home
       

ONLINE-KATALOG

AUKTION 67 20. März 2021
  Auktion 67
  Highlights

Sortierung   ARTIKEL
Sortierung   KÜNSTLER

 alle Artikel
 nur Nachverkauf
 nur Zuschläge

Gemälde 16.-19. Jh.

001 - 021

022 - 032


Gemälde Moderne

041 - 061

062 - 080

081 - 096


Gemälde Nachkrieg/Zeitgen.

100 - 120

121 - 140

141 - 160

161 - 177


Grafik 15.-18. Jh.

191 - 200

201 - 215


Grafik 19. Jh.

221 - 241

242 - 260

261 - 280

281 - 305


Grafik Moderne

321 - 341

342 - 360

361 - 380

381 - 400

401 - 420

421 - 444


Grafik Nachkrieg/Zeitgen.

511 - 520

521 - 540

541 - 560

561 - 580

581 - 600

601 - 620

621 - 640

641 - 660

661 - 680

681 - 700

701 - 720

721 - 734


Fotografie

740 - 762


Skulpturen

771 - 781


Figürliches Porzellan

790 - 795


Porzellan / Keramik

796 - 817


Schmuck

821 - 823


Uhren

824 - 824


Silber

831 - 838


Asiatika

841 - 846


Afrikana

851 - 860

861 - 870


Mobiliar / Einrichtung

871 - 884


Rahmen

885 - 886


Teppiche

891 - 901




Suche mehr Suchoptionen
 <<<      >>>
KatNr. 100 Oskar Behringer, Parkweg unter Bäumen. 1954.

100   Oskar Behringer, Parkweg unter Bäumen. 1954.

Oskar Behringer 1874 Leipzig – 1956 ebenda

Öl auf Malpappe. Signiert u.re. "Behringer" und datiert. In einer vergoldeten Holzleiste gerahmt.

Partiell mit Frühschwundkrakelee. Zwei winzige unscheinbare Farbabplatzer im Bereich des Baumschattens.

24,7 x 34,8 cm, Ra. 28,5 x 40,5 cm. 240 €
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

101   Manfred Böttcher, Liegendes Kalb. Wohl 1980er Jahre.

Manfred Böttcher 1933 Oberdorla/Thüringen – 2001 Berlin

Öl auf Hartfaser. Unsigniert. Verso mit einer Nachlassbestätigung von Heidi Lamira Woitinek, der Lebensgefährtin des Künstlers, versehen. Im weißen Künstlerrahmen.

Die Ecken leicht bestoßen sowie am o. Rand etwas ungerade geschnitten. Mittig eine lange, schräg verlaufende Grafitspur (ca. 20 cm, werkimmanent?). In den Randbereichen rahmungsbedingt umlaufend Druck- bzw. Farbspuren. Verso am li. Rand Feuchtigkeitsflecken.

33 x 46 cm, Ra. 38 x 50,5 cm. 800 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
KatNr. 102 Hans Joachim Breustedt, Stier und Genius. Wohl 1970er Jahre.

102   Hans Joachim Breustedt, Stier und Genius. Wohl 1970er Jahre.

Hans Joachim Breustedt 1901 Steinach – 1984 Vevey

Öl auf Leinwand, an den Ecken auf Untersatz montiert. Monogrammiert o.li. "HJB". Hinter UV-reflektierendem Museumsglas in einem hochwertigen schwarzen Modellrahmen mit Silberauflage gerahmt.

In den Ecken mit Reißzwecklöchlein aus dem Werkprozess. Minimal kratzspurig. Eine kleine Bruchkante in der Malschicht o.li. (ca. 1,5 cm) sowie am re. Rand (ca.1 cm).

55 x 40 cm, Ra. 74 x 60,7 cm. 950-1.200 €
Zuschlag 700 €
KatNr. 103 Hans Joachim Breustedt, Die Entführung Europas. 1976.

103   Hans Joachim Breustedt, Die Entführung Europas. 1976.

Hans Joachim Breustedt 1901 Steinach – 1984 Vevey

Öl auf leichtem Karton. Monogrammiert "HJB" sowie datiert o.re. Verso u.li. nummeriert "45". Hinter UV-reflektierendem Museumsglas in einem hochwertigen schwarzen Modellrahmen mit Silberauflage gerahmt.

