home
       

HIGHLIGHTS

AUKTION 70 04. Dezember 2021
  Auktion 70
  Online-Katalog
  Highlights
  PDF-Katalog
  Katalog bestellen
  Bieterformular
  Top-Zuschläge
  Ergebnisliste (PDF)
KatNr. 1 Vincent Adriaenssen (zugeschr. oder nach), Die Schlacht der Israeliten gegen die Amalekiter bei Rephidim. 2. H. 17./1. H. 18. Jh.

001   Vincent Adriaenssen (zugeschr. oder nach), Die Schlacht der Israeliten gegen die Amalekiter bei Rephidim. 2. H. 17./1. H. 18. Jh.

Vincent Adriaenssen vor 1595 Antwerpen – 1675 Rom

Öl auf Leinwand. Unsigniert. Verso auf dem Keilrahmen o.li. in Farbstift nummeriert "20459", auf der Leinwand o.re. "3" sowie o.re. auf dem Keilrahmen "305CD". In einer profilierten dunkelbraunen Holzleiste mit goldfarbener Zierleiste gerahmt.

Als Vorlage zum Gemälde dienten dem Künstler wohl Kupferstiche der Serie "Schlachten und andere Kampfhandlungen des Alten Testaments" von Antonio Tempesta (1555–1630). Einzelne Elemente dieser Serie wurden in vorliegendem Gemälde zu einer
...
> Mehr lesen

80,6 x 99,7 cm, Ra. 92 x 111 cm. 6.000 €

KatNr. 21 Christian Friedrich Gille

021   Christian Friedrich Gille "Klosterruine Oybin". Um 1835.

Christian Friedrich Gille 1805 Ballenstedt/Harz – 1899 Dresden

Öl auf Papier, vollflächig auf Untersatzkarton montiert. Unsigniert. Verso von fremder Hand mittig in Tinte mit den Lebensdaten Gilles bezeichnet und o.re. in Kugelschreiber in Sütterlin bezeichnet "Sammlung. Lehmann Lpzg." sowie nummeriert "LB 58" und "72508". In profilierter, vergoldeter Holzleiste gerahmt.
Die Arbeit wird in das WVZ der Gemälde von Dr. Gerd Spitzer aufgenommen.

Mit einem Gutachten von Dr. Gerd Spitzer, Bad Harzburg, vom 28. Oktober 2021.

Provenienz:
...
> Mehr lesen

28,1 x 22,4 cm, Unters. 28,8 x 22,8 cm, Ra. 31,5 x 37,3 cm. 18.000 €
Zuschlag 20.000 €

KatNr. 41 Otto Altenkirch

041   Otto Altenkirch "Altwasser (Mulde)". 1932.

Otto Altenkirch 1875 Ziesar – 1945 Siebenlehn

Öl auf Leinwand. U.li. geritzt signiert "Otto Altenkirch" und datiert. Verso auf dem Malträger in Blei nochmals signiert "Otto Altenkirch", ortsbezeichnet "Dresden. Siebenlehn" sowie betitelt. In einer profilierten goldfarbenen Holzleiste mit Zier- und Abschlussleiste mit Wellenbanddekor gerahmt.
WVZ Petrasch 1932–8–S.

Malschicht mit kleinen Retuschem am äußersten li. Bildrand, im Bereich der Gräser etwas großflächiger. Runzelbildung am äußersten o.li. Rand. Malträger verso etwas fleckig. Sehr unscheinbare Klimakante o. und li. Rahmen mit Abplatzern.

46,5 cm x 51 cm, Ra. 60,5 x 65 cm. 4.000-5.000 €
Zuschlag 7.500 €

KatNr. 47 Ferdinand Dorsch

047   Ferdinand Dorsch "Interieur mit roter Decke". 1917.

Ferdinand Dorsch 1875 Fünfkirchen/Ungarn – 1938 Dresden

Öl auf Leinwand. Signiert u.li. "FERD. Dorsch", ortsbezeichnet "DRESDEN" und datiert. Verso auf dem Keilrahmen o. mit dem Pinsel nochmals signiert "FERD. DORSCH" sowie mit Adressvermerk und betitelt. In einem vergoldeten Schmuckrahmen mit Eckkartuschen gerahmt.

Leinwand zweitverwendet, umgespannt. Partiell leichtes Frühschwund- bzw. Alterskrakelee im Bereich der li. Dame. Eine vertikale Laufspur innerhalb der re. Bildhälfte.

