home
       

ONLINE-KATALOG

AUKTION 54
   Auktion 54
  Highlights

Sortierung   ARTIKEL
Sortierung   KÜNSTLER

 alle Artikel
 nur Nachverkauf
 nur Zuschläge

Gemälde 16.-19. Jh.

001 - 021

022 - 036


Gemälde 20.-21. Jh.

040 - 060

061 - 080

081 - 100

101 - 120

121 - 140

141 - 150


Grafik 16.-18. Jh.

160 - 180

181 - 200

201 - 220

221 - 229


Grafik 19. Jh.

241 - 261

262 - 280

281 - 303


Grafik 20.-21. Jh.

310 - 320

321 - 340

341 - 360

361 - 380

381 - 400

401 - 420

421 - 440

441 - 460

461 - 480

481 - 500

501 - 520

521 - 540

541 - 560

561 - 580

581 - 600

601 - 620

621 - 640

641 - 660

661 - 680

681 - 700

701 - 720

721 - 740

741 - 760

761 - 780

781 - 800

801 - 820

821 - 836


Fotografie

840 - 856


Skulpturen

860 - 883


Figürliches Porzellan

900 - 920

921 - 926


Porzellan / Keramik

927 - 940

941 - 960

961 - 980

981 - 990


Glas

1000 - 1020

1021 - 1036


Schmuck

1040 - 1060

1061 - 1073


Silber

1080 - 1093


Slg. Schloss Celle

1100 - 1120

1121 - 1130


Zinn / Unedle Metalle

1140 - 1143


Uhren

1150 - 1152


Miscellaneen

1160 - 1166


Asiatika

1170 - 1180

1181 - 1195


Rahmen

1200 - 1207


Lampen

1210 - 1219


Mobiliar / Einrichtung

1225 - 1233


Teppiche

1240 - 1249





Suche mehr Suchoptionen
 <<<      >>>
KatNr. 81 Gerd Jäger

081   Gerd Jäger "Methaphysisches Labyrinth". 2001 /2003.

Gerd Jäger 1927 Förderstedt

Öl auf Hartfaser. Signiert "G. Jaeger" und datiert u.re. Verso vom Künstler auf einem Papieretikett betitelt, datiert und technikbezeichnet o.li. In einer hellen Holzleiste mit Gewebeapplikation gerahmt.
Provenienz: Privatbesitz Dresden, erworben im Atelier des Künstlers.

Minimaler Malschicht-Abrieb in den Randbereichen. Malschicht-Lockerungen in orange-farbenen Farbspritzern.

60,2 x 49,8 cm, Ra. 62,6 x 52,5 cm. 500 €
KatNr. 82 Renate Jäger
KatNr. 82 Renate Jäger

082   Renate Jäger "Herbst" / "Feldstrauß". 1983/1989.

Renate Jäger 

Applikationen (verschiedene Textilien und Garne), jeweils am oberen Rand auf einen Untersatzkarton genäht. Beide Arbeiten gestickt monogrammiert "RJ" u.re. Je auf dem Untersatz u.re. in Blei signiert "Renate Jaeger" und datiert sowie li. betitelt.

Untersatzkarton der Arbeit "Herbst" stärker lichtrandig.

21 x 32,5 cm; 38,4 x 27,1 cm, Untersatz max. 56,6 x 42,7 cm. 240 €
Zuschlag 220 €
KatNr. 83 Anton Paul Kammerer

083   Anton Paul Kammerer "Mandorla". 1988.

Anton Paul Kammerer 1954 Weißenfels

Mischtechnik mit Tusche und Collage auf Gewebe über Kreiden, auf Karton montiert. In Tusche u.re. signiert "A.P. Kammerer" und datiert sowie betitelt. Verso o.li. in Blei wohl von Künstlerhand nochmals betitelt und datiert sowie bezeichnet "No. 2" und "an der weißen Fläche befestigen".

Gewebeschicht am u. Rand mit Fehlstelle (ca. 8,5 cm) sowie o.Mi. kleiner Einriss (1 cm). Bildträgerrand verso o. und u. mit Reißzwecklöchlein und Resten älterer Montierung.

