home
       

ONLINE-KATALOG

AUKTION 63 28. März 2020
  Auktion 63
  Highlights

Sortierung   ARTIKEL
Sortierung   KÜNSTLER

 alle Artikel
 nur Nachverkauf
 nur Zuschläge

Gemälde 19. Jh.

000 - 020

021 - 032


Gemälde Moderne

051 - 060

061 - 080

081 - 101


Gemälde Nachkrieg/Zeitgen.

110 - 120

121 - 140

141 - 160

161 - 180

181 - 187


Grafik 16.-18. Jh.

201 - 221

222 - 237


Grafik 19. Jh.

241 - 261

262 - 281


Grafik Moderne

291 - 300

301 - 320

321 - 340

341 - 360

361 - 380

381 - 400

401 - 420

421 - 440

441 - 454


Benefiz Kupferstich-Kabinett

460 - 480

481 - 488


Grafik Nachkrieg/Zeitgen.

501 - 521

522 - 540

541 - 560

561 - 580

581 - 600

601 - 620

621 - 640

641 - 660

661 - 680

681 - 700

701 - 720

721 - 740

741 - 760

761 - 780

781 - 800

801 - 822


Fotografie

840 - 854


Skulpturen

870 - 880

881 - 904


Figürliches Porzellan

910 - 914


Porzellan / Keramik

915 - 940

941 - 953


Steinzeug

970 - 979


Glas

990 - 1000


Schmuck

1005 - 1016


Silber

1020 - 1022


Zinn / Unedle Metalle

1030 - 1033


Asiatika, Grafik

1040 - 1047


Asiatika, Porzellan & Keramik

1049 - 1055


Asiatika, Miscellaneen

1060 - 1070


Uhren

1075 - 1076


Miscellaneen

1081 - 1086


Rahmen

1100 - 1103


Lampen

1110 - 1119


Mobiliar / Einrichtung

1130 - 1140

1141 - 1146


Teppiche

1150 - 1160

1161 - 1167





Suche mehr Suchoptionen
 <<<      >>>
KatNr. 881 Otto Rost
KatNr. 881 Otto Rost

881   Otto Rost "Kleine Venus". Um 1943.

Otto Rost 1887 Keuern b. Döbeln – 1970 Dresden

Weißmetall, gegossen und grünschwarz patiniert. Verso auf der Plinthe im Model signiert "O. Rost." und nummeriert "379".
WVZ Knüppel 281.

Vereinzelt Korrosionsspuren, am Kopf verso mit Rissbildung.

H. 18,5 cm, Gew. 1,2 kg. 150 €
Zuschlag 120 €
KatNr. 882 Georg Wrba
KatNr. 882 Georg Wrba

882   Georg Wrba "Mutter mit Kindern". 1928.

Georg Wrba 1872 München – 1939 Dresden

Bronze, gegossen, hell grünlichbraun patiniert. Der Griff in Form eines, auf einem Podest sitzenden, weiblichen Aktes, ein Kleinkind auf dem Schoß haltend. Zu seinen Füßen rechts und links ein kniendes Kind, jeweils die Buchstaben "K" und "V" haltend. Verso auf dem Podest signiert "WRBA". Auf einen Holzsockel montiert. Auf der Unterseite des Sockels geritzt datiert "1928" und mit einem Monogramm. Eines von ca. 350 Exemplaren. Jahresgabe des Sächsischen Kunstvereins.
WVZ Kloss 292.1.

Petschaftsockel gekürzt und gebohrt. In den Vertiefungen mit Oxidationsspuren. Holzsockel mit minimaler Rissbildung.

H. (Figurengruppe) 9,5 cm, H. ges. 13,2 cm. 100 €
KatNr. 883 Rudolf Küchler, Wasser schöpfende Krugträgerin. Um 1900.
KatNr. 883 Rudolf Küchler, Wasser schöpfende Krugträgerin. Um 1900.

883   Rudolf Küchler, Wasser schöpfende Krugträgerin. Um 1900.

Rudolf Küchler 1867 Wien – 1954 ebenda

Bronze, grünlich-braun patiniert. Auf der Plinthe im Model signiert "R. Küchler". Auf einen hohl gegossenen Jugendstilsockel montiert.