71 x 61 cm, Ra. 85 x 75 cm. 4.000 €
Zuschlag 3.500 €

KatNr. 48 Curt Ehrhardt

048   Curt Ehrhardt "Überzeugend werd ich reden". 1921.

Curt Ehrhardt 1895 Ziesar – 1972 Schwarz/Hessen

Öl auf Malpappe. Signiert "C. Ehrhardt" u.li. Innerhalb der Darstellung betitelt sowie bezeichnet "Marke Dix" und "Selbst Hyp-nose". Verso auf dem Bildträger mit dem Pinsel nochmals signiert "C. Ehrhardt" , ausführlich datiert "d. 10.-12. September 1921", ortsbezeichnet "Brdbg. a / H." (Brandenburg an der Havel) und betitelt. Im originalen Künstlerrahmen.

Vgl. Arlt, Peter: Des Lebens dunkle Tänze. Der Maler Curt Ehrhardt 1895–1972. Weimar 2002. S. 52ff., Abb. S. 55.
...
> Mehr lesen

61,5 x 66,5 cm, Ra. 64,3 x 69,3 cm. 16.000 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

KatNr. 53 Franz Frank, Selbstbildnis mit Schillerkragen. 1926/1927.

053   Franz Frank, Selbstbildnis mit Schillerkragen. 1926/1927.

Franz Frank 1897 Kirchheim u. Teck – 1986 Marburg a.d. Lahn

Öl auf Leinwand. Monogrammiert o.li. "F" sowie datiert. Verso auf dem Keilrahmen in schwarzem Faserstift von fremder Hand künstlerbezeichnet und betitelt sowie mit dem Besitzer-Stempel von Dr. Rainer Zimmermann. In einer breiten grau gefassten Holzleiste gerahmt.

Provenienz: Ostdeutscher Privatbesitz, vormals Sammlung Dr. Rainer Zimmermann.

Abgebildet auf dem Deckblatt des Ausstellungskatalogs "Franz Frank. 1897–1986. Das Werk eines verfemten Malers". 10. März bis 18. April
...
> Mehr lesen

120 x 69,7 cm, Ra. 137,8 x 88,8 cm. 4.000-5.000 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 17.000 €

KatNr. 70 Gotthardt Kuehl

070   Gotthardt Kuehl "Brühlsche Terrasse mit Hofkirche". Um 1910.

Gotthardt Kuehl 1850 Lübeck – 1915 Dresden

Öl über Blei und schwarzer Kreide auf Malpappe im Oval. In Blei signiert "G. Kuehl" u.li. Im originalen ovalen, goldfarbenen Stuckrahmen. Verso mit dem Papieretikett "Emil Richter Hof-Kunsthändler Sr. Majestät des Königs".
Nicht im WVZ Neidhardt, vgl. jedoch WVZ Neidhardt 651 (Hauptgemälde) und 652 (weitere Vorarbeit).

Im Jahr 1908 beauftragte der Dresdner Stadtrat Gotthardt Kuehl mit der Ausführung von elf Landschaftsgemälden für den Sitzungssaal der Stadtverordneten im
...
> Mehr lesen

Oval H. max. 84,8 x 66,4 cm, Ra. 97 x 75,3 cm. 14.000 €

KatNr. 84 Otto Nückel, Selbstbildnis mit Zigarette. Wohl um 1920.

084   Otto Nückel, Selbstbildnis mit Zigarette. Wohl um 1920.

Otto Nückel 1888 Köln – 1955 ebenda

Öl auf Leinwand, auf Hartfaserplatte kaschiert. Unsigniert. In einer profilierten cremeweiß gefassten Holzleiste gerahmt.

In den Randbereichen rahmungsbedingt leicht berieben.

75 x 64,5 cm, Ra. 85 x 74,5 cm. 3.800-4.500 €
Zuschlag 3.200 €

KatNr. 96 Georg Siebert

096   Georg Siebert "Ursula Richter". 1924.

Georg Siebert 1896 Dresden – 1984 Köln

Öl auf Leinwand. U.re. signiert "G. Siebert" und datiert. Verso nochmals signiert "Georg Siebert", datiert und betitelt. In einem breiten goldenen Schmuckrahmen.

