home
       

ONLINE-KATALOG

AUKTION 61 21. September 2019
   Auktion 61
  Highlights

Sortierung   ARTIKEL
Sortierung   KÜNSTLER

 alle Artikel
 nur Nachverkauf
 nur Zuschläge

Gemälde 16.-18. Jh.

001 - 015


Gemälde 19. Jh.

020 - 040

041 - 060

061 - 071


Gemälde 20.-21. Jh.

080 - 100

101 - 120

121 - 140

141 - 160

161 - 180

181 - 200

201 - 212


Grafik 16.-18. Jh.

215 - 240

241 - 260

261 - 271


Grafik 19. Jh.

280 - 300

301 - 320

321 - 340

341 - 361


Grafik 20.-21. Jh.

370 - 380

381 - 400

401 - 420

421 - 440

441 - 460

461 - 480

481 - 500

501 - 520

521 - 540

541 - 560

561 - 580

581 - 600

601 - 620

621 - 640

641 - 660

661 - 680

681 - 700

701 - 720

721 - 740

741 - 760

761 - 780

781 - 800

801 - 820

821 - 840

841 - 860

861 - 880

881 - 900

901 - 920

921 - 940

941 - 960

961 - 970


Fotografie

980 - 998


Skulpturen

1001 - 1024


Figürliches Porzellan

1030 - 1038


Porzellan / Keramik

1045 - 1060

1061 - 1080

1081 - 1102


Steinzeug

1105 - 1110


Glas

1115 - 1124


Schmuck

1130 - 1136


Silber

1140 - 1141


Zinn / Unedle Metalle

1145 - 1150


Asien, Grafik

1155 - 1180

1181 - 1187


Asiatika, Porzellan & Keramik

1189 - 1200

1201 - 1220

1221 - 1228


Asiatika, Miscellaneen

1230 - 1232


Uhren

1235 - 1238


Miscellaneen

1240 - 1242


Rahmen

1245 - 1262


Lampen

1265 - 1268


Mobiliar / Einrichtung

1270 - 1285


Teppiche

1290 - 1300

1301 - 1310





Suche mehr Suchoptionen
 <<<      >>>
KatNr. 101 Julius Otto Fritzsche, Blick über die Elbe zum Spargebirge. 1943.

101   Julius Otto Fritzsche, Blick über die Elbe zum Spargebirge. 1943.

Julius Otto Fritzsche 1872 Dresden – 1948 ebenda

Öl auf Leinwand. Signiert "Otto Fritzsche" und datiert.

Leichter Farbabrieb im Falzbereich.

61 x 84 cm. 280 €
KatNr. 102 Wilhelm Heinrich Funk, Liegender weiblicher Akt. Wohl 1920er/1930er Jahre.
KatNr. 102 Wilhelm Heinrich Funk, Liegender weiblicher Akt. Wohl 1920er/1930er Jahre.

102   Wilhelm Heinrich Funk, Liegender weiblicher Akt. Wohl 1920er/1930er Jahre.

Wilhelm Heinrich Funk 1866 Hannover – 1949 München

Öl auf Holz. Undeutlich signiert "W. Funk" u.re. In einem goldbronzefarbenen Stuckrahmen mit Eckrocaille gerahmt.

Bildträger leicht gewölbt. Malschicht im Falzbereich etwas berieben und mit vereinzelten Fehlstellen. Malschicht partiell mit leichtem Abrieb und mit mehreren, kleinen Retuschen. Verso kleine Läsionen der ehem. Einrahmung. Rahmen mit Rissen im Stuck.

32 x 41 cm, Ra. 45 x 53,2 cm. 350 €
KatNr. 103 Fritz Gärtner

103   Fritz Gärtner "Schlot und Pflug". 1. Viertel 20. Jh.

Fritz Gärtner 1882 Aussig – 1958 München

Öl auf Leinwand. Signiert "FRITZ GÄRTNER" u.re. Verso auf o. Keilrahmenleiste betitelt, nummeriert "No 971" sowie auf einem Etikett der Kunsthandlung "Galerie Remmler & Co." nochmals nummeriert "3789".

Firnis gegilbt und fleckig. Leinwand mit Riss (5 cm) u.li. und geringfügigen Deformationen sowie Ecken je mit kleinem Riss. Malschicht-Abrieb u.Mi. sowie entlang der Bildränder, vereinzelte Kratzer. Verso Grundierung technikbedingt durchgedrungen.

74,6 x 84,9 cm. 950 €
KatNr. 104 Fritz Gärtner

104   Fritz Gärtner "Herbsttag am Feld". 1. H. 20. Jh.

Fritz Gärtner 1882 Aussig – 1958 München

Öl auf Leinwand. Signiert "FRITZ GÄRTNER" u.re. Verso auf o. Keilrahmenleiste nummeriert "No 1147", betitelt sowie mit dem Münchner Adress-Stempel des Künstlers versehen. Am o. Spannrand nochmals in Blei nummeriert sowie betitelt.

Kleine Malschicht-Fehlstellen im u. Bildbereich sowie Abrieb entlang der Ränder. Leichte, unscheinbare Kratzer u.li. Leichte Klimakante.

70,4 x 90,6 cm. 950 €
KatNr. 105 Franz Gaudeck, Weite Landschaft mit Ausflüglern und Maler mit Blick auf die sächsisch-böhmische Schweiz. 1941.

105   Franz Gaudeck, Weite Landschaft mit Ausflüglern und Maler mit Blick auf die sächsisch-böhmische Schweiz. 1941.

Franz Gaudeck 1889 Grimma – 1946 Kreischa

Öl auf Hartfaser. Signiert "Franz Gaudeck" u.re.

Randbereiche mit Fehlstellen in der Malschicht. Ecke u.li. gestaucht. Zwei minimale Kratzer in der Mitte der Darstellung. Vereinzelte, kleine, braune Flecken im o. Bildbereich.

60 x 69,5 cm. 340 €
Zuschlag 280 €
KatNr. 106 Georg Gelbke (zugeschr.), Küstenlandschaft mit Burganlage in Ragusa, Dalmatien (?). Wohl 1924.

106   Georg Gelbke (zugeschr.), Küstenlandschaft mit Burganlage in Ragusa, Dalmatien (?). Wohl 1924.

Georg Gelbke 1882 Rochlitz – 1947 Dresden

Öl auf Leinwand. U.li. monogrammiert "GG" und mit unleserlicher Datierung (?).

Wir danken Herrn Andreas Albert, Dresden, für freundliche Hinweise.

Vgl. Georg Gelbke, Husum 2007, S. 14, Zeichnung Kastello Ragusa, Dalmatien.

Georg Gelbke bereiste 1924 Dalmatien.

Malschicht mit leichten Schmutzablagerungen. Mehrere pastose