home
       

ONLINE-KATALOG

AUKTION 70 04. Dezember 2021
  Auktion 70
  Highlights

Sortierung   ARTIKEL
Sortierung   KÜNSTLER

 alle Artikel
 nur Nachverkauf
 nur Zuschläge

Gemälde Alte Meister

001 - 010


Gemälde 19. Jh.

015 - 038


Gemälde Moderne

041 - 061

062 - 080

081 - 100

101 - 110


Gemälde Nachkrieg/Zeitgen.

121 - 141

142 - 160

161 - 180


Grafik 16.-18. Jh.

191 - 200

201 - 216


Grafik 19. Jh.

220 - 240

241 - 260

261 - 284


Grafik Moderne

291 - 300

301 - 320

321 - 340

341 - 360

361 - 380

381 - 400

401 - 406


Grafik Nachkrieg/Zeitgen.

411 - 420

421 - 440

441 - 460

461 - 480

481 - 500

501 - 520

521 - 540

541 - 560

561 - 580

581 - 600

601 - 620

621 - 640

641 - 660

661 - 668


Fotografie

670 - 680

681 - 703


Paul Hofmann

710 - 720

721 - 732


Plastik / Skulpturen

735 - 758


Ostdeutsches Design

761 - 783


Figürliches Porzellan

785 - 796


Porzellan / Irdengut

801 - 821

822 - 841


Steinzeug

842 - 846


Studio-Keramik

851 - 860

861 - 877


Studioglas

881 - 901

902 - 907


Schmuck / Accessoires

911 - 914


Silberwaren

915 - 923


Miscellaneen

930 - 940

941 - 957


Afrikana

965 - 969


Asiatika

971 - 980

981 - 999


Japanische Kunst

1001 - 1025


Rahmen

1031 - 1040


Mobiliar / Einrichtung

1041 - 1066




Suche mehr Suchoptionen
 <<<      >>>
KatNr. 303 Richard Dreher, Acht Landschaftsdarstellungen mit Figuren. Um 1919.
KatNr. 303 Richard Dreher, Acht Landschaftsdarstellungen mit Figuren. Um 1919.

303   Richard Dreher, Acht Landschaftsdarstellungen mit Figuren. Um 1919.

Richard Dreher 1875 Dresden – 1932 ebenda

Federzeichnungen in Tusche, teils über Blei, eine Arbeit im Bereich der Figur laviert. Unsigniert. Verso jeweils mit dem Nachlass-Stempel des Künstlers, teils mit der Bestätigung von Christoph Dreher bzw. nummeriert. Ein Blatt verso mit der auf 1919 datierten Wertpapierrechnung eines Dresdener Bankhauses.

Jeweils leicht gebräunt, gestaucht sowie knick- und fingerspurig. Vereinzelt stockfleckig. Ein Blatt mit einer Bleistiftprobe unterhalb der Darstellung.

Min. 14,7 x 11,4 cm, max. 18,4 x 25,8 cm. 180 €
Zuschlag 150 €

KatNr. 304 Richard Dreher, Ca. 29 Grafiken. Spätes 19./Frühes 20. Jh.
KatNr. 304 Richard Dreher, Ca. 29 Grafiken. Spätes 19./Frühes 20. Jh.
KatNr. 304 Richard Dreher, Ca. 29 Grafiken. Spätes 19./Frühes 20. Jh.



304   Richard Dreher, Ca. 29 Grafiken. Spätes 19./Frühes 20. Jh.

Richard Dreher 1875 Dresden – 1932 ebenda

Aquarelle, Pinsel- und Federzeichnungen in Tusche, Grafit- und Bleistiftzeichnungen sowie mehrere kleinformatige Radierungen. Hauptsächlich Figurenstudien und Landschaftsmotive, darunter einige Pillnitzer Motive. Ein Blatt signiert und datiert, unsigniert. Verso jeweils mit dem Nachlass-Stempel des Künstlers, teils mit der Bestätigung von Christoph Dreher bzw. nummeriert.

Unterschiedlich knickspurig und angeschmutzt. Teils mit kleineren Stockflecken, Einrissen und Fehlstellen.

Min. 9,5 x 12 cm, max. 33,3 x 26,5 cm. 180 €
Zuschlag 170 €

KatNr. 305 Richard Dreher, Weiblicher Akt am Strand / Wanderer mit Hund / Wanderer. Wohl Anfang 20. Jh.
KatNr. 305 Richard Dreher, Weiblicher Akt am Strand / Wanderer mit Hund / Wanderer. Wohl Anfang 20. Jh.
KatNr. 305 Richard Dreher, Weiblicher Akt am Strand / Wanderer mit Hund / Wanderer. Wohl Anfang 20. Jh.