Bildträger verso Mi. mit einer kleinen Kittung. Malschicht mit leichter Klimakante, partiellem Frühschwund- und Alterskrakelee, insbesondere im Hintergrund seitlich des Kindes, vereinzelt mit minimaler Schollenbildung im Bereich des Hintergrunds und winzigen punktuellen Abplatzungen. Einige wenige kleinteilige Retuschen im Bereich des Hintergrundes. Die Randbereiche rahmungsbedingt etwas berieben.

105 x 67,5 cm, Ra. 123 x 84,5 cm. 5.000-6.000 €
Zuschlag 4.500 €

KatNr. 107 Paul Wilhelm

107   Paul Wilhelm "Die Gattin des Künstlers mit ihrer Mutter". Um 1922.

Paul Wilhelm 1886 Greiz – 1965 Radebeul

Öl auf Leinwand. Unsigniert. Verso auf dem Keilrahmen u.Mi. mit einer Authentizitätsbestätigung und Datierung von Prof. Dr. Werner Schmidt, Dresden. In einer breiten Holzleiste, rückseitig voll verblattet, vorderseitig mit Gehrungsschnitt, gerahmt.

Abgebildet in: Schmidt, Werner: Paul Wilhelm zum 100. Geburtstag – Gemälde, Aquarelle, Zeichnungen und Graphik, Katalog zur Ausstellung im Albertinum vom 5. Dezember bis 1. März 1987, Staatliche Kunstsammlungen Dresden, Kupferstich-Kabinett. Dresden 1986. S. 14, Kat.Nr. 56.

Bildträger umgespannt, am re. Rand formatverändert, in den Randbereichen teils minimal verwölbt. Malschicht mit Krakelee und kleinen Abplatzern am u. und re. Rand, Mi.re. innerhalb der Darstellung vertikale Brüche in der Malschicht, im Gesamtbild unauffällig. O.Mi. im schwarzen Bereich der Haare der re. Frau mit beginnenden Bindemittelausblühungen.

60,5 x 80 cm, Ra. 76,7 x 96,7 cm. 3.500 €
Zuschlag 5.000 €

KatNr. 129 Charles Crodel, Im Tierpark mit Luftballonverkäufer. Wohl 1960er Jahre.

129   Charles Crodel, Im Tierpark mit Luftballonverkäufer. Wohl 1960er Jahre.

Charles Crodel 1894 Marseille – 1973 München

Öl auf Leinwand, vollflächig auf Pappe kaschiert, Tryptichon. Unsigniert. Verso auf einem Klebeetikett mit dem Nachlass-Stempel, nummeriert "803". Von Künstlerhand in einem dreiteiligen, textilbezogenen Passepartout montiert und in einer hochwertigen, breiten, braunschwarz gefassten Holzleiste gerahmt.
Nicht im WVZ Lehmann.

Passepartout leicht angeschmutzt. Der mittlere Bildteil mit einer unscheinbaren, hellen Farbspur.

58 x 148 cm, Ra. 68 x 159 cm. 6.000 €

KatNr. 138 Peter Graf

138   Peter Graf "Karen mit Valentin" (Die Ehefrau des Künstlers mit Sohn). 1992.

Peter Graf 1937 in Crimmitschau – lebt in Radebeul

Öl auf Sperrholz. Signiert u.re. "Graf" und datiert. Verso in Blei wohl von fremder Hand bezeichnet "bez. Graf". In einer hochwertigen, dunkelgrüngrau gefassten Schattenfugenleiste des Künstlers gerahmt.

Die u. Ecken des Bildträgers mit ganz unscheinbaren Materialverlusten, die Ecken leicht bestoßen, am o. Rand re. eine kleine werkimmanente Fehlstelle des Bildträgers. Verso atelierspurig sowie in den Randbereichen zum Teil mit Feuchtigkeitsflecken.

123 x 81,5 cm, Ra. 131 x 90,5 cm. 4.800 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 4.000 €

KatNr. 154 Hans Jüchser, Impression in Rot und Schwarz. 1963.

154   Hans Jüchser, Impression in Rot und Schwarz. 1963.

Hans Jüchser 1894 Chemnitz – 1977 Dresden

Öl auf Leinwand. Signiert "Jüchser" und datiert o.re. Verso auf der Leinwand in Pinsel betitelt und datiert sowie nochmals signiert "Hans Jüchser", bezeichnet "Dresden N-55. Wachwitzgrund 56" sowie "Frühling an der Elbe" (vom Künstler gestrichen), in weißer Kreide von fremder Hand bezeichnet. In einem hochwertigen schwarzen Modellrahmen aus Ahornholz mit Polimentsilber-Sichtleiste auf Kreidegrund gerahmt.

