Aufkleber mit Namen des Künstlers auf dem Keilrahmen o.li.

Riss am Bildrand li.Mi. mit einem Faden ausgebessert. Verso atelierspurig. Keilrahmen mit kleinem Ausbruch an Ecke o.li.

95,3 x 69,5 cm, Ra. 115,8 x 89,3 cm. 850 €
  KÜNSTLER
KatNr. 164 Horst Weber
KatNr. 164 Horst Weber

164   Horst Weber "Jana im Fasching". Wohl 1967.

Öl auf Hartfaser. Verso in Blei nachträglich signiert "Horst Weber", betitelt, bezeichnet "Dresden" und datiert "Ca. 1967" sowie nummeriert "70/85".

Randbereiche mit leichten Läsionen und partiellen, kleinen Farbabplatzungen.

84,8 x 70 cm. 500 €
  KÜNSTLER
KatNr. 165 Horst Weber

165   Horst Weber "Hochwasser Elbe". 1977.

Öl auf Leinwand. Unsigniert. Verso in Blei und Kugelschreiber betitelt und datiert, von der Witwe des Künstlers in Faserstift bezeichnet. In schmaler, aufgenagelter Holzleiste gerahmt.

Malschicht leicht angeschmutzt. Vereinzelte leichte Verpressungen der pastosen Malschicht.

50 x 69,5 cm, Ra. 52 x 72 cm. 500 €
  KÜNSTLER
KatNr. 166 Klaus Wegmann, Akt mit Laute. 2000.
KatNr. 166 Klaus Wegmann, Akt mit Laute. 2000.

166   Klaus Wegmann, Akt mit Laute. 2000.

Tempera auf textilem Bildträger. Ligiert monogrammiert "KW" und datiert. Verso auf dem Keilrahmen mit Faserstift signiert und ausführlich datiert. In schmaler, aufgenagelter Holzleiste gerahmt.

Malschicht mit unscheinbaren Kratzspuren.

75 x 65,3 cm, Ra. 76,5 x 66,8 cm. 360 €
Zuschlag 250 €
  KÜNSTLER
KatNr. 167 Klaus Wegmann, Harlekine. 2003.
KatNr. 167 Klaus Wegmann, Harlekine. 2003.
KatNr. 167 Klaus Wegmann, Harlekine. 2003.
KatNr. 167 Klaus Wegmann, Harlekine. 2003.

167   Klaus Wegmann, Harlekine. 2003.

Öl über Blei auf Sperrholzplatte. Ligiert monogrammiert u.re. "KW" und datiert. In schwarz-goldfarben gefasster Schattenfugenleiste gerahmt.

Malschicht leicht angeschmutzt. Leichter Farbabrieb und kleine Abplatzungen re. im Bereich der grünen Farbe.

33,6 x 27,2 cm, Ra. 43 x 36,5 cm. 180 €
Zuschlag 150 €
  KÜNSTLER
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

168   Jürgen Wenzel "Selbstportrait". 1991.

Öl auf Hartfaser. Signiert "Wenzel" und datiert u.li. Verso mit dem Porträt eines Mannes in Öl, darauf nochmals signiert, betitelt und datiert. In matt-schwarzer Holzleiste gerahmt (Künstlerrahmen).

62,5 x 50,5 cm, Ra. 73,6 x 61,1 cm. 1.500 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 1200 €
  KÜNSTLER
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

169   Jürgen Wenzel "glücklicher Fasan". 2008.

Tempera über Aquatintaradierung auf Papier. Signiert "Wenzel", datiert und betitelt u.Mi. Verso Bildträger an Ecken am Passepartout mit Papierstreifen klebemontiert. Verso in Blei nummeriert "3" u.li. Im Passepartout hinter Glas in schwarzer Holzleiste gerahmt.

Bildträger leicht wellig. Verso gelbe Bindemittel-Flecken des Malmittels durchgedrungen.

Bl. 70,0 x 52,5 cm, Pl. 64,5 x 47,5cm, Psp. 89,6 x 69,8 cm, Ra. 92,6 x 72,9 cm. 500 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
  KÜNSTLER
KatNr. 170 Otto Westphal, Italienische Landschaft mit Blick auf den Vesuv. Wohl 1930.
KatNr. 170 Otto Westphal, Italienische Landschaft mit Blick auf den Vesuv. Wohl 1930.

170   Otto Westphal, Italienische Landschaft mit Blick auf den Vesuv. Wohl 1930.

Öl auf Leinwand. Signiert "Otto Westphal" u.re.

Auf neuen Keilrahmen aufgespannt. Malschicht angeschmutzt und mit geglätteten Knickspuren, entlang dieser kleinste, zum Teil retuschierte Fehlstellen.

