home
       

ONLINE-KATALOG

AUKTION 60 15. Juni 2019
  Auktion 60
  Highlights

Sortierung   ARTIKEL
Sortierung   KÜNSTLER

 alle Artikel
 nur Nachverkauf
 nur Zuschläge

Gemälde 17.-19. Jh.

001 - 021

022 - 037


Gemälde 20.-21. Jh.

041 - 061

062 - 080

081 - 100

101 - 120

121 - 140

141 - 162


Grafik 17.-18. Jh.

170 - 180

181 - 200

201 - 211


Grafik 19. Jh.

221 - 235


Slg. Dr. Hartleb - Exlibris

250 - 260

261 - 280

281 - 300

301 - 323


Grafik 20.-21. Jh.

331 - 340

341 - 360

361 - 380

381 - 400

401 - 420

421 - 440

441 - 460

461 - 480

481 - 500

501 - 520

521 - 540

541 - 560

561 - 580

581 - 600

601 - 620

621 - 640

641 - 660

661 - 680

681 - 700

701 - 720

721 - 740

741 - 760

761 - 780

781 - 800

801 - 811


Fotografie

821 - 832


Skulpturen

839 - 863


Figürliches Porzellan

870 - 884


Porzellan / Keramik

885 - 900

901 - 920

921 - 932


Steinzeug

935 - 937


Glas

941 - 958


Schmuck

960 - 980

981 - 1000

1001 - 1022


Silber

1025 - 1028


Zinn / Unedle Metalle

1030 - 1032


Hiroshige - 60 Provinzen

1100 - 1120

1121 - 1140

1141 - 1160

1161 - 1170


Grafik Asien

1171 - 1179


Asiatika

1178 - 1200


Uhren

1201 - 1223


Miscellaneen

1222 - 1232


Mobiliar / Einrichtung

1233 - 1239


Lampen

1232 - 1233


Teppiche

1243 - 1259





Suche mehr Suchoptionen
3 Ergebnisse


Anatoli  Kaplan

1902 Rahatschau – 1980 Leningrad

Der russisch-jüdische Maler, Bildhauer u. Grafiker besuchte 1922–27 die Kunstakademie in Petrograd (später Leningrad). 1937 erhielt er den Auftrag des Ethnographischen Museums in Leningrad, eine Serie von Lithografien zu schaffen. Ab 1953 konzentrierte sich Kaplan ganz auf jüdische Themen, u.a. entstanden in dieser Zeit Illustrationen zu verschiedenen Texten jüdischer Künstler. Ab 1967 entstanden vor allem Keramiken u. Skulpturen.

Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

543   Anatoli Kaplan "In jener Nacht (Denn Liebe ist stark wie der Tod)".1960/1961.

Anatoli Kaplan 1902 Rahatschau – 1980 Leningrad

Farblithografie. Unterhalb der Darstellung re. in Blei kyrillisch signiert "A. Kaplan" sowie li. bezeichnet "Scholem Alejchem, Lied der Lieder, Dritter Teil". Blatt 7 der Folge "Lied der Lieder", dritter Teil. Eines von 125 Exemplaren.
WVZ Mayer/Strodt VIII 7.

Blatt leicht angeschmutzt. Zwei Reißzwecklöchlein o. und u. mittig. Am u. Blattrand mit zwei Einrissen (ca. 1 cm).

St. 51,8 x 33,8 cm, Bl. 62 x 46,7 cm. 220 €
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

544   Anatoli Kaplan "Die Braut". 1963– 1967.

Anatoli Kaplan 1902 Rahatschau – 1980 Leningrad

Lithografie. Unterhalb der Darstellung re. in Blei signiert "A Kaplan" und datiert sowie kyrillisch betitelt li. Blatt acht der Illustrationsfolge "Stempenju" zum gleichnamigen Roman von Scholem Alejchem von 1888, in einer Auswahl von 30 Blatt als Kassette 1967 im Verlag der Kunst Dresden erschienen.
WVZ Mayer/Strodt IX 8, mit leicht abweichendem Blattmaß.

Etwas gegilbt, finger- und knickspurig. Ecke u.re. leicht bestoßen. Verso lichtrandig.

St. 40,6 x 57,8 cm, Bl. 47 x 62 cm. 150 €
Zuschlag 120 €
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

545   Anatoli Kaplan "Mann mit Ziege". 1977.

Anatoli Kaplan 1902 Rahatschau – 1980 Leningrad

Kaltnadelradierung (auf Zink) mit Plattenton in Ockerbraun auf Bütten. In der Platte jiddisch bezeichnet "ssimchele der frejlacher" (der Fröhliche). In Blei unterhalb der Darstellung re. in kyrillisch signiert "A.Kaplan". Blatt 34 der Folge "Fischke der Lahme".
WVZ Mayer/Strodt VI 34.

Minimal gegilbt. Ränder leicht wellig. Verso punktuell kleine Flecken.

Pl. 22,7 x 16,1 cm, Bl. 44,5 x 34,8 cm. 150 €
Zuschlag 120 €
NACH OBEN 


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)

HOME |  E-MAIL © SCHMIDT KUNSTAUKTIONEN DRESDEN OHG  |   IMPRESSUM  DATENSCHUTZ