An den Ecken und am Rand mit Reißzwecklöchlein aus dem Werkprozess. Innerhalb der Darstellung winzige Stellen mit Farbverlust. Minimal kratzspurig. Verso an den o. Ecken Papierreste einer früheren Montierung.

51 x 36,5 cm, Ra.75 x 61,5 cm. 950-1.200 €
KatNr. 104 Ernst Bröcker, Dachauer Moos. Um 1960.
KatNr. 104 Ernst Bröcker, Dachauer Moos. Um 1960.

104   Ernst Bröcker, Dachauer Moos. Um 1960.

Ernst Bröcker 1893 München – 1963 ebenda

Öl auf Leinwand. Signiert u.re. "E. Bröcker" sowie ortsbezeichnet "München". In einem historisierenden goldenen Schmuckrahmen mit Blumenrankendekor gerahmt.

Nördlich von München um Dachau und Karlsfeld liegt das "Dachauer Moos". Es stellt eine Niedermoorlandschaft mit Streuwiesen, Kiefernwäldern, Bruchwäldern und Auen dar und ist Teil des Münchner Grüngürtels.

Partiell mit Frühschwundkrakelee. In den Randbereichen teils leichter Abrieb. Minimal angeschmutzt.

73,3 x 95 cm, Ra. 91,5 x 113,5 cm. 500 €
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

105   Jutta Damme, Stillleben mit Rosen. 1981.

Jutta Damme 1929 Meißen – 2002 Dresden

Öl auf Rupfen. Signiert "J. Damme" und datiert u.li. In einer breiten blau-grau gefassten Leiste (wohl Künstlerrahmen).

Leinwand mit leichter Deformation mittig.

40 x 50 cm, Ra. 57 x 67 cm. 350 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
KatNr. 106 Arno Drescher, Mittelgebirgslandschaft. Mitte 20. Jh.

106   Arno Drescher, Mittelgebirgslandschaft. Mitte 20. Jh.

Arno Drescher 1882 Auerbach/Vogtland – 1971 Braunschweig

Öl auf Sperrholz. Signiert "A.Drescher" u.li. In einer Holzleiste mit silber- und goldfarben gefasstem Profil gerahmt.

Provenienz: Aus dem Nachlass des Künstlers.

Malschicht-Fehlstelle am re. Rand im Himmel. Bildträger Mi. etwas gewölbt. Horizontale feine Risse in o. Holzschicht in der Malschicht ablesbar. Zwei Druckstellen, eine mit Kittmasse u.re. Mehrere Retuschen, wohl von Künstlerhand. Malschicht im Himmel etwas berieben. Ra. oben mit fehlender Profilleiste.

27 x 21 cm, Ra. 32 x 26 cm. 350 €
Zuschlag 300 €
KatNr. 107 Michael Dresden Arlt

107   Michael Dresden Arlt "Il Principe". 1984.

Michael Dresden Arlt 1946 Dresden – 1985 Berlin

Acryl auf Hartfaser. Unsigniert. Verso umlaufend aufgeleimte, seitlich grau-blau gefasste Holzleisten. Verso auf o. Holzleiste li. auf einem Papieretikett typografisch bezeichnet "DIE STIMMUNG SEINES HERRN".

Abgebildet in: Michael Dresden Arlt. 1946–1985. Katalog Galerie Christof Weber. Berlin, wohl 1991. S. 6.

Farbschicht ganzflächig mit feinteiliger Runzelbildung (materialbedingt). Bildträger in sich leicht verzogen. Vereinzelt minimaler Farb-Abrieb an den Bildkanten und kleine Fehlstelle an Ecke u.re. sowie eine weitere größere re.Mi. Unscheinbarer Kratzer re.Mi. sowie vereinzelte winzige Kerben.

129,5 x 147,2 cm. 1.100-1.200 €
KatNr. 108 Heinz Friedrich, Spargelernte. 1991.
KatNr. 108 Heinz Friedrich, Spargelernte. 1991.

108   Heinz Friedrich, Spargelernte. 1991.

Heinz Friedrich 1924 Schwetzingen – 2018 ebenda

Öl auf Leinwand. Signiert u.re. "H. Friedrich" sowie datiert. In einer profilierten weiß- und goldfarben gefassten Holzleiste gerahmt.

