home
       

ONLINE-KATALOG

AUKTION 60 15. Juni 2019
  Auktion 60
  Highlights

Sortierung   ARTIKEL
Sortierung   KÜNSTLER

 alle Artikel
 nur Nachverkauf
 nur Zuschläge

Gemälde 17.-19. Jh.

001 - 021

022 - 037


Gemälde 20.-21. Jh.

041 - 061

062 - 080

081 - 100

101 - 120

121 - 140

141 - 162


Grafik 17.-18. Jh.

170 - 180

181 - 200

201 - 211


Grafik 19. Jh.

221 - 235


Slg. Dr. Hartleb - Exlibris

250 - 260

261 - 280

281 - 300

301 - 323


Grafik 20.-21. Jh.

331 - 340

341 - 360

361 - 380

381 - 400

401 - 420

421 - 440

441 - 460

461 - 480

481 - 500

501 - 520

521 - 540

541 - 560

561 - 580

581 - 600

601 - 620

621 - 640

641 - 660

661 - 680

681 - 700

701 - 720

721 - 740

741 - 760

761 - 780

781 - 800

801 - 811


Fotografie

821 - 832


Skulpturen

839 - 863


Figürliches Porzellan

870 - 884


Porzellan / Keramik

885 - 900

901 - 920

921 - 932


Steinzeug

935 - 937


Glas

941 - 958


Schmuck

960 - 980

981 - 1000

1001 - 1022


Silber

1025 - 1028


Zinn / Unedle Metalle

1030 - 1032


Hiroshige - 60 Provinzen

1100 - 1120

1121 - 1140

1141 - 1160

1161 - 1170


Grafik Asien

1171 - 1179


Asiatika

1178 - 1200


Uhren

1201 - 1223


Miscellaneen

1222 - 1232


Mobiliar / Einrichtung

1233 - 1239


Lampen

1232 - 1233


Teppiche

1243 - 1259





Suche mehr Suchoptionen
4 Ergebnisse


Lea  Grundig

1906 Dresden – 1977 während einer Mittelmeerreise

1922 Studium an der Dresdner Kunstgewerbeschule. 1923–26 Studienfortsetzung an der Dresdner Akademie der Bildenden Künste. 1929 Gründung der Dresdner Gruppe "Assoziation Revolutionärer Bildender Künstler Deutschlands" mit ihrem Mann Hans Grundig. 1938 zwanzig Monate Gefängnis. 1939 wegen ihrer Gesinnung ins Exil nach Israel. Von 1940–48 in Tel Aviv und Haifa ansässig. 1948/49 Rückkehr nach Dresden. Dort erhielt sie bis 1957 eine Professur an der Dresdner HfBK. 1964–70 als Präsidentin des Verbands Bildender Künstler der DDR tätig.

Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

463   Lea Grundig "Mütter, Krieg droht!". 1936.

Lea Grundig 1906 Dresden – 1977 während einer Mittelmeerreise

Kaltnadelradierung mit Plattenton auf Bütten. Unsigniert. Späterer Abzug.
WVZ Rose 83.

Oberer und unterer Blattrand geringfügig wellig. Blatt mit unscheinbarem bräunlichen Fleck unterhalb der Darstellung Mi. sowie sehr kleine schwarze Farbspuren u.re.

Pl. 26,8 x 27,2 cm, Bl. 50 x 37,1 cm. 60 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

464   Lea Grundig "Stoppt die Atombomberflüge!". 1958.

Lea Grundig 1906 Dresden – 1977 während einer Mittelmeerreise

Radierung auf Torchon. In Blei unterhalb der Darstellung re. signiert "Lea Grundig" und datiert, li. betitelt. Blatt zwei aus der Folge "Kampf dem Atomtod", eines von 40 Exemplaren.
WVZ Rose 133, dort abweichend betitelt "Schluß mit den Patrouilleflügen von Atombombern".

Minimal knickspurig. Vereinzelt mit Farbspuren aus dem Druckprozess, unscheinbarer Fleck o.re.

Pl. 24,4 x 29,4 cm, Bl. 52,2 x 39,4 cm. 100 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

465   Lea Grundig "Schluß mit den verbrecherischen Patrouilleflügen der HA-Bomber". 1958.

Lea Grundig 1906 Dresden – 1977 während einer Mittelmeerreise

Radierung auf Torchon. In Blei unterhalb der Darstellung re. signiert "Lea Grundig" und datiert, li. betitelt und bezeichnet "Kampf dem Atomtod!". Blatt zwei aus der Folge "Kampf dem Atomtod", eines von 40 Exemplaren. Verso mit Ankaufsvermerk "Beschafft aus Mitteln des Kulturfonds der DDR" und Sammlungsstempel.
WVZ Rose 133, dort mit abweichendem Titel "Schluß mit den Patrouilleflügen von Atombombern".

Minimal knick- und fingerspurig sowie verso leicht stockfleckig.

Pl. 24,3 x 29,6 cm, Bl. 38 x 53,7 cm. 100 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 60 €
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

466   Lea Grundig "Kambodscha". 1963.

Lea Grundig 1906 Dresden – 1977 während einer Mittelmeerreise

Lithografie auf feinem Bütten. Unterhalb der Darstellung re. in Blei signiert "Lea Grundig", datiert und betitelt. Am u. Blattrand von Künstlerinnenhand in Blei mit einer Widmung versehen. An den o. Ecken im Passepartout klebemontiert.

Leicht knickspurig und lichtrandig. Oberfläche leicht angeschmutzt, o. Blattrand gewellt. Drei kleine Stockflecken auf der li. Blatthälfte.

St. 20 x 28,5 cm, Bl. 44,5 x 49 cm, Psp. 50 x 70 cm.. 80 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 60 €
NACH OBEN 


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)

HOME |  E-MAIL © SCHMIDT KUNSTAUKTIONEN DRESDEN OHG  |   IMPRESSUM  DATENSCHUTZ