305   Richard Dreher, Weiblicher Akt am Strand / Wanderer mit Hund / Wanderer. Wohl Anfang 20. Jh.

Richard Dreher 1875 Dresden – 1932 ebenda

Kohlestiftzeichnungen und eine Tuschezeichnung in Braun auf verschiedenen Papieren. Unsigniert. Jeweils verso mit dem Nachlass-Stempel des Künstlers und Bestätigung von Christoph Dreher versehen.

Insgesamt angeschmutzt, knickspurig und gestaucht. "Weiblicher Akt" mit zwei Einrissen (ca. 2 cm / 1 cm) am li. und u. Rand sowie zwei Fehlstellen innerhalb der Darstellung. "Wanderer" ebenfalls eingerissen (ca. 0,5 cm). Zwei Arbeiten mit Reißzwecklöchlein am o. Blattrand, die andere verso mit dem Rest einer Klebemontierung.

21 x 16,5 cm / 18,4 x 30,3 cm / 23,4 x 29,3 cm. 120 €
Zuschlag 100 €

KatNr. 307 Otto Heinrich Engel, Geburt Jesu. Frühes 20. Jh.

307   Otto Heinrich Engel, Geburt Jesu. Frühes 20. Jh.

Otto Heinrich Engel 1866 Erbach (Odenwald) – 1949 Glücksburg

Kohlestiftzeichnung auf grauem Papier. In Tusche signiert "Otto H. Engel" u.li. Auf Untersatzpapier montiert.

Leicht wellig. Verso am o. Rand mit Papierresten einer älteren Montierung.

33,8 x 26,5 cm, Unters. 43,2 x 35 cm. 500 €
Zuschlag 420 €

KatNr. 308 Hanns Fay, Zehn Illustrationen zum Thema
KatNr. 308 Hanns Fay, Zehn Illustrationen zum Thema
KatNr. 308 Hanns Fay, Zehn Illustrationen zum Thema



308   Hanns Fay, Zehn Illustrationen zum Thema "Pfälzer Weinlese". 1921.

Hanns Fay 1888 Frankenthal – 1957 Neustadt an der Weinstraße

Kaltnadelradierungen in Schwarz und Braun auf Bütten. Zwei Blätter in der Platte datiert und monogrammiert "F". Alle Arbeiten in Blei signiert "Hans Fay". Eine Arbeit zusätzlich betitelt bzw. bezeichnet. Ungebundene Ausgabe, überwiegend im Passepartout. Exemplar Nr. "13/30". 1. Auflage.

Stockfleckig, angeschmutzt und partiell leicht gewellt. Unterschiedlich knickspurig. Die Ränder teilweise ungleichmäßig beschnitten. Mehrere Blätter lichtrandig mit vereinzelten Resten einer Klebemontierung. Im Randbereich einer Radierung eine auffällige Fehlstelle in der u.li. Ecke.

Verschiedene Plattenmaße, Bl. jeweils ca. 47,5 x 33 cm. 240 €
Zuschlag 400 €

KatNr. 310 Alexander Friedrich,
KatNr. 310 Alexander Friedrich,
KatNr. 310 Alexander Friedrich,
KatNr. 310 Alexander Friedrich,

310   Alexander Friedrich, "Die Schiffe" / "Die Hecks" / "Blick auf die deutsche Werft und auf den Elbstrom" / "Blick auf die deutsche Werft und auf den Elbstrom"(2) , 1922/1923.

Alexander Friedrich 1895 Hamburg – 1968 ebenda

Radierungen auf Japan und "JWZanders"-Bütten. In Blei unterhalb der Darstellung u.li. betitelt, zustandsbezeichnet und nummeriert u.Mi. sowie u.re. signiert und datiert.

Verschiedene Zustände. Die Arbeit auf Japan an u.li. Ecke mit einer schmalen Knickfalte sowie kleinen Stockflecken am u. Rand. Ein Druck mit mehreren kleinen Stockflecken und einem größeren Wasserfleck in der li. Ecke sowie kleinen blauen Verfärbungen, ein weiterer mit mehreren kleinen Stockflecken an den Rändern. Alle Arbeiten recto in den o. Ecken mit Klebestreifenresten der vorherigen Montierung.

Bl. min. 18 x 13,5, max. 37,5 x 29 cm. 120 €
Zuschlag 170 €

KatNr. 311 Alexander Friedrich
KatNr. 311 Alexander Friedrich
KatNr. 311 Alexander Friedrich



311   Alexander Friedrich "Nürnberg" / "Salzburg" / "Blick auf die deutsche Werft und auf den Elbstrom" / "Der rote Palast". Um 1923/1924.