Ra. 39,5 x 50 cm. 180 €
Zuschlag 260 €
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

109   Hubertus Giebe, Gartenblick im Herbst. 1994.

Hubertus Giebe 1953 Dohna

Öl auf Hartfaser. Signiert o.re. "GIEBE" und datiert. Verso in Pinsel nochmals signiert "GIEBE", datiert, ortsbezeichnet sowie mit handschriftlicher Widmung des Künstlers. In einer dunkelbraunen Holzleiste gerahmt.

Zwei unscheinbare Kratzspuren in der u. Bildhälfte.

34,7 x 42,3 cm, Ra. 42,5 x 50,5 cm. 420 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 350 €
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

110   Bernhard Heisig "Misthaufen". 1987.

Bernhard Heisig 1925 Breslau – 2011 Strodehne

Öl auf Leinwand. Signiert u.re. "Heisig". Verso auf der Leinwand in Blei nochmals signiert "Bernhard Heisig", datiert und betitelt. In einer schwarz lackierten profilierten Holzleiste gerahmt.

Das vorliegende Gemälde zeigt die Aussicht aus dem Atelierfenster des Künstlers hinaus auf eine Wiese mit einem von Hühnern bevölkerten Misthaufen. Auf den Betrachter wirkt zunächst die starke Farbigkeit sowie die Bewegtheit des malerischen Duktus, bevor er der im Vordergrund auf dem
...
> Mehr lesen

81,5 x 60,2 cm, Ra. 93,5 x 73,5 cm. 19.000 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 19.000 €
KatNr. 112 Ernst Hassebrauk, Bildnis einer Dame mit Kopfschmuck. Wohl um 1960.
KatNr. 112 Ernst Hassebrauk, Bildnis einer Dame mit Kopfschmuck. Wohl um 1960.

112   Ernst Hassebrauk, Bildnis einer Dame mit Kopfschmuck. Wohl um 1960.

Ernst Hassebrauk 1905 Dresden – 1974 ebenda

Öl auf Leinwand. O.re. signiert "Hassebrauk", verso auf dem Keilrahmen von fremder Hand (?) bezeichnet "Prof. E. Hassebrauk". In profilierter Holzleiste mit Silberauflage gerahmt.

Bildträger in den Eckbereichen deformiert. Malschicht partiell mit Krakelee, teils mit leicht schüsselförmigen Farbschollen. Vereinzelte kleine Retuschen insbes. in der Kleidung re. Vereinzelte unscheinbare Abplatzungen an Pastositäten.

79,4 x 64 cm, Ra. 93,5 x 77,5 cm. 2.200 €
KatNr. 113 Peter Herrmann

113   Peter Herrmann "In Dolcedo". 1997.

Peter Herrmann 1937 Großschönau – lebt in Berlin

Öl auf Leinwand, auf einen aufgedoppelten Keilrahmen gespannt (Profil 4 x 4,5 cm). Monogrammiert "PH" und datiert u.li. Verso auf der Keilrahmenleiste in Faserstift mit einer Widmung der Künstler versehen sowie nochmals signiert.

Bildträger in den o. Eckbereichen etwas wellig. Malschicht mit sehr kleinen Farbverlusten in den o. Eckbereichen (Spannkante).

26 x 36 cm. 1.600 €
Zuschlag 1.100 €
KatNr. 114 Erhard Hippold, Selbstbildnis im Garten der Villa Sorgenfrei (Radebeul). 1935.

114   Erhard Hippold, Selbstbildnis im Garten der Villa Sorgenfrei (Radebeul). 1935.

Erhard Hippold 1909 Wilkau – 1972 Bad Gottleuba

Öl auf Leinwand. Signiert "E. Hippold" und datiert im Stein u.re. Verso auf dem Keilrahmen mit dem Nachlass-Stempel versehen u.li. Im beigefarbenen, profilierten Künstlerrahmen.

Malschicht angeschmutzt. Am Bildrand o.re. eine kleine Laufspur.

95 x 70,5 cm, Ra. 105,7 x 80,5 cm. 750 €
Zuschlag 600 €
KatNr. 115 Erhard Hippold
KatNr. 115 Erhard Hippold

115   Erhard Hippold "Schichtwechsel Warnow- Werft" (Warnemünde). 1958.

Erhard Hippold 1909 Wilkau – 1972 Bad Gottleuba

Öl und Tempera auf Hartfaser. U.re. signiert "Hippold" und datiert. Verso auf dem Malträger und dem Keilrahmen nochmals signiert, im Kreis nummeriert "25" und mit dem Nachlass-Stempel versehen. Auf einem Papieretikett ausführlich signiert, künstlerbezeichnet und betitelt. Mit textilem Passepartout in der originalen Holzleiste des Künstlers gerahmt.