Ausgestellt in: Hans Jüchser. Malerei, Grafik. Ausstellungskatalog des
...
> Mehr lesen

72,5 x 63 cm, Ra. 83 x 72,5 cm. 4.000 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 7.500 €

KatNr. 155 Hans Jüchser

155   Hans Jüchser "Stilleben mit Kerzenhalter und grünem Krug". 1965.

Hans Jüchser 1894 Chemnitz – 1977 Dresden

Öl auf Malpappe. Signiert u.re. "Jüchser" und datiert. Verso mit dem Pinsel von fremder Hand betitelt und künstlerbezeichnet (evtl. durch Helga Jüchser). In einem weiß gefassten Kassettenrahmen des Künstlers.
Nicht im WVZ Schmidt.

Vgl motivisch das Gemälde "Stilleben mit glasiertem Krug", 1970. In: Gisbert Porstmann, Linda Karohl (Hrsg.): "Hans Jüchser. Farbe als absolute Kraft". Dresden 2010. S. 104, Abb. 70.

Bildträger im re. Bereich etwas verwölbt. Die Ränder teils etwas ungerade geschnitten, vom Künstler wohl leicht formatverändert. Die Randbereiche rahmungsbedingt partiell berieben. Verso in den Randbereichen li. und o. mit Wasserflecken. Mit einem späteren Firnis.

41,3 x 51,5 cm, Ra. 59,3 x 70 cm. 4.000-4.600 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 10.000 €

KatNr. 158 Karl Krug

158   Karl Krug "Waldweg 'Alte Linie' " (Stadtwald Leipzig-Connewitz). Um 1950.

Karl Krug 1900 Leipzig – 1983 ebenda

Öl auf Leinwand, ungespannt. Verso mit einer weiteren Landschaftsdarstellung in Öl. In Blei signiert auf der wohl originalen Holzplatte der Rahmenrückseite "Carl Krug" sowie ortsbezeichnet "Leipzig", nummeriert "10.31." und mit Adressvermerk "Lauchstädterstr. 44". Verso o.Mi. mit einem fragmentarischen Papieretikett, darauf signiert in Tusche "Carl Kru[g]" , betitelt "Waldw[eg]" sowie mit einem in Schreibmaschine typografisch beschrifteten Papieretikett, künstler- und werkbezeichnend.
Nicht im WVZ Schönfeld.

Die Umschlagkanten des Bildträges mit Nagellöchlein einer früheren Aufspannung. Malschicht mit unscheinbaren Frühschwundkrakelee am untersten Bildrand Mi. Kleine Bindemittelfleckchen u.li. im Bereich des Weges. Verso in den Ecken Reste einer früheren Klebemontierung.

Darst. ca. 35 x 39 cm, Leinwand 38,4 x 43,8 cm, Ra. 58 x 64,5 cm. 3.000 €
Zuschlag 2.800 €

KatNr. 174 Horst Strempel

174   Horst Strempel "Familienbildnis". 1948.

Horst Strempel 1904 Beuthen/Schlesien – 1975 Berlin

Öl auf Papier, vollflächig auf eine zweiteilige Sperrholzplatte kaschiert. Monogrammiert u.li. "St." und datiert. Verso o.re. nummeriert "9036". In einer profilierten goldfarbenen Holzleiste gerahmt.
WVZ Saure 253 a (Nachtrag).

Wir danken Frau Dr. Gabriele Saure, Berlin, für freundliche Hinweise.

Möglicherweise stellte der Künstler sich hier mit seiner Frau Ernestine und seinem damals siebenjährigen Sohn Martin dar.
Das Bild entstand ein Jahr nachdem Strempel durch
...
> Mehr lesen

132,5 x 69 cm, Ra. 145,8 x 82,8 cm. 3.000-4.000 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 8.000 €

KatNr. 180 Albert Wigand

180   Albert Wigand "Sedan-Fassade, H-VINS BAL BAR EL". 1965.

Albert Wigand 1890 Ziegenhain/Hessen – 1978 Leipzig

Öl auf grober Leinwand. Signiert u.li. "Wigand". Verso auf der Leinwand sowie o.re. auf dem Keilrahmen nochmals signiert "WIGAND", dort nochmals datiert. Verso mit altem, wohl von Künstlerhand mit Kugelschreiber bezeichnetem Etikett, mit Besitzervermerk sowie betitelt "Sedanfassade ´Vins´" und datiert. Im originalen, goldfarben gefassten Künstlerrahmen (?).
WVZ Grüß-Wigand A-1965/4.