83 x 58 cm. 550 €
KatNr. 84 Wilhelm Kehrer, Blick auf die Achalm bei Reutlingen. Anfang 20. Jh.
KatNr. 84 Wilhelm Kehrer, Blick auf die Achalm bei Reutlingen. Anfang 20. Jh.
KatNr. 84 Wilhelm Kehrer, Blick auf die Achalm bei Reutlingen. Anfang 20. Jh.

084   Wilhelm Kehrer, Blick auf die Achalm bei Reutlingen. Anfang 20. Jh.

Wilhelm Kehrer 1892 Honau – 1960 Reutlingen

Öl auf Malpappe. Signiert "W. KEHRER" u.re. In einer profilierten, braun und bronzefarbener Holzleiste gerahmt.

Bildträger leicht gewölbt und Ränder mit geringfügigen Randläsionen. Abrieb der Malschicht entlang der Bildränder. Rahmen mit kleineren Fehlstellen der Fassung.

39 x 52,7 cm, Ra. 51,2 x 65 cm. 240 €
Zuschlag 220 €
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

085   Jean Kirsten "Inkrustationsbild". 2017

Jean Kirsten 1966 Dresden

Applikation (Stoff), genäht, auf schwarz-weiß gestreiftem, feinen Gewebe. Unsigniert. Auf einem Keilrahmen aufgespannt.

Wenige horizontale Knickspuren im Gewebe sowie Applikation o.Mi. etwas wellig.

80,3 x 80,2 cm. 950 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 800 €
KatNr. 86 Ludwig Klein, Blumenstillleben mit Rittersporn. 2. H. 20. Jh.
KatNr. 86 Ludwig Klein, Blumenstillleben mit Rittersporn. 2. H. 20. Jh.
KatNr. 86 Ludwig Klein, Blumenstillleben mit Rittersporn. 2. H. 20. Jh.

086   Ludwig Klein, Blumenstillleben mit Rittersporn. 2. H. 20. Jh.

Ludwig Klein 1915 München – 1994 Gröbenzell

Öl auf Leinwand. Geritzt signiert u.li. "L. Klein". Verso auf dem Keilrahmen mit Händler-Stempel auf unterer Leiste. Alte Nummerierungen auf dem Keilrahmen sowie auf dem Rahmen in schwarzem Faserstift. In einem historisierenden, goldfarbenen und weiß ausgelegten Stuckrahmen (Louis XV-Stil).

Vereinzelt unscheinbare, bräunliche Flecken auf der Malschicht.

60,1 x 50,1 cm, Ra. 73,4 x 63,5 cm. 240 €
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

087   Bernhard Kretzschmar "Ghanese". 1960.

Bernhard Kretzschmar 1889 Döbeln – 1972 Dresden

Öl auf Hartfaser. Unsigniert. Verso auf einem alten Papieretikett in Kugelschreiber nummeriert "33" o.li. sowie auf einem weiteren Etikett in Blei "28" o.re.

Ecken des Bildträgers leicht bestoßen, Ränder mit leichtem Malschicht-Abrieb. Vereinzelte kleine Flecken und bräunliche Bindemittel-Laufspur im Jackett li. Unscheinbare Malschicht-Fehlstellen im Haar und unterhalb des Mundes. Verso atelierspurig.

80,7 x 45 cm. 1.800 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

088   Bernhard Kretzschmar "Die Weinprobe" (Porträt Hellmuth Rauner). 1969.

Bernhard Kretzschmar 1889 Döbeln – 1972 Dresden

Öl auf Hartfaser. Monogrammiert "BK" und datiert u.li. sowie darüber nochmals schwach lesbar monogrammiert. Bildträger mit ganzflächigem, weißen Rückseitenanstrich. Verso auf dem Bildträger Mi. wohl vom Künstler nochmals in Blei signiert, teils unleserlich betitelt, technikbezeichnet und datiert. In grünem Faserstift nummeriert "49" o.li. sowie auf einem Klebeetikett vermerkt "LISTE 2 Pos. 66" und weitere Nummerierungen. In einem breiten, profilierten und goldfarbenen Rahmen. Verso auf dem Rahmen in Faserstift nummeriert "G 49" o.li. und auf einem Klebeetikett re. "256".

Hellmuth Rauner (1895 Chemnitz - 1975 Radebeul) war ein deutscher Kommunalpolitiker (SPD, SED) und Kulturfunktionär. 1965 wurde er Radebeuler Ehrenbürger.

