home
       

ONLINE-KATALOG

AUKTION 60
  Auktion 60
  Highlights

Sortierung   ARTIKEL
Sortierung   KÜNSTLER

 alle Artikel
 nur Nachverkauf
 nur Zuschläge

Gemälde 17.-19. Jh.

001 - 021

022 - 037


Gemälde 20.-21. Jh.

041 - 061

062 - 080

081 - 100

101 - 120

121 - 140

141 - 162


Grafik 17.-18. Jh.

170 - 180

181 - 200

201 - 211


Grafik 19. Jh.

221 - 235


Slg. Dr. Hartleb - Exlibris

250 - 260

261 - 280

281 - 300

301 - 323


Grafik 20.-21. Jh.

331 - 340

341 - 360

361 - 380

381 - 400

401 - 420

421 - 440

441 - 460

461 - 480

481 - 500

501 - 520

521 - 540

541 - 560

561 - 580

581 - 600

601 - 620

621 - 640

641 - 660

661 - 680

681 - 700

701 - 720

721 - 740

741 - 760

761 - 780

781 - 800

801 - 811


Fotografie

821 - 832


Skulpturen

839 - 863


Figürliches Porzellan

870 - 884


Porzellan / Keramik

885 - 900

901 - 920

921 - 932


Steinzeug

935 - 937


Glas

941 - 958


Schmuck

960 - 980

981 - 1000

1001 - 1022


Silber

1025 - 1028


Zinn / Unedle Metalle

1030 - 1032


Hiroshige - 60 Provinzen

1100 - 1120

1121 - 1140

1141 - 1160

1161 - 1170


Grafik Asien

1171 - 1177


Asiatika

1178 - 1198


Uhren

1201 - 1221


Miscellaneen

1222 - 1230


Lampen

1231 - 1232


Mobiliar / Einrichtung

1233 - 1237


Teppiche

1241 - 1257





Suche mehr Suchoptionen
 <<<      >>>
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

621   Alfred Traugott Mörstedt "Waghalsiges Holz" / Grußkarte zu Weihnachten / "In Selbstbehauptung". 1980er Jahre.

Alfred Traugott Mörstedt 1925 Erfurt – 2005 Weimar

Farbholzschnitte auf Papier. Unterhalb der Darstellungen re. in Blei monogrammiert "ATM" und datiert sowie teils Mi. betitelt und teils li. nummeriert. Verso als Grußkarten zu Weihnachten ausgewiesen, bezeichnet und teilweise mit Stempel. "Waghalsiges Holz" (86/100, 1988), Grußkarte (1985), "In Selbstbehauptung" (36/100, 1985).

Oberfläche der Grußkarte leicht angeschmutzt.

Stk. min. 9 x 8,2 cm, max. 11 x 15 cm, Bl. min. 10,4 x 14,8 cm, max. 15,8 x 22,3 cm. 120 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 100 €
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

622   Alfred Traugott Mörstedt "Im violetten Seitenwind" / "Kurzweil am Horizont". 1984.

Alfred Traugott Mörstedt 1925 Erfurt – 2005 Weimar

Farbradierungen, koloriert, auf kräftigem Bütten. Jeweils unterhalb der Darstellung in Blei monogrammiert "ATM" und datiert re. sowie betitelt mittig und nummeriert "29/50" bzw. "12/50" li. Jeweils verso in Blei von fremder Hand bezeichnet.

Pl. max. 13 x 16,5 cm, Bl. 23 x 23,1 cm. 100 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 170 €
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

623   Alfred Traugott Mörstedt "Land mit schwarzem Fingerzeig" / "Kapriolen" / "Bei Assuan" / Grußkarte. 2. H. 20. Jh.

Alfred Traugott Mörstedt 1925 Erfurt – 2005 Weimar

Lithografien. Zumeist unterhalb der Darstellungen betitelt und signiert, nummeriert sowie datiert. "Land mit schwarzem Fingerzeig" (Farblithografie, koloriert, 48/55, 1980, WVZ Mörstedt 1956–1982 G 126.), "Kapriolen" (Lithografie, 33/50, 1969, WVZ Mörstedt 1956–1982 G 43.), "Bei Assuan" (Lithografie, koloriert, 9/100, 1975, WVZ Mörstedt 1956–1982 G 76.), Grußkarte (Lithografie, koloriert, 1976.).

"Land mit schwarzem Fingerzeig" leicht knickspurig.