Unscheinbare Gussunebenheiten. Punktuell dunkle Oxidationsspuren, minimale, aufhellende Flüssigkeitspünktchen. Am Rücken Lackretusche (?), am Sockel Reste einer Lackierung.

H. 25,5 cm. 300 €
Zuschlag 320 €
KatNr. 884 Monogrammist E. B. oder E. E., Stehender weiblicher Akt mit Tuch. 20. Jh.
KatNr. 884 Monogrammist E. B. oder E. E., Stehender weiblicher Akt mit Tuch. 20. Jh.
KatNr. 884 Monogrammist E. B. oder E. E., Stehender weiblicher Akt mit Tuch. 20. Jh.
KatNr. 884 Monogrammist E. B. oder E. E., Stehender weiblicher Akt mit Tuch. 20. Jh.

884   Monogrammist E. B. oder E. E., Stehender weiblicher Akt mit Tuch. 20. Jh.

Bronze, dunkel patiniert. Im Kontrapost stehender Akt mit offenem Haar, ein Tuch hinter sich haltend. Verso auf der flachen, viereckigen Plinthe monogrammiert "EB" oder "EE".

H. 76 cm. 1.500 €
Zuschlag 1.200 €
KatNr. 885 Carl Röder
KatNr. 885 Carl Röder
KatNr. 885 Carl Röder
KatNr. 885 Carl Röder
KatNr. 885 Carl Röder
KatNr. 885 Carl Röder
KatNr. 885 Carl Röder
KatNr. 885 Carl Röder

885   Carl Röder "Schiffbruch". Vor 1907.

Carl Röder 1854 Greiz – 1922 Dresden

Bronze, gegossen, schwarzbraun patiniert. Am unteren Ende des Ruders in Kapitälchen signiert "C. Roeder fec.". Auf einer rotbraunen Marmorplinthe montiert.
Lose auf einem originalen, hochrechteckigen Sockel aus schwarz ebonisiertem Holz mit profilierter Sockelzone und eingelassenem, halbplastischen Säulenrelief mit Kanneluren gesetzt.

Wir danken Herrn Rainer Koch, Greiz, für freundliche Hinweise.

Zu weiteren Exemplaren vgl.:
Carl Röder - Leben und Wirken - Zum 160. Geburtstag - Ausstellung vom 01.03. - 04.05.2014 im Museum im Oberen Schloss Greiz.
Museum und Kunstsammlung Schloss Hinterglauchau, bis 1950 Teil der Sammlung des Dresdner Mediziners Dr. Paul Geipel.

Zum Motiv des Ruderers vgl. Carl Röder "Ruderer", 1903, Städtische Galerie Dresden, Inv.Nr. 1976/K 83.

Patinierung mit kleinem Abrieb am Rücken der weiblichen Figur. Marmorplinthe mit kleiner Abplatzung re. sowie Verbindung Plinthe und Sockel hinten li. sich lösend. Sockel vereinzelt mit Trocknungsrissen sowie mit Bestoßungen und Kratzspuren an den Seitenflächen.

H. (ohne Sockel) 77,5 cm, H. (mit Sockel) 178,5 cm. 5.000-6.000 €
KatNr. 886 Richard Mutz, Weiblicher Akt, die Beine in die Höhe streckend. 1914.
KatNr. 886 Richard Mutz, Weiblicher Akt, die Beine in die Höhe streckend. 1914.
KatNr. 886 Richard Mutz, Weiblicher Akt, die Beine in die Höhe streckend. 1914.

886   Richard Mutz, Weiblicher Akt, die Beine in die Höhe streckend. 1914.

Richard Mutz 1872 Altona – 1931 Alt Ruppin

Keramik, cremefarbener Scherben, tannengrün glasiert. Verso auf der quaderförmigen Plinthe geritzt bezeichnet "Mutz" und datiert "14".

Lit.: Hermann und Richard Mutz: Keramik des Jugendstils. Katalog zur Ausstellung im Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg, 22. März bis 20. Mai 2002 mit einer Biografie von Rüdiger Joppien.

H. 24,9 cm. 850 €
Zuschlag 1.500 €
KatNr. 887 Stanislaus Hell, Stehender weiblicher Akt, die Arme hinter dem Kopf verschränkt. 1923.
KatNr. 887 Stanislaus Hell, Stehender weiblicher Akt, die Arme hinter dem Kopf verschränkt. 1923.
KatNr. 887 Stanislaus Hell, Stehender weiblicher Akt, die Arme hinter dem Kopf verschränkt. 1923.
KatNr. 887 Stanislaus Hell, Stehender weiblicher Akt, die Arme hinter dem Kopf verschränkt. 1923.