75 x 85,5 cm. 600 €
  KÜNSTLER
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

171   Albert Wigand, Stillleben mit braunem Krug, Birnen, Trauben und Pflaumen. Um 1938.

Öl auf Holz. Signiert "Wigand" u.li. Verso in Blei von fremder Hand bezeichnet "Ankauf 1938" o.Mi. und nummeriert "56" o.re. Mit einem Briefumschlag versehen, darauf in Blei bezeichnet "1938/39 in Dresden gekauft von Albert Wigand! Rahmen/ Bild original" und in grünem Faserstift bezeichnet. Im profilierten, braunen Künstlerrahmen.
Die Arbeit wird in den Nachtrag zum WVZ Grüß-Wigand unter der Nr. A-1938/1, Fotonr. 3457 aufgenommen.

Wir danken Frau Gylfe Matt, Berlin, für freundliche Hinweise.

Das Stillleben zeigt einen großen Krug, eine Schale und Früchte, die das Bildformat fast gänzlich ausfüllen. Besonders akzentuierend wirkt die in Gelb- und Rottönen leuchtende Birne in der rechten Bildhälfte, die einen Gegenpol zur Dominanz des großen Kruges, links im Bild, darstellt.
In den Motiven Wigands wird seine Nähe zu den großen Malern des 20. Jahrhunderts wie Cézanne, Morandi oder Matisse deutlich. Wigand dienten gleichermaßen die alltäglichen Dinge seiner nächsten Umgebung, um sich mit ihnen in unerschöpflicher Vielfalt künstlerisch auseinanderzusetzen.
Hierfür eignet sich in besonderem Maße das Stillleben, in dem sich der Maler ohne erzählerischen Kontext der Erforschung von Farb- und Formgebung widmen kann.
Die Ausdruckskraft des Gemäldes beruht auf dem Zusammenklang der fein abgestuften und schichtweise aufgebauten Farben. Zudem wohnt dem Stillleben trotz seiner Gegenständlichkeit eine Abstraktion inne, die zum einen durch die in breitem Pinselduktus aufgesetzten Farbflächen und zum anderen durch die mittels Konturen gegliederten Formen entsteht.

Malschicht im Bereich der äußersten Ränder umlaufend mit kleinen Läsionen und Fehlstellen, vor allem o.re. U.li. ein Kratzer. Verso atelierspurig.

20,2 x 30,2 cm, Ra. 30 x 40,5 cm. 5.500 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 4900 €
  KÜNSTLER
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

172   Albert Wigand, Ohne Titel (Gelbes und rosa Dreieck im Rechteck gegeneinander) / Stillleben. Wohl um 1962.

Öl auf dicker Malpappe. Unsigniert. Verso mit einem Stillleben mit Krug und angeschnittener Frucht, Öl.
Die Arbeit wird in den Nachtrag zum WVZ Grüß-Wigand unter der Nr. A-1962/20, Fotonr. 3456, aufgenommen. Die Rückseite erhält die WVZ-Nr. A-1950/24 Fotonr. 3456v.

Provenienz: Westdeutscher Privatbesitz, Geschenk des Künstlers aus dem Jahr 1975/76.

Das 1962 entstandene Gemälde reiht sich in eine Werkgruppe ein, in der Wigand in abstrakten Kompositionen Farbexperimente durchführte. Die Verwendung von Farbe ohne gegenständlichen Bezug unterstreicht ihre Bedeutung in der Malerei Wigands. Obwohl die Arbeiten des Künstlers in den Jahrzehnten seines Lebens variieren, liegt seinem Œuvre eine innere Verbindung zugrunde, die sowohl in gegenständlichen, als auch in abstrakten Werken gleichermaßen zu finden ist.
Die durch Mischung abgestuften und übereinanderliegenden Farben erzeugen Rhythmus und Klang in ihrer Beziehung zueinander. Im Werkprozess legt der Künstler die körperhaften Farben sukzessive in Schichten übereinander, bis sich eine spannungsvolle und zugleich harmonische Wirkung entfaltet.
Auf der Rückseite ist ein weiteres Gemälde erhalten, das einen blauen Krug zeigt, welcher immer wieder in den Stillleben Wigands zu finden ist. Die Farben, zumeist abgestufte Blau- und Grautöne, wurden alla prima und in locker gesetzten breiten Pinselstrichen aufgetragen.

Malschicht leicht angeschmutzt. Partieller Farbabrieb im Bereich der Rechtecke, eine Kratzspur (ca. 3 cm) o.re. Verso in den Ecken Farbaufhellungen und minimale Fehlstellen aufgrund einer früheren Klebemontierung. Bildränder o. und re. vom Künstler ungerade geschnitten. Umlaufende Randläsionen mit Quetschungen und leichten Farbabplatzungen.