50,5 x 100 cm, Ra. 66 x 116,5 cm. 750 €
Zuschlag 600 €
KatNr. 116 Erhard Hippold
KatNr. 116 Erhard Hippold

116   Erhard Hippold "Bildnis Fr. T.". 1964.

Erhard Hippold 1909 Wilkau – 1972 Bad Gottleuba

Öl auf Hartfaser. Signiert o.re. "Hippold". Verso nummeriert "34" o.re. sowie u.li. mit einem Etikett versehen. Darauf in Kugelschreiber nochmals signiert "Erhard Hippold" sowie betitelt, ortsbezeichnet "Radebeul" und datiert sowie nummeriert "17" (gestrichen). In einer goldfarbenen, profilierten und ornamentierten Holzleiste gerahmt.

Die Ecken minimal bestoßen, sowie in den Randbereichen kleine Fehlstellen der Malschicht wohl aufgrund von Rahmung. Drei winzige Farbabplatzer innerhalb der Darstellung (Bereich Dunkelblau am li. Rand neben Oberarm, u.re. Kontur Dunkelblau sowie o.re. neben Scheitel). Verso ein ca. 13 cm breiter Feuchtigkeitsfleck am u. Rand und Papierreste o.

78,8 x 60 cm, Ra. 96,5 x 77 cm. 750-800 €
Zuschlag 600 €
KatNr. 117 Erhard Hippold, Geometrische Komposition mit blauem Dreieck. Um 1970.

117   Erhard Hippold, Geometrische Komposition mit blauem Dreieck. Um 1970.

Erhard Hippold 1909 Wilkau – 1972 Bad Gottleuba

Öl auf Holz, auf grundierter und eingetönter Sperrholzplatte fixiert. Unsigniert. Verso mit dem Nachlass-Stempel versehen u.li. Im geschnitzten, vom Künstler gestrichenen Originalrahmen.

12,9 x 26,9 cm, Platte 25,3 x 38,7 cm, Ra. 44 x 31 cm. 500 €
Zuschlag 480 €
KatNr. 118 Günter Horlbeck

118   Günter Horlbeck "Melonenträger". 1978.

Günter Horlbeck 1927 Reichenbach (Vogtland) – 2016 Leipzig

Öl auf Hartfaser. U.li. signiert "Horlbeck" und datiert. Verso von fremder Hand in schwarzem Stift künstlerbezeichnet, betitelt, datiert, bemaßt sowie mit der Nachlass-Nr. "NH / G / 305" versehen.
Nicht im WVZ Horlbeck-Kappler / Hölzig.

71 x 50 cm. 360 €
Zuschlag 300 €
KatNr. 119 Günter Horlbeck

119   Günter Horlbeck "Südliche Landschaft I" (Nonnen Klosterpark). 1983.

Günter Horlbeck 1927 Reichenbach (Vogtland) – 2016 Leipzig

Öl auf Leinwand. Signiert "Horlbeck" und datiert u.li. Verso auf dem Keilrahmen von Künstlerhand betitelt sowie ausführlich datiert "9.8.83". Verso von fremder Hand in schwarzem Stift künstlerbezeichnet, betitelt, datiert, bemaßt und mit der Werkverzeichnisnummer und dem Nachlass-Vermerk "NH / G /396" versehen. In breiter Holzleiste gerahmt.
WVZ Horlbeck-Kappler / Hölzig 169.

81 x 100 cm, Ra. 80 x 110 cm. 750 €
Zuschlag 600 €
KatNr. 120 Günter Horlbeck, Komposition. 1986.

120   Günter Horlbeck, Komposition. 1986.

Günter Horlbeck 1927 Reichenbach (Vogtland) – 2016 Leipzig

Öl auf Hartfaser. Monogrammiert "GH" und datiert o.re. Verso nochmals in Faserstift monogrammiert "HG" sowie mit der Nachlass-Nr. "NH / G / 307" versehen.
Nicht im WVZ Horlbeck-Kappler / Hölzig.

71 x 50 cm. 360 €
Zuschlag 300 €
NACH OBEN  <<<      >>>


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)

HOME |  E-MAIL © SCHMIDT KUNSTAUKTIONEN DRESDEN OHG  |   IMPRESSUM  DATENSCHUTZ