887   Stanislaus Hell, Stehender weiblicher Akt, die Arme hinter dem Kopf verschränkt. 1923.

Stanislaus Hell 1862 Uderns, Zillertal – 1959 Stans bei Schwaz

Holz, geschnitzt, changierend dunkelbraun gebeizt. Seitlich am Sockel signiert "ST. HELL" sowie bezeichnet "Berlin" und datiert.

Unterseits mit den Resten eines Klebeetiketts.

H. 25,1 cm. 150 €
Zuschlag 120 €
KatNr. 888 Max Klinger

888   Max Klinger "Schlafende". 1980er Jahre.

Max Klinger 1857 Leipzig – 1920 Groß-Jena/Naumburg

Gips. Unsigniert. Verso mit eingegossener Aufhängung.

Museumsabguss von Form & Abbild, Hans Effenberger, Weinböhla, aus den 1980er Jahren nach dem Original, um 1900, Staatliche Kunstsammlungen Dresden, Skulpturensammlung, InvNr. ZV 3588.

Kanten und erhabene Partien mit Abrieb, partiell etwas farb- und fingerspurig.

H. 58 cm, B. 50 cm, T. 13,3 cm. 420 €
Zuschlag 350 €
KatNr. 891 Gottfried Bräunling
KatNr. 891 Gottfried Bräunling
KatNr. 891 Gottfried Bräunling
KatNr. 891 Gottfried Bräunling
KatNr. 891 Gottfried Bräunling

891   Gottfried Bräunling "Kopfgeburt". Spätes 20. Jh.

Gottfried Bräunling 1947 Radebeul

Bronze, hohl gegossen, braunschwarz und partiell grünlich patiniert. Seitlich mit einem runden Gießereistempel (verschlagen, nicht aufgelöst). Auf dem quaderförmigen Holzsockel eine ovale Künstlerplakette.

Teils minimale Gussunregelmäßigkeiten (Lunker). Plinthe mit Trocknungsrissen.

H. 58 cm, H. ges. 68 cm, Sockel H. 29 cm, B. 23,5 cm, T. 10 cm. 1.500 €
KatNr. 892 Lutz Fleischer, Jubiläumskästchen (25 Jahre Galerie Mitte, Dresden). 2004.

892   Lutz Fleischer, Jubiläumskästchen (25 Jahre Galerie Mitte, Dresden). 2004.

Lutz Fleischer 1956 Dresden – 2019 Dresden

Aluminium (?), gegossen und Textil. Auf rotem Textil in Blei signiert "Fleischer" und datiert. Verso nochmals in Blei signiert "Fleischer" und datiert. In einem naturbelassenen Holzrahmen.

Ra. 20 x 20 cm. 240 €
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

893   Eugène Dodeigne, Personnage debout. Um 1990.

Eugène Dodeigne 1923 Rouvreux, Belgien – 2015 bei Bondues, Frankreich

Bronze, gegossen, braun patiniert, partiell berieben. U.li. monogrammiert "E.D." Ohne Gießereistempel. Eines von wohl 6 Exemplaren.

In den Vertiefungen Reste des Gussmaterials, zwischen den Fingern der Hände deutlicher.

H. 52 cm. 6.000-10.000 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.50 %.
Zuschlag 10.000 €
KatNr. 894 Ursula Hensel-Krüger, Mutter mit Kind. 1972.
KatNr. 894 Ursula Hensel-Krüger, Mutter mit Kind. 1972.
KatNr. 894 Ursula Hensel-Krüger, Mutter mit Kind. 1972.
KatNr. 894 Ursula Hensel-Krüger, Mutter mit Kind. 1972.

894   Ursula Hensel-Krüger, Mutter mit Kind. 1972.

Ursula Hensel-Krüger 1925 Hamburg – 1992 Westerland

Bronze, hohl gegossen und grünlich-dunkelbraun patiniert. Auf der Plinthe o. ligiert monogrammiert "UHK" und datiert. Verso auf der Plinthe re. mit dem Gießereistempel "W.FÜSSEL BERLIN" versehen und nummeriert "10". Auf der Standfläche von fremder Hand mit schwarzem Stift bezeichnet und geritzt.