Ecken des Bildträgers bestoßen, Ränder mit kleinen Malschicht-Fehlstellen. Eine etwas größere am li. Rand o. Vereinzelte Löchlein an den Bildrändern. Malschicht mit unscheinbaren kleinen Kratzern, kleine Retuschen im Hintergrund. Verso farbspurig und fleckig.

100,3 x 78,4 cm, Ra. 120 x 94,5 cm. 1.800 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 1400 €
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

089   Willy Kriegel, Rosenzweig. Wohl 1930er/1940er Jahre.

Willy Kriegel 1901 Dresden – 1966 Starnberg

Tempera und Gouache über Blei auf Papier, vollflächig auf eine Pappe aufgezogen. Monogrammiert "K." u.re. In einer braunen Holzleiste mit silberfarbener Sichtleise hinter Plexiglas gerahmt.

Reißzwecklöchlein an den Bildrändern. Kleine unscheinbare Druckstelle o.li. Minimaler Abrieb an den Ecken.

51,8 x 41,9 cm, Ra. 58 x 48,4 cm. 1.100 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 1100 €
KatNr. 92 Rudolf Kuhlmann, Abstrakte Komposition /
KatNr. 92 Rudolf Kuhlmann, Abstrakte Komposition /
KatNr. 92 Rudolf Kuhlmann, Abstrakte Komposition /

092   Rudolf Kuhlmann, Abstrakte Komposition / "Rotes Ziel" / "Ungleich". 1961.

Rudolf Kuhlmann 1901 Wissen/Sieg – 1976 Köln

Mischtechniken (Öl, Lackfarbe und Ritzungen auf strukturierter Grundierung) auf Pappe sowie zwei Arbeiten auf Karton. Die Werke auf Karton u.re. monogrammiert "RK", datiert und beide auf dem Passepartout unterhalb der Darstellung in Blei betitelt sowie signiert "R. Kuhlmann" und datiert. Eine Arbeit verso in Blei nummeriert "b 182" o.li.
Alle Arbeiten auf Passepartout klebemontiert und je in einer profilierten, gefassten Holzleiste gerahmt sowie zwei Arbeiten hinter Glas.

Minimaler Malschicht-Abrieb an Pastositäten. Eine Arbeit mit geringen Klebemittel- und Papierresten an den Bildrändern durch ehem. Montierung. Passepartouts fleckig. Eine Arbeit auf Karton mit fleckartigen Malschicht-Verlusten und Lockerung u.Mi.

Bl. min. 32,7 x 23,5 cm, max. 24,8 x 36,7 cm; Psp. max. 35,5 x 47,2 cm; Ra. min. 43,6 x 37,5 cm, max. 40,5 x 52,9 cm. 350 €
Zuschlag 260 €
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

093   Karl-Heinz Kuhn, Sitzende alte Dame mit Hut. 1992.

Karl-Heinz Kuhn 1930 Leipzig – 2001

Öl auf Malpappe. Signiert "Karl-Heinz Kuhn" und datiert o.re.

Provenienz: Nachlass Egon Pukall.

Malträger leicht gewölbt. Reißzwecklöchlein in der Ecke u.re. Verso angeschmutzt, in den Ecken Rückstände alter Montierungen.

27,5 x 19 cm. 180 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 150 €
KatNr. 94 Reinhold Martin Kuntze, Zwickau, vom Brückenberg aus gesehen (Industrielandschaft). 1916.

094   Reinhold Martin Kuntze, Zwickau, vom Brückenberg aus gesehen (Industrielandschaft). 1916.

Reinhold Martin Kuntze 1886 Leipzig – 1925

Öl auf Malpappe. Ligiert signiert "RMKuntze" und datiert u.re. Verso alte Nummerierung auf dem Bildträger in Blei o.Mi. sowie auf einem historischen Ausstellungsetikett nummeriert und bezeichnet o.re. In einer profilierten, gold- und silberfarbenen Holzleiste gerahmt.

Bildträger verbräunt und minimal gewölbt. Kleine Malschicht-Fehlstelle am Rand o.li. Vereinzelte bräunliche Flecken auf der Malschicht. Verso Staubablagerungen auf dem Bildträger.