Vgl. Cornelia Briel: Albert Wigand. Leben und Werk. Versuch einer Rekonstruktion. Dissertation.
...
> Mehr lesen

44,5 x 35,5 cm, Ra. 48,5 x 38 cm. 9.500 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 22.000 €

KatNr. 251 Johann Christian Reinhart, Albert Christoph Dies und Jacob Mechau

251   Johann Christian Reinhart, Albert Christoph Dies und Jacob Mechau "Collection de Vues pittoresques de l'Italie". 1886.

Johann Christian Reinhart 1761 Hof / Bayern – 1847 Rom
Albert Christoph Dies 1755 Hannover – 1822 Wien
Jacob Wilhelm Mechau 1745 Leipzig – 1808 Dresden

Radierungen auf kräftigem Kupferdruckpapier. Vollständiges Exemplar mit 72 Ansichten, Titelblatt, ausführlicher Beschreibung und Inhaltsverzeichnis. Die Ansichten jeweils in der Platte signiert, datiert u.li. und betitelt u.Mi. In der originalen Flügel- Leinenmappe mit geprägtem Dekor und Messingverschluss der Entstehungszeit, Mappendeckel und Flügel innenseitig mit Moiré-Papier kaschiert.
Vgl. zur Erstausgabe Andresen 52–75.

Neuausgabe des Würzburger Verlegers A. Memminger
...
> Mehr lesen

Pl. je ca. 27,5 x 37 cm, Bl. je 44 x 60 cm, Mappe 63 x 45,5 x 5,5 cm. 5.000 €

KatNr. 318 Otto Griebel

318   Otto Griebel "Album zwangloser Kunstwerke für Anna Flemming" (Titelblatt eines Gästebuchs). 1924.

Otto Griebel 1895 Meerane – 1972 Dresden

Aquarell über Bleistift auf leichtem Karton. In Blei re.Mi. auf dem rosa Höschen der Dame mit Ara signiert "Otto Griebel" und datiert. Große ovale Titelkartusche mit ausführlicher Bezeichnung und Datierung. Monogrammiert "O.G." neben einem Selbstbildnis des Künstlers im Profil in einem Medaillon unterhalb der Titelkartusche. In Blei u.Mi. bezeichnet "Gott schütze die Zunft". Freigestellt im Passepartout hinter Museumsglas in einer hochwertigen Leiste gerahmt.
WVZ Schmidt
...
> Mehr lesen

42,5 x 31,2 cm, Ra. 66 x 56 cm. 9.000 €

KatNr. 319 Hans Grundig  und andere Künstler

319   Hans Grundig und andere Künstler "Bilderbuch von Hans, Lea, Kurt Schütze, Willy Illmer, Wilhelm Lachnit, Miron Sima". Um 1930.

Hans Grundig 1901 Dresden – 1958 ebenda
Lea Grundig 1906 Dresden – 1977 während einer Mittelmeerreise
Hans Grundig 1901 Dresden – 1958 ebenda
Willy Illmer 1899 Dresden – 1968 ebenda
Wilhelm Lachnit 1899 Gittersee/Dresden – 1962 Dresden
Kurt Schütze 1902 Dresden – 1971 ebenda
Miron Sima 1902 Proskurov – 1999 Jerusalem

25 Bleistiftzeichnungen, das Titelblatt collagiert und zwei Federzeichnungen in blauer Tusche auf verschiedenen Papieren, in einem fadengebundenen Heft klebemontiert, das Titelblatt direkt in das Heft gezeichnet. Vorderseitig auf dem Deckblatt in schwarzer Tusche betitelt.