Alexander Friedrich 1895 Hamburg – 1968 ebenda

Radierungen auf verschiedenen Papieren. Jeweils in Blei signiert "F.Friedrich" u.re., zwei Arbeiten datiert "1923" bzw. "1924", betitelt sowie bezeichnet "Archiv A" und nummeriert.

Partiell knick- und fingerspurig, mit umgeknickten Ecken sowie leicht angeschmutzt und stockfleckig. Zwei Blätter mit deutlichen Flüssigkeitsflecken und lichtrandig. Ein Blatt mit Einriss an u.re Ecke (ca. 2 cm). Verso teils mit Klebe- bzw. Papierresten aufgrund früherer Montierungen.

Pl. min. 9,5 x 34,8 cm, Pl. max. 24 x 30 cm, Bl. min. 13,5 x 46,3 cm, Bl. max. 38 x 50 cm. 120 €
Zuschlag 120 €

KatNr. 313 K. Gaunitz, Blick auf Schloss Weesenstein. 1918.

313   K. Gaunitz, Blick auf Schloss Weesenstein. 1918.

Aquarell über Blei. U.re. signiert "K. Gaunitz / Dresden" und datiert. Hinter Glas gerahmt.

Minimal gebräunt. Ein größerer Wasserfleck im Randbereich u.li. und eine dunkle Verfärbung in der o.li. Ecke. In der u.re. Ecke der lichtrandige Umriss eines Etiketts. Rahmen mit mehreren Fehlstellen.

30 x 46 cm, Ra. 45,7 x 60,6 cm. 150 €
Zuschlag 120 €

KatNr. 315 Willi Geiger, Die Rache. 1903.

315   Willi Geiger, Die Rache. 1903.

Willi Geiger 1878 Landshut – 1971 München

Radierung auf getöntem Japanpapier. In der Platte o.li. monogrammiert "W.G." und datiert. U.re. in Blei gewidment "'Die Rache.' (aus: "Liebe") / an meinen lieben Freund Wolf. / München März 1905 /
Willi Geiger.".

Randgebräunt und leicht stockfleckig. Blattkanten beschnitten. Mehrere Löchlein am o. Rand, Quetschfalten entlang des re. Randes. Li. Ecke leicht knickspurig mit winzigen Einrissen. Minimal wellig.

Pl. 16 x 15,2 mm, Bl. 48,1 x 35,7 cm. 240 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 200 €

KatNr. 316 Hans Gewecke

316   Hans Gewecke "Häuser in der Stadt. I.". 1919.

Hans Gewecke 1886 – ?

Holzschnitt auf bräunlichem Papier. In Blei u.re. signiert "HGewecke" und datiert, u.li. betitelt. Im Passepartout hinter Glas gerahmt.

Rahmen mit kleineren Läsionen.

Stk. 19,3 x 16,2 cm, Ra. 52,6 x 43,5 cm. 180 €
Zuschlag 1.000 €

KatNr. 317 Rudolf Großmann

317   Rudolf Großmann "Im Tanzcafé". Um 1920.

Rudolf Großmann 1882 Freiburg i. Breisgau – 1941 ebenda

Radierung mit leichtem Plattenton auf Bütten. U.li. in Blei signiert "R Großmann" und dem Trockenstempel der Marées-Gesellschaft.

Minimal griffspurig und unscheinbar berieben. Im Plattenbereich leicht gewellt. Verso mit Resten einer Klebemontierung in drei Ecken.

Pl. 17,2 x 23 cm, Bl. 29,9 x 34,1 cm. 120 €
Zuschlag 100 €

KatNr. 318 Otto Griebel
KatNr. 318 Otto Griebel

318   Otto Griebel "Album zwangloser Kunstwerke für Anna Flemming" (Titelblatt eines Gästebuchs). 1924.

Otto Griebel 1895 Meerane – 1972 Dresden

Aquarell über Bleistift auf leichtem Karton. In Blei re.Mi. auf dem rosa Höschen der Dame mit Ara signiert "Otto Griebel" und datiert. Große ovale Titelkartusche mit ausführlicher Bezeichnung und Datierung. Monogrammiert "O.G." neben einem Selbstbildnis des Künstlers im Profil in einem Medaillon unterhalb der Titelkartusche. In Blei u.Mi. bezeichnet "Gott schütze die Zunft". Freigestellt im Passepartout hinter Museumsglas in einer hochwertigen Leiste gerahmt.
WVZ Schmidt
...
> Mehr lesen

42,5 x 31,2 cm, Ra. 66 x 56 cm. 9.000 €
Zuschlag 6.600 €

NACH OBEN  <<<      >>>


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)

HOME |  E-MAIL © SCHMIDT KUNSTAUKTIONEN DRESDEN OHG  |   IMPRESSUM  DATENSCHUTZ