Vgl. in motivisch ähnlicher Ausführung.: Ursula Hensel-Krüger: Mutter und Kind, Bronze, 1958, Eingangsbereich der Frauenklinik im Universitätsklinikum Schleswig-Holstein, Kiel.

Partielle Fehlstelle der Patina am inneren, li. Oberarm (ca. 2 cm).

H. 107 cm, B. 29 cm, T. 20,5 cm, Gew. 31,3 kg. 1.800 €
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

895   Matthias Zágon Hohl-Stein "Auf dem Weg" (Dachlukenobjekt). 1997.

Matthias Zágon Hohl-Stein 1952 Koblenz – Lebt und arteitet in Karwe

Holz, geschnitzt und gesägt, partiell lackiert sowie türkisfarben gefasst sowie Stahl, montiert. Auf die Rückwand montierte, abstrahierte Figurenformen. Rahmung mittels eines Rahmens einer Dachluke. Verso in Ocker signiert "M.Z. Hohl-Stein" und datiert "1997", unterhalb nochmals in Schwarz signiert.

Abgebildet in: Matthias Zágon Hohl-Stein – Holzbild, Sculptur, Objekt. Karwe 1999, Kapitel "Objekte" (dort in der Objektbeschreibung abweichend datiert).

"Seine Stärke, Material unterschiedlicher Herkunft und Zusammensetzung zu kombinieren und zu collagieren und diesem seinen Willen einzuimpfen, bringt immer wieder Staunen machende Objekte hervor, die zeitlos scheinend und Ewigkeit beanspruchend, den Betrachter in den Bann ziehen." (Zitat aus: Rieger, Günter "Zum Skulpturen-Schöpfer Matthias Zágon Hohl-Stein" in: Matthias Zágon Hohl-Stein, Karwe 2008).

Ra. 106 x 87 cm. 900-1.100 €
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

896   Matthias Zágon Hohl-Stein "Cherub" . 2003.

Matthias Zágon Hohl-Stein 1952 Koblenz – Lebt und arteitet in Karwe

Holz, geschnitzt und lackiert sowie Stahl, montiert. Abstrahierte Figur, auf eine quaderförmige Plinthe fest montiert. Hohes, schlankes, aus Winkelprofilen geschweißtes Postament. Unterseits geschnitzt monogrammiert "M.Z.H.ST.".

Riss in der Plinthe, wohl vom Künstler ausgefugt sowie weitere kleine Trocknungsrisse.

H. (mit Postament) 81 cm, H. ges.120 cm. 600 €
KatNr. 897 Karl Jüttner, Stehende weibliche Figur. Um 1985– 1990.
KatNr. 897 Karl Jüttner, Stehende weibliche Figur. Um 1985– 1990.
KatNr. 897 Karl Jüttner, Stehende weibliche Figur. Um 1985– 1990.

897   Karl Jüttner, Stehende weibliche Figur. Um 1985– 1990.

Karl Jüttner 1921 Saalfeld – 2006 Saalfeld

Keramik, heller schamottierter Scherben, gebaut und in Mangan- und Eisenoxiden mattschwarz, partiell irisierend glasiert. Verso auf der unglasierten Plinthe geritzt signiert "Jüttner".

Lit.: Jakobson, Hans-Peter und Jüttner, Karl: Keramik und Zeichnungen – Eine Ausstellung zum siebzigsten Geburtstag des Künstlers im Museum für Kunsthandwerk im Ferberschen Haus Gera vom April bis Juni 1991 / Keramikmuseum Westerwald Höhr-Grenzhausen von Januar bis Februar 1992". Erfurt,1990.

Häder, Ulf: Karl Jüttner – Gefäß und Skulptur (Ausstellungskatalog des Förderkreis Keramik-Museum Bürgel und Dornburger Keramik-Werkstatt e.V.). Bürgel, 2014, vgl. S. 29 und 42.

H. 28,5 cm. 250 €
KatNr. 898 Frank Maasdorf, Stele. 1995.
KatNr. 898 Frank Maasdorf, Stele. 1995.

898   Frank Maasdorf, Stele. 1995.

Frank Maasdorf 1950 Dresden

Holz, geschnitzt und auf einem quaderförmigen Postament, dieses wiederum auf einer flachen Plinthe montiert. Auf der Plinthe in Blei monogrammiert "FM" und datiert "95". Unterseits in Blei künstlerbezeichnet.