59,8 x 49,1 cm, Ra. 70,7 x 60,1 cm. 300 €
Zuschlag 250 €
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

095   Gero Künzel "Stillleben O.T.". 1997.

Gero Künzel 1962 Erfurt

Öl auf Hartfaser. Verso auf dem Bildträger in Kohle signiert "KÜNZEL", datiert, betitelt sowie nummeriert "5" und "107". Bildträger vermutlich zweitverwendet aufgrund weiterer, durchgestrichener Vermerke verso. In einem weißen Schattenfugenrahmen mit Nägeln vorderseitig fest montiert.

Malschicht mit minimaler Abplatzung und Lockerung an Nagel am ob. Bildrand re. Kleine Materialverluste an vereinzelten spitzen Pastositäten. Technikbedingte gelbliche, glänzende Bindemittelansammlungen. Verso etwas atelierspurig.

54,9 x 92,6 cm, Ra. 59 x 96,7 cm. 1.400 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 1200 €
KatNr. 96 Bernhard Langer

096   Bernhard Langer "Grüner Strauß". 1983.

Bernhard Langer 1920

Öl auf Hartfaser. Geritzt signiert "Langer" und datiert u.li. Verso in Blei ausführlich datiert o.Mi. Im originalen, weiß gefassten Künstlerrahmen. Darauf verso in Blei betitelt und bezeichnet "Talens Schlussfirnis (matt) Okt. 84".

Verso am Bildrand li. mit Klebemittelresten, wohl bereits zur Entstehung vorhanden.

13,6 x 11 cm, Ra. 25,4 x 22,5 cm. 90 €
KatNr. 97 Emil Limmer, Formobstgarten von Arthur Pekrun (Stangestraße 2, Dresden-Weißer Hirsch). 1921.

097   Emil Limmer, Formobstgarten von Arthur Pekrun (Stangestraße 2, Dresden-Weißer Hirsch). 1921.

Emil Limmer 1854 Borna – 1931 Dresden

Öl auf Leinwand. Signiert "Emil Limmer" und ausführlich datiert "August 1921" u.re. Ältere Signatur darüber "Emil Limmer Dresden", wohl vom Künstler nachträglich abgedeckt.
Das Gemälde diente als Vorlage für eine motivgleiche Postkarte.

Keilrahmen ungerade. Kleines hinterlegtes Löchlein im Himmel o.Mi. Mehrere unscheinbare, geradlinige Kratzer, insbes. o.re. sowie u.Mi. An diesen kleinere Malschicht-Fehlstellen sowie weitere kleine am li. Rand unten. Vereinzelte kleine bräunliche Flecken auf der Malschicht. Verso Leinwand fleckig.

45,5 x 60,4 cm. 180 €
Zuschlag 360 €
KatNr. 98 Erich Lindenau, Abbild der Lebendmaske Ludwig van Beethovens. 1950.

098   Erich Lindenau, Abbild der Lebendmaske Ludwig van Beethovens. 1950.

Erich Lindenau 1889 Bischofswerda – 1955 Dresden

Öl auf Malpappe. Monogrammiert "E.L." sowie datiert u.re. Bildträger verso ganzflächig weiß grundiert. Verso auf dem Bildträger und auf dem Rahmen wohl von fremder Hand in Blei bezeichnet, ortsbezeichnet "Dresden" sowie betitelt "Beethoven" o.re. In bronzefarbener profilierter Holzleiste gerahmt.

Im Jahr 1812 wurde der Wiener Bildhauer Franz Klein von Ludwig van Beethovens Vertrautem, dem Komponisten Johann Andreas Streicher beauftragt, einen Gipsabdruck der Physiognomie des Komponisten anzufertigen. Nach einer für Klein und van Beethoven sehr mühseligen Prozedur entstand eine Lebendmaske, die als Vorlage für eine der authentischsten Büsten des Komponisten diente, welche offensichtlich als Vorlage für das hier angebotenen Gemälde Lindenaus diente.

Vgl. Digitales Archiv Beethoven Haus, Bonn.

Kleine Fehlstelle der Malschicht am oberen Bildrand und am Kinn, sowie leichter Abrieb unterhalb des Rahmenfalzes. Firnis gegilbt.

32,5 x 29,1 cm, Ra. 47,9 x 43,8 cm. 350 €
Zuschlag 320 €
NACH OBEN  <<<      >>>


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)

HOME |  E-MAIL © SCHMIDT KUNSTAUKTIONEN DRESDEN OHG  |   IMPRESSUM  DATENSCHUTZ