St. min. 13,9 x 9,7 cm, max. 17 x 14,4 cm, Bl. min. 11 x 15,2 cm, max. 15,2 x 22 cm. 150 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 160 €
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

624   Alfred Traugott Mörstedt "Der rote Rest" / "Die Lust an der Balance". 1989/2004.

Alfred Traugott Mörstedt 1925 Erfurt – 2005 Weimar

Farbradierungen, koloriert, auf kräftigem Bütten. Jeweils unterhalb der Darstellung in Blei re. monogrammiert "ATM" und datiert sowie betitelt mittig und nummeriert "3/40" bzw. "5/50" li. Jeweils verso in Blei von fremder Hand bezeichnet.

"Die Lust an der Balance" mit leichtem Papierabrieb am re. Blattrand.

Pl. max. 16,2 x 21 cm, Bl. 31 x 31,9 cm. 100 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 200 €
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

625   Gabriele Mucchi, Mädchenkopf im Halbprofil. 1963.

Gabriele Mucchi 1899 Turin – 2002 Berlin

Kreidelithografie auf weichem Bütten. In Blei u.Mi. signiert "Mucchi" und datiert.

Leicht knick- und fingerspurig sowie mit Pressfalten am o. und li. Rand.

St. 33 x 29 cm, Bl. 60,5 x 42,5 cm. 100 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

627   Richard Müller "Todeskampf". 1913.

Richard Müller 1874 Tschirnitz/Böhmen – 1954 Dresden-Loschwitz

Radierung in Schwarzbraun auf Bütten. In der Platte monogrammiert "R.M." und datiert u.re. In Blei unterhalb der Darstellung re signiert "Rich. Müller". Im originalen Passepartout, darauf mit einer Widmung des Künstlers versehen. Eines von 21 Exemplaren. In einem zweiten Passepartout randmontiert und hinter Glas in einer profilierten, goldfarbenen Holzleiste gerahmt.
WVZ Günther 68.

"Müllers vielleicht bekannteste Radierung geht auf eine Zeichnung von 1912 zurück. Das Motiv ist mittelalterlichen Totentanzbildern entlehnt. Müller schwelgt in der Darstellung von Gebein und Akt als Antipoden. Das Motiv findet sich ebenso auf zwei Gemälden in : Katalog Ausstellung der Akademie Dresden 1927, Nr. 165 ". (Zitiert nach: Günther Rolf, Richard Müller, Leben und Werk mit dem Verzeichnis der Druckgraphik, Dresden 1995).

Blatt gegilbt und wellig. Psp. deutlich stockfleckig und mit einen Einriss (ca. 2 cm) u.li.

Pl. 42,7 x 29,7 cm, Bl. 55 x 40 cm. 950 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 1.400 €
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

628   Richard Müller, Stehender weiblicher Akt. 1948.

Richard Müller 1874 Tschirnitz/Böhmen – 1954 Dresden-Loschwitz

Grafitzeichnung und Kohlestiftzeichnung, partiell weiß gehöht, auf graublauem Bütten. Signiert "Rich. Müller" und datiert u.li. Am o. Blattrand im Passepartout klebemontiert und hinter Glas in einer schmaler Holzleiste gerahmt.
Nicht im WVZ Wodarz.

Ingesamt knickspurig. Ränder mit fünf Einrissen (max. ca. 3 cm). Reißzwecklöchlein in den vier Ecken sowie am li. Rand mittig. Deutliche vertikale Knickspuren.

55 x 38,5 cm, Psp. 64,5 x 43,5 cm, Ra. 68 x 47 cm. 750 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 850 €
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

629   Wolfgang Müller, Kleines Stillleben auf Rot. 1963.

Wolfgang Müller 1928 Dresden – 1981 ebenda

Collage (verschiedene Stoffe) auf Karton. In schwarzer Tinte u.re. signiert "W. Müller" und in schwarzem Kugelschreiber datiert. An den o. Ecken im Passepartout klebemontiert.

10,5 x 17,8 cm, Psp. 21,5 x 31 cm. 180 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
KatNr. 630 Gerald Müller-Simon

630   Gerald Müller-Simon "Alte Straßenfront". 1999.

Gerald Müller-Simon 1931 Leipzig – lebt und arbeitet in Leipzig

Kaltnadelradierung, aquarelliert, auf "Hahnemühle"-Bütten. In Blei unterhalb der Darstellung re. signiert "Gerald Müller Simon" sowie li. nummeriert "6/50". U.Mi. mit dem Trockenstempel des Druckers "Impressit Rössler Hohenossig". An den oberen Ecken im Passepartout montiert und hinter Glas in grün und goldfarben gefasster, profilierter Holzleiste gerahmt.

Pl. 31,3 x 37,3 cm, Bl. 60 x 49,5 cm, Psp. 70 x 50 cm, Ra. 74,5 x 54,5 cm. 180 €
KatNr. 631 Hermann Naumann, Nacktes Paar. 1967.