Postament mit vertikaler Rissbildung, verso deutlicher.

H. 21 cm. 100 €
Zuschlag 160 €
KatNr. 899 Bernd Meyer-Rähnitz
KatNr. 899 Bernd Meyer-Rähnitz

899   Bernd Meyer-Rähnitz "Evolution". 1991.

Bernd Meyer-Rähnitz 1940 Radebeul

Assemblage, Eisen, gerostet, auf Holzplatte montiert. Verso signiert u.re. "Bernd Meyer-Rähnitz" und datiert.

Mit einem Farbtiefdruck (Materialdruck) "Instabil". 1987. Monogrammiert in Tusche u.re. "M.R." und datiert sowie bezeichnet u.li. "EA" und betitelt u.Mi.
Im Passepartout hinter Glas in dunkler Holzleiste gerahmt.

Holzplatte der Assemblage partiell leicht berieben. Der Farbtiefdruck stockfleckig.

H. 72,4 cm, B. 50,3 cm, T. 11 cm bzw. Me. 33,5 x 21,5 cm. Ra. 70,5 x 56 cm. 380 €
KatNr. 900 Fritz Peter Schulze, Jubiläumskästchen (25 Jahre Galerie Mitte, Dresden). 2004.

900   Fritz Peter Schulze, Jubiläumskästchen (25 Jahre Galerie Mitte, Dresden). 2004.

Fritz Peter Schulze 1936 Dresden – lebt in Radebeul

Holz, teilweise in Acryl gefasst. In Blei u.re. signiert "P. "Schulze", nummeriert "141" und datiert. U.li. mit Künstlerstempel versehen. Verso in Blei signiert, ortsbezeichnet "Radebeul" und datiert. In einem weiß gefassten Holzrahmen.

Oberfläche teils minimal angeschmutzt.

Ra. 20 x 20 cm. 150 €
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

901   Lothar Sell, Bauernscheune mit Akt. 2. Hälfte 1970er Jahre.

Lothar Sell 1939 Treuenbrietzen – 2009 Meißen

Holz, geschnitzt, farbig gefasst, lackiert und gesteckt. Scheune mit Satteldach, darauf ein plastisch gearbeiteter Frauenakt. An der Längsseite der Scheune ein geöffnetes Tor, darin eine liegende Kuh. In den Türen der Querseiten ein liegender Bauer bzw. eine stehende Bäuerin. Unsigniert.

Wir danken Frau Gundula Sell, Meißen, für freundliche Hinweise.

Deutliche Trocknungsrisse am Übergang zum Dach.

H. max. 23 cm, L. 30 cm, B. 14 cm. 600 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.50 %.
Zuschlag 500 €
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

902   Gudrun Trendafilov, Unikales Straußenei. 1995.

Gudrun Trendafilov 1958 Bernsbach/Erzgebirge

Pinselzeichnung in Tusche auf einem Straußenei (ausgeblasen) mit seidenmattem Firnis. Unsigniert. Datiert u.

Vereinzelte, punktuelle Verluste der o. Malschicht sowie wenige, kaum wahrnehmbare Kratzspuren.

H. 16 cm. 240 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.50 %.
Zuschlag 145 €
KatNr. 904 Unbekannter Bildhauer, Hummer. Spätes 19. Jh./20. Jh.
KatNr. 904 Unbekannter Bildhauer, Hummer. Spätes 19. Jh./20. Jh.

904   Unbekannter Bildhauer, Hummer. Spätes 19. Jh./20. Jh.

Bronze, dunkelbraun patiniert, auf eine querrechteckige Plinthe aus weißem, teils bräunlich geäderten und polierten Marmor montiert. Unsigniert. Ohne Gießereistempel.

Ein Bein mit Materialverlust. Partiell Oxidationsspuren.

15 x 10,5 cm, Gew. 0,75 kg. 180 €
NACH OBEN  <<<      >>>


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)

HOME |  E-MAIL © SCHMIDT KUNSTAUKTIONEN DRESDEN OHG  |   IMPRESSUM  DATENSCHUTZ