home
       

ARCHIV

Suche weniger Suchoptionen
4 Ergebnisse


Giovanni Benedetto  Castiglione

1616 Genua – 1670 Mantua

Genannt il Grechetto, war italienischer Maler und Kupferätzer. Der Schüler Paggis, G. Andrea de Ferraris und van Dycks bildete sich in Rom, Florenz, Parma und Venedig und trat dann in die Dienste des Herzogs Karl I. zu Mantua. Castiglione wurde besonders durch seine Tierdarstellungen bekannt, schuf aber auch Arbeiten mit historischem und biblischen Inhalt. Sehr bekannt ist Castiglione als Radierer, welcher Rembrandt stilistisch nahe stand. 1786 erschien in Venedig eine Folge von zwölf nach Castigliones Zeichnungen von G. Zompini geätzten Blättern.

KatNr. 420 Giovanni Benedetto Castiglione (nach), Bildnis eines Greises mit Turban. Wohl 18. Jh.

59. Kunstauktion |  23. März 2019

420   Giovanni Benedetto Castiglione (nach), Bildnis eines Greises mit Turban. Wohl 18. Jh.

Giovanni Benedetto Castiglione 1616 Genua – 1670 Mantua

Federzeichnung in Tusche, laviert, auf Bütten mit angeschnittenem Wasserzeichen am li. Rand. Umlaufend mit einer schwarzen Einfassungslinie versehen. Unsigniert, verso von fremder Hand in Blei bezeichnet.
Seitenverkehrte Zeichnung nach der Radierung "Bildnis eines Greises mit Turban nach rechts".
Vgl. Bartsch 48.

Leicht angeschmutzt und stockfleckig, etwas knickspurig. Verso Montierungsrückstände am o. Rand.

Bl. 18,4 x 14,5 cm. 130 €
KatNr. 146 Giovanni Benedetto Castiglione

49. Kunstauktion |  17. September 2016

146   Giovanni Benedetto Castiglione "Tobias bestattet die Toten". Um 1650.

Giovanni Benedetto Castiglione 1616 Genua – 1670 Mantua

Radierung auf Bütten mit Wasserzeichen (Weintraube im Doppelkreis, nicht identifiziert). In der Platte signiert "Gio. Benedetto Castiglione" o.li. auf der Mauer über dem Hund. Verso in Blei von fremder Hand bezeichnet. Im Passepartout.
Bartsch, Bd. XXI, 5; WVZ Bellini 58 I (von I).

Blatt mit schmalem Rändchen um die Einfassungslinie, ganz minimal konvex verwölbt, Ecken teils etwas knickspurig. Etwas blasser Druck.

Darst. 20,1 x 29,4 cm, Bl. 20,3 x 29,6 cm, Psp. 38,5 x 48 cm. 350 €
KatNr. 106 Giovanni Benedetto Castiglione

44. Kunstauktion |  06. Juni 2015

106   Giovanni Benedetto Castiglione "Satyr bei einem Standbild des Priapus". 1643 - 1647.

Giovanni Benedetto Castiglione 1616 Genua – 1670 Mantua

Radierung auf Bütten. In der Platte signiert "GB [ligiert] CASTILIONE IN. FE." u.Mi. Verso in Blei von fremder Hand nummeriert.
The Illustrated Bartsch (Castiglione) 17, 2 oder 3 (von 3).

Blatt insgesamt etwas angeschmutzt. U.re., u.li. und o.li. kleine Einrisse am Rand, Ecke u.re. fehlt. Re.Mi. in der Darstellung eine ovale, alt hinterlegte Fehlstelle (1,1 x 0,6 cm) und im Bereich des rechten Baumes vier unscheinbare kleine schwarze Fleckchen. Verso stärker angeschmutzt und mit zwei diagonalen geglätteten Knickspuren und am oberen Rand ältere Klebemontierungen.

Darst. 11,4 x 21,4 cm, Pl.11,6 x 21,5 cm, Bl. 12 x 21,8 cm. 350 €
Zuschlag 300 €
KatNr. 133 Giovanni Benedetto Castiglione

18. Kunstauktion |  06. Dezember 2008

133   Giovanni Benedetto Castiglione "Tobit begräbt die Toten". 1647- 1651.

Giovanni Benedetto Castiglione 1616 Genua – 1670 Mantua

Radierung. Bütten mit Wasserzeichen. In der Platte, oberhalb des Hundes signiert "GIO. BENEDETO/CATGLIONE/P." Verso von fremder Hand bezeichnet.
Kräftiger, klarer Druck. Bis zur Darstellung beschnitten, minimal knickspurig, sonst in sehr gutem Zustand.
Vgl. Bellini, Paolo: The Illustrated Bartsch, Bd. 46 [B.5 (12)].

Dieses Blatt datiert in die Periode von Castigliones Interesse an Effekten der nächtlichen Beleuchtung. Die Radierung zeigt deutlicher als andere Arbeiten des Künstlers den rembrandtesken Gebrauch des chiaroscuro durch Castiglione.

20,3 x 29,6 cm. 950 €
NACH OBEN 


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)

HOME |  E-MAIL © SCHMIDT KUNSTAUKTIONEN DRESDEN OHG  |   IMPRESSUM  DATENSCHUTZ