Mit den Arbeiten:
1) Wilhelm Lachnit (zugeschr.) "Der Sonja und dem Siwa gewidmet / Zeichnungen von Hans, Leo, Kurt Schütze, Lachnit alle große dicke Maler in Dresden.".
Unsigniert. Im Banner o. sowie am u.
...
> Mehr lesen

Heft 33 x 21 cm. 5.000-7.500 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

KatNr. 344 Elfriede Lohse-Wächtler

344   Elfriede Lohse-Wächtler "Feldarbeit II". 1930.

Elfriede Lohse-Wächtler 1899 Dresden – 1940 Pirna-Sonnenstein

Farbige Pastellkreidezeichnung auf gelblichem Papier. Monogrammiert "ELW" und datiert u.li. Verso in Blei von fremder Hand künstlerbzeichnet, betitelt, technik- und maßbezeichnet sowie nummeriert "B43" und "I8". Freigestellt im Passepartout hinter Museumsglas in einer hochwertigen Leiste gerahmt.
WVZ Weinstock ELW146, nicht im WVZ Reinhardt, vgl. jedoch WVZ Reinhardt 110.

"Das Motiv der Frauen bei der Kartoffelernte fertigte
Elfriede Lohse-Wächtler in mehreren
...
> Mehr lesen

42,9 x 57 cm, Ra. 73,5 x 86,5 cm. 7.000 €

KatNr. 378 Hildegard Seemann-Wechler, Sitzender Knabe als Akt. Um 1929.

378   Hildegard Seemann-Wechler, Sitzender Knabe als Akt. Um 1929.

Hildegard Seemann-Wechler 1903 Dresden – 1940 Pirna-Sonnenstein

Aquarell, Deckfarben und Farbstift über Bleistiftzeichnung auf gelblichem, strukturierten Papier. In Blei monogrammiert "WH" innerhalb der Darstellung u.li. Verso in Blei u.re. von fremder Hand künstlerzeichnet.

Zur Datierung sowie zum Motiv vgl. das Gemälde "Knabenbildnis", um 1930 (verschollen), abgebildet in: Boris Böhm: Den Opfern ihren Namen geben. Hildegard Seemann-Welcher (1903–1940). Biographisches Porträt eines sächsischen Opfers der NS-Tötungsanstalt Pirna-Sonnenstein.
...
> Mehr lesen

45,8 x 30,5 cm. 9.500 €

KatNr. 397 Erich Wegner, Interieur. 1922.

397   Erich Wegner, Interieur. 1922.

Erich Wegner 1899 Gnoien (Mecklenburg) – 1980 Hannover

Aquarell und schwarze Tusche über schwarzem Farbstift und Graphit auf gelblichem Velin. In schwarzem Kugelschreiber signiert u.re. "Wegner". Verso in Blei mittig datiert, bezeichnet und am o. Rand mit der Adresse des Künstlers bezeichnet. Freigestellt im Passepartout hinter Museumsglas in einem modernen Rahmen.

Lit.: Christian Fuhrmeister (Hrsg.): Erich Wegner. Zeichnungen der 20er Jahre (Ausstellungskatalog), Celle: Kunstmuseum Celle mit Sammlung Robert Simon, 2006.

Blatt technikbedingt leicht wellig. Ecken mit je einem Reißzwecklöchlein, Ecke u.li. mit kleinem Materialverlust, u.re. unscheinbar gestaucht. Mittig eine kleine faserige Materialanhaftung. Blatt verso etwas atelierspurig. U.Mi. ein werkimmanenter Fingerabdruck in der blauen Farbe.

30 x 20,6 cm, Psp. 50 x 39,8 cm, Ra.56 x 46,2 cm. 6.000 €

KatNr. 428 Carlfriedrich Claus, Ohne Titel. 1972.

428   Carlfriedrich Claus, Ohne Titel. 1972.

Carlfriedrich Claus 1930 Annaberg – 1998 Chemnitz

Aquarell und Federzeichnung in Tusche auf gelblichem Transparentpapier, beidseitig bearbeitet. In Blei signiert u.li. "C. Claus" und datiert. Variabel freigestellt im Passepartout montiert.
Nicht im WVZ Werner (1990). Die Arbeit wurde im Carlfriedrich Claus Archiv, Kunstsammlungen Chemnitz, vorgestellt.

Technikbedingt minimal wellig.

12,5 x 14,3 cm, Psp. 40 x 30 cm. 4.000-4.500 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 13.000 €

KatNr. 460 Hermann Glöckner

460   Hermann Glöckner "Kreuzende und abbiegende Linien auf dunklem Grund". 1958.

Hermann Glöckner 1889 Cotta/ Dresden – 1987 Berlin (West)

Tempera auf faserigem Japanbütten. Verso mit einer weiteren Darstellung in Tempera. U.re. in Tinte bzw. Farbstift und Blei von Künstlerhand mehrfach, teils undeutlich datiert bzw. nummeriert "58 49 / 10 Fo". Verso u.re. in Tinte signiert "Glöckner" sowie nummeriert "9/4" (?) sowie ausführlich datiert "58/10". Verso u.li. in Blei von fremder Hand mit der Nachlass-Nr. "2047" versehen.

