home
       

ONLINE-KATALOG

AUKTION 70 04. Dezember 2021
  Auktion 70
  Highlights

Sortierung   ARTIKEL
Sortierung   KÜNSTLER

 alle Artikel
 nur Nachverkauf
 nur Zuschläge

Gemälde Alte Meister

001 - 010


Gemälde 19. Jh.

015 - 038


Gemälde Moderne

041 - 061

062 - 080

081 - 100

101 - 110


Gemälde Nachkrieg/Zeitgen.

121 - 141

142 - 160

161 - 180


Grafik 16.-18. Jh.

191 - 200

201 - 216


Grafik 19. Jh.

220 - 240

241 - 260

261 - 284


Grafik Moderne

291 - 300

301 - 320

321 - 340

341 - 360

361 - 380

381 - 400

401 - 406


Grafik Nachkrieg/Zeitgen.

411 - 420

421 - 440

441 - 460

461 - 480

481 - 500

501 - 520

521 - 540

541 - 560

561 - 580

581 - 600

601 - 620

621 - 640

641 - 660

661 - 668


Fotografie

670 - 680

681 - 703


Paul Hofmann

710 - 720

721 - 732


Skulpturen

735 - 758


Ostdeutsches Design

761 - 783


Figürliches Porzellan

785 - 796


Porzellan / Irdengut

801 - 821

822 - 841


Steinzeug

842 - 846


Studio-Keramik

851 - 860

861 - 877


Studioglas

881 - 901

902 - 907


Schmuck

911 - 914


Silber

915 - 923


Miscellaneen

930 - 940

941 - 957


Afrikana

965 - 969


Asiatika

971 - 980

981 - 999


Japanische Kunst

1001 - 1025


Rahmen

1031 - 1040


Mobiliar / Einrichtung

1041 - 1066




Suche mehr Suchoptionen
 <<<      >>>
KatNr. 428 Carlfriedrich Claus, Ohne Titel. 1972.
KatNr. 428 Carlfriedrich Claus, Ohne Titel. 1972.
KatNr. 428 Carlfriedrich Claus, Ohne Titel. 1972.

428   Carlfriedrich Claus, Ohne Titel. 1972.

Carlfriedrich Claus 1930 Annaberg – 1998 Chemnitz

Aquarell und Federzeichnung in Tusche auf gelblichem Transparentpapier, beidseitig bearbeitet. In Blei signiert u.li. "C. Claus" und datiert. Variabel freigestellt im Passepartout montiert.
Nicht im WVZ Werner (1990). Die Arbeit wurde im Carlfriedrich Claus Archiv, Kunstsammlungen Chemnitz, vorgestellt.

Technikbedingt minimal wellig.

12,5 x 14,3 cm, Psp. 40 x 30 cm. 4.000-4.500 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 13.000 €

NACH OBEN  <<<      >>>


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)

HOME |  E-MAIL © SCHMIDT KUNSTAUKTIONEN DRESDEN OHG  |   IMPRESSUM  DATENSCHUTZ