631   Hermann Naumann, Nacktes Paar. 1967.

Hermann Naumann 1930 Kötzschenbroda (Radebeul) – lebt in Dittersbach

Wasserfarben, Tusche, farbige Kreiden über Bleistift auf Bütten. In Tusche signiert "Hermann Naumann" und datiert o.li. Vollflächig auf Untersatzkarton klebemontiert.

Technikbedingt minimal wellig.

60 x 42 cm, Unters. 70 x 50 cm. 300 €
Zuschlag 340 €
KatNr. 632 Hermann Naumann, Zu Henry Miller

632   Hermann Naumann, Zu Henry Miller "Sexus". 1971.

Hermann Naumann 1930 Kötzschenbroda (Radebeul) – lebt in Dittersbach

Grafitzeichnung auf kräftigem Papier. O.re. signiert "Hermann Neumann", datiert und betitelt. Vollflächig im Passepartout montiert, dort mit einer Widmung des Künstlers versehen. Hinter Glas gerahmt.

Technikbedingt wisch- und fingerspurig.

70,5 x 49 cm, Psp. 75 x 55,5 cm, Ra. 85,5 x 60 cm. 240 €
KatNr. 633 Hermann Naumann

633   Hermann Naumann "In Memoriam 80. Geburtstag Otto Dix". 1971.

Hermann Naumann 1930 Kötzschenbroda (Radebeul) – lebt in Dittersbach

Linolschnitt auf grünlichem Velin. Unterhalb der Darstellung in Blei re. signiert "Hermann Naumann" und datiert, li. bezeichnet "Selbstdruck", mittig betitelt.

Insgesamt leicht knickspurig.

Pl. 40 x 25 cm, Bl. 60 x 41 cm. 80 €
KatNr. 634 Hermann Naumann

634   Hermann Naumann "Einer Kindheit zur Feier". 1972.

Hermann Naumann 1930 Kötzschenbroda (Radebeul) – lebt in Dittersbach

Lithografie auf Bütten. In Blei unterhalb der Darstellung re. signiert "Hermann Naumann" und datiert sowie nummeriert "78/80" li., mittig betitelt.

Blattränder wellig.

St. 40 x 32,5 cm, Bl. 64 x 48 cm. 80 €
KatNr. 635 Hermann Naumann

635   Hermann Naumann "Halbakt". 1994.

Hermann Naumann 1930 Kötzschenbroda (Radebeul) – lebt in Dittersbach

Aquarell auf festem Aquarellkarton. Signiert "Hermann Naumann" und datiert u.re. Verso in Blei betitelt.

Ränder und Ecken mit leichten Läsionen und Stauchungen.

76 x 54,5 cm. 380 €
KatNr. 636 Georg Ludwig Neugebauer, Dresden Hauptbahnhof - Blick auf die Bahnüberführung vor der Reichsstr., heutige Fritz-Löffler-Str. 1919.

636   Georg Ludwig Neugebauer, Dresden Hauptbahnhof - Blick auf die Bahnüberführung vor der Reichsstr., heutige Fritz-Löffler-Str. 1919.

Georg Ludwig Neugebauer 1889 Bautzen – 1974 Mönchengladbach

Aquarell auf gelblichem Karton. In Blei u.li. monogrammiert "GN" und datiert. Verso mit Bleistiftannotationen von fremder Hand. Hinter Glas in schwarzer Holzleiste gerahmt.

Leicht stockfleckig. Verso Montierungsreste am Rand sowie Klebstoffrückstände.

30,2 x 39 cm, Ra. 49 x 56 cm. 170 €
KatNr. 637 Ernst Günther Neumann, Die Dresdner Altstadt, von der Albertbrücke aus gesehen. 1988.

637   Ernst Günther Neumann, Die Dresdner Altstadt, von der Albertbrücke aus gesehen. 1988.

Ernst Günther Neumann 1928

Kaltnadelradierung und Aquatintaradierung auf Maschinenbütten. Unterhalb der Darstellung in Blei re. signiert "Ernst Günther Neumann" und datiert, li. nummeriert "25/9". An den o. Ecken auf Untersatzkarton montiert.

Unscheinbar fingerspurig.

Pl. 11,8 x 15,7 cm, Bl. 25 x 37,5 cm, Unters. 30 x 43 cm. 80 €
NACH OBEN  <<<      >>>


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)

HOME |  E-MAIL © SCHMIDT KUNSTAUKTIONEN DRESDEN OHG  |   IMPRESSUM  DATENSCHUTZ