Vgl. motivisch "Sich kreuzende Strahlen", um 1960. in: Florian Sundheimer (Hrsg.): "Hermann Glöckner. Miniaturen". Calbe / Saale 2015. KatNr. 129, Abb. S. 126.

Die Signatur technikbedingt leicht verwaschen. Werkimmanente, vertikale Quetschfalten, die Blattecke o.li. mit kleinem Materialverlust, u.li. mit winzigem Einriss. Technikbedingt leicht wellig, nur verso wahrnehmbar.

29,9 x 44,6 cm. 2.200 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 5.000 €

KatNr. 670 Hugo Erfurth  – Zwölf Tanzfotografien.

670   Hugo Erfurth – Zwölf Tanzfotografien.

Hugo Erfurth 1874 Halle – 1948 Gaienhofen
Sent M’ahesa 1883 Riga – 1970 Stockholm
Ellen Tels 1880 Moskau – 1944 Paris
Grete Wiesenthal 1885 Wien – 1970 ebenda
Else Wiesenthal 1887 Wien – 1967 Zürich
Berta Wiesenthal 1892 Wien – 1953 Stockerau

Die Fotografien werden unter den KatNr 671 – 682 angeboten.

Hugo Erfurth bildete als erster Fotograf Tanz in Bewegung bei Kunstlicht ab. Das frühe Datum von 1908 ist durch eigene Aussage des Künstlers belegt: "1908 nahm ich [...] als erster Photograph die Tänzerinnen Wiesenthal und Sent M´ahesa in schnellen Bewegungen und Sprüngen bei künstlichem Licht auf [...]".
Die Schwestern Grete und Else verließen 1907 das Ballettkorps der Wiener Hofoper und kreierten fortan einen
...
> Mehr lesen


KatNr. 683 Franz Fiedler

683   Franz Fiedler "Otto Dix vor dem Karton zum 'Triumph des Todes' ". 1933.

Franz Fiedler 1885 Proßnitz – 1956 Dresden
Otto Dix 1891 Untermhaus/Gera – 1969 Singen am Hohentwiel

Silbergelatineabzug auf Barytpapier. Unsigniert. Verso in Blei mit einem Besitzervermerk versehen sowie von fremder Hand bezeichnet. Am o. Rand auf Untersatzkarton montiert.

Abgebildet in:
Franz Fiedler: Porträt-Photographie. Berlin, 1934. S. 64, Abb. 51.
Helmut Grunewald: Franz Fiedler und seine Zeit. Eine Studie zur Geschichte der Fotografie. Halle 1960. Nr. 36. Vgl. auch das Porträt von Dix, Nr. 37.

Internet-Präsenz der Otto-Dix-Stiftung:
http: / www.otto-dix.de /
...
> Mehr lesen

Abzug 23 x 17 cm, Unters. 39 x 30 cm. 3.500-5.500 €

KatNr. 735 Lysipp (Teilkopie nach), Kopf eines Eros. Wohl um 1800.

735   Lysipp (Teilkopie nach), Kopf eines Eros. Wohl um 1800.

Lysipp um 400/390 v. Chr. Sikyon – Ende 4. Jh. v. Chr.

Marmor. Kopf des jugendlichen Eros mit Scheitelzopf. Nach der Skulptur von Lysipp "Bogenspannender Eros", 4. Jh. v. Chr., Marmor.

Leicht angeschmutzt, Augenbrauenbogen re. leicht bestoßen. Im Bereich der Stirn, der Nase und am Hals mit bräunlichen (Rost-?)-Fleckchen. Nase mit oberflächlichem Materialverlust, im Bereich der Haare vereinzelt mit Bereibungen und leichtem Materialverlust. Die Unterseite des Halses re. mit einer frischen Bruchfläche.

H. 24 cm. 3.000 €

KatNr. 790

790   "Eisbär, groß". Otto Jarl für Meissen. Wohl 1956.