18 x 27 cm. 3.000 - 4.000 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 2500 €
  KÜNSTLER
KatNr. 173 Paul Wilhelm
KatNr. 173 Paul Wilhelm
KatNr. 173 Paul Wilhelm
KatNr. 173 Paul Wilhelm

173   Paul Wilhelm "Knabenkopf". 1908.

Öl auf Malpappe. Signiert "P. Wilhelm" u.re. Verso in Tinte nochmals signiert "P. Wilhelm" o.re. und betitelt. Weiterhin in blauem Farbstift nummeriert "1." sowie mit zwei Klebetiketten versehen o.li. und u.li. darauf jeweils nummeriert "915" und "1". Von fremder Hand in Blei bezeichnet. In einer Berliner Leiste mit wohl von Künstlerhand zusätzlich eingelegter Sichtleiste und außen montierter Abschlussleiste gerahmt.

Ausgestellt in: Dresden 1948, Nr. 1; Dresden 1956, Nr. 1; Dresden 1986, Nr. 17.

Bildträger minimal konvex verwölbt. Die Ecken partiell leicht bestoßen und mit kleinen Materialverlusten. Malschicht mit mehreren Retuschen sowie unscheinbaren Frühschwundrissen.

18,1 x 12,4 cm, Ra. 27,1 x 22,1 cm. 2.500 €
Zuschlag 2400 €
  KÜNSTLER
KatNr. 174 Paul Wilhelm
KatNr. 174 Paul Wilhelm
KatNr. 174 Paul Wilhelm

174   Paul Wilhelm "Ansicht eines Dorfes bei Radebeul". Um 1930.

Öl auf Leinwand, von Künstlerhand vollflächig auf Untersatzkarton montiert. Signiert "P. Wilhelm". Verso in schwarzem Farbstift signiert "P. Wilhelm" und mit den Adressdaten des Künstlers bezeichnet. In einer Berliner Leiste des 19. Jh. mit wohl von Künstlerhand zusätzlich montierter Sichtleiste gerahmt.

Malschicht mit mehreren, unauffälligen Retuschen.

23,5 x 39,4 cm, Untersatz 26,5 x 41,2 cm, Ra. 30,5 x 45,2 cm. 2.000 €
Zuschlag 2400 €
  KÜNSTLER
KatNr. 175 Fritz von Wille, Heidelandschaft. Wohl 1. Viertel 20. Jh.
KatNr. 175 Fritz von Wille, Heidelandschaft. Wohl 1. Viertel 20. Jh.
KatNr. 175 Fritz von Wille, Heidelandschaft. Wohl 1. Viertel 20. Jh.
KatNr. 175 Fritz von Wille, Heidelandschaft. Wohl 1. Viertel 20. Jh.

175   Fritz von Wille, Heidelandschaft. Wohl 1. Viertel 20. Jh.

Öl auf sehr kräftiger, verso kaschierter Malpappe. Signiert "F. v. Wille" u.re. In profilierter, beige- und goldfarbener Holzleiste gerahmt. Verso ganzflächig mit dünner Pappe kaschiert.

Kleine Farbtupfer im Gras nachträglich aufgesetzt. Firnis leicht gegilbt.

37,9 x 52 cm, Ra. 51,7 x 66 cm. 1.500 €
  KÜNSTLER
KatNr. 176 Arthur Wirth

176   Arthur Wirth "Blick vom Blössenstein auf Schwartenberg" (bei Olbernhau i. Erzgebirge). Um 1930.

Öl auf Leinwand. Signiert u.re. "Arthur Wirth". Verso betitelt und bezeichnet. In einer schmalen, profilierten Leiste gerahmt.

Malschicht mit leichtem Farbabrieb im u. Falzbereich.

74 x 94 cm, Ra. 80 x 100 cm. 240 €
Zuschlag 200 €
  KÜNSTLER
KatNr. 177 Max Wislicenus
KatNr. 177 Max Wislicenus
KatNr. 177 Max Wislicenus
KatNr. 177 Max Wislicenus
KatNr. 177 Max Wislicenus

177   Max Wislicenus "Kleine Teichbaude (im Riesengebirge)". Anfang 20. Jh.

Öl auf Leinwand, auf Malappe maroufliert. Signiert "Max Wislicenus" u.re. Verso in Tinte betitelt und nochmals signiert "Max Wislicenus" sowie mit Maßangaben und einem Klebezettel mit Besitzervermerk versehen. In weißer Holzleiste gerahmt.

Malschicht leicht angeschmutzt. Ränder etwas ungerade geschnitten und mit leichten Läsionen. Reißzwecklöchlein und Abdrücke in den Ecken.

Ca. 43,5 x 53,5 cm, Ra. 49 x 61 cm. 950 €
Zuschlag 1500 €
  KÜNSTLER
KatNr. 178 Deutscher Künstler, Sonniger Herbsttag. 1. H. 20. Jh.
KatNr. 178 Deutscher Künstler, Sonniger Herbsttag. 1. H. 20. Jh.
KatNr. 178 Deutscher Künstler, Sonniger Herbsttag. 1. H. 20. Jh.
KatNr. 178 Deutscher Künstler, Sonniger Herbsttag. 1. H. 20. Jh.