Otto Jarl 1856 Uppsala – 1915 Wien-Dornbach
Porzellan-Manufaktur Meissen 1710 Meißen

Porzellan, glasiert. Signiert "JARL" an der Innenseite des rechten Vorderbeins. Unterseite des Bauches mit der Schwertermarke in Unterglasurblau mit zwei Schleifstrichen. Die Unterseite der vorderen linken Tatze mit der geprägten Schwertermarke mit Weiß-Kennzeichnung, Modellnummer "T 181", Jahresprägezeichen (undeutlich) und Bossierernummer "163".
Entwurfsjahr: 1903.

Vgl. Bergmann, Sabine und Thomas: Meissener Künstler-Figuren. Modellnummern A 100 – Z 300. Erlangen, 2010. S.
...
> Mehr lesen

H. 26,3 cm. L. 52,5 cm. 3.000 €

KatNr. 801 Teller aus dem königlich sächsischen Service

801   Teller aus dem königlich sächsischen Service "Roter Drache". Meissen. 1732– 1739.

Johann Martin Kittel 1706 Rosenthal bei Pirna – 1762 Meißen
Porzellan-Manufaktur Meissen 1710 Meißen

Porzellan, glasiert, in Aufglasureisenrot und Gold bemalt. Flache Tellerform. Auf der Fahne langestreckt die beiden Drachen und – zu zwei Emblemen vereint – die "acht kostbaren Dinge" (Rad der Lehre, flammende Perle, unendlicher Knoten, Münze, drei Schriftrollen und Artemisiablatt). Im Spiegel ein Paar sich umkreisender Hoo-Vögel (im Westen gleichgesetzt mit dem Phönix). Unterseits Schwertermarke in Unterglasurblau, Drehermarke "••" (zwei eingestochene Punkte) für Johann Martin ...
> Mehr lesen

D. 22,2 cm. 900-1.000 €
Zuschlag 1.600 €

KatNr. 820 Tabatière mit dem Porträt Friedrichs II. von Preußen. KPM Berlin. Nach 1870.

820   Tabatière mit dem Porträt Friedrichs II. von Preußen. KPM Berlin. Nach 1870.

Wilhelm Camphausen 1818 Düsseldorf – 1885 ebenda
Königliche Porzellan-Manufaktur Berlin 1763 Berlin

Porzellan, glasiert, vergoldete Messingmontierung. In polychromer Aufglasurmalerei mit filigran ausgeführten Szenen aus dem Siebenjährigen Krieg staffiert. Die Malerei auf der Ober- und Unterseite mit Blickweiß gehöht. Korpus und leicht gewölbter Deckel mit floralem Reliefdekor, innen vergoldet. Zeptermarke in Unterglasurblau unter der Vergoldung an der li. Innenwandung (im Durchlicht sichtbar).

Gemäldevorlage für das Porträt Friedrichs II.:
Wilhelm Camphausen "Friedrich der
...
> Mehr lesen

9,8 x 6,7 x 4,5 cm. 2.400 €

KatNr. 842 Deckelterrine in Form eines Kohlkopfes. Holitsch. Um 1760.

842   Deckelterrine in Form eines Kohlkopfes. Holitsch. Um 1760.

Fayencemanufaktur Holitsch 1743 Holíc, Weißkirchen

Fayence, hellrötlichbrauner Scherben, weiß glasiert und in polychromen Scharffeuerfarben staffiert. Plastischer Kohlkopf auf drei aus schmalen Blättern geformten Füßen. Der abnehmbare Deckel mit einem Knauf in Form einer Rübe. Im oberen Bereich der Blätter mit einem aufgelegten Paar Kirschen, einer Pflaume und einer Muskatnuss. Ungemarkt.

Glasur krakeliert, mit punktuellen, geöffneten Lunkern. Die o. Blattränder mit kleinen Fehlstellen in der Glasur und vereinzelten, sehr kleinen Chips. Die Wandung der Terrine mit vereinzelten kleinen Bestoßungen bzw. Bereibungen in der Glasur. Randbereiche des Deckels und der o. Blattbereiche der Terrine partiell restauriert. Die Muskatnuss mit kleinen, unscheinbaren Brandrissen

H. 24 cm, B. 22 cm, T. 22 cm. 1.400-1.800 €

NACH OBEN


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)

HOME |  E-MAIL © SCHMIDT KUNSTAUKTIONEN DRESDEN OHG  |   IMPRESSUM  DATENSCHUTZ