178   Deutscher Künstler, Sonniger Herbsttag. 1. H. 20. Jh.

Öl auf Leinwand. Undeutlich signiert u.re. In einer profilierten Leiste gerahmt.

Malschicht vereinzelt mit kleinen, unscheinbaren Fehlstellen. Werkimmanente, oberflächliche Spachtel- und Schabspuren. Auf neuem Keilrahmen aufgespannt.

70,2 x 50,3 cm, Ra. 80,5 x 60,5 cm. 600 €
KatNr. 179 Deutscher Künstler, Knabe mit Spielzeugauto. Um 1930.
KatNr. 179 Deutscher Künstler, Knabe mit Spielzeugauto. Um 1930.
KatNr. 179 Deutscher Künstler, Knabe mit Spielzeugauto. Um 1930.

179   Deutscher Künstler, Knabe mit Spielzeugauto. Um 1930.

Öl auf Leinwand. Unsigniert. In einem weißen Holzrahmen.

Pentimenti einer früheren Komposition erkennbar. Verso ein Leinwandflicken, wohl von Künstlerhand. Rahmen bestoßen und mit Fehlstellen.

75 x 47,5 cm, Ra. 83,5 x 55,5 cm. 300 €
Zuschlag 500 €
KatNr. 180 Unbekannter Künstler, Sitzender weiblicher Akt. Wohl um 1930.
KatNr. 180 Unbekannter Künstler, Sitzender weiblicher Akt. Wohl um 1930.

180   Unbekannter Künstler, Sitzender weiblicher Akt. Wohl um 1930.

Öl auf Malpappe. Undeutlich signiert u.re.

Bildträger wellig, umlaufend an den Kanten mit deutlichen Randläsionen und kleinen Materialverlusten. Malschicht angeschmutzt, mit deutlichen Kratzspuren, oberflächlichen Bereibungen und kleinen Fehlstellen. Eine größere Abplatzung oberhalb des Bauchnabels li.

104,5 x 69 cm. 240 €
Zuschlag 420 €
KatNr. 181 Unbekannter Künstler, Drei weibliche Akte beim Bade. 1939.
KatNr. 181 Unbekannter Künstler, Drei weibliche Akte beim Bade. 1939.

181   Unbekannter Künstler, Drei weibliche Akte beim Bade. 1939.

Öl auf Sperrholz. Unsigniert. Ausführlich datiert u.li. Verso unleserlich bezeichnet und mit Maßangaben versehen.

Malschicht angeschmutzt und mit mehreren oberflächlichen Kratzern sowie einer, in die noch feuchte Farbe gedrückter Linie o.re. Ecken bestoßen und Bildrand o. und mit kleinen Materialverlusten. Ein durchgehender, horizontaler Haarriss im u. Bilddrittel.

57 x 76 cm. 300 €
Zuschlag 500 €
KatNr. 182 Unbekannter Künstler, Junge Frau, im Armlehnstuhl sitzend. Ohne Jahr.

182   Unbekannter Künstler, Junge Frau, im Armlehnstuhl sitzend. Ohne Jahr.

Öl auf Hartfaser. Unsigniert. In einer schmalen Holzleiste gerahmt.

Ecken des Malträgers stärker bestoßen. Malschicht mit partiellen Abplatzungen in den Randbereichen und angeschmutzt.

78,5 x 60,5 cm, Ra. 80,5 x 63 cm. 120 €
KatNr. 183 Unbekannter europäischer Künstler, Stillleben mit Büchern und Römer. 20. Jh.
KatNr. 183 Unbekannter europäischer Künstler, Stillleben mit Büchern und Römer. 20. Jh.

183   Unbekannter europäischer Künstler, Stillleben mit Büchern und Römer. 20. Jh.

Öl auf Leinwand. Unsigniert, undatiert. Verso mit dem Stempel des Leinwandherstellers sowie kleine Reste einer Papierbeklebung. In goldfarben gefasster, profilierter Holzleiste mit ornamentalen Applikationen gerahmt.

Kleine Fehlstellen in der Malschicht sowie an den Rändern. Aufstehende Malschicht Mi. Kratzer o.li. Frühschwundrisse und leichte Craqueléebildung. Firnis gegilbt. Formatverändert. Verso leicht fleckig.

36,5 x 48,4, Ra. 48,6 x 60,7 cm. 150 €
Zuschlag 120 €
NACH OBEN <<<      >>>


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,0%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)

HOME |  MAIL TO US © SCHMIDT KUNSTAUKTIONEN DRESDEN OHG |  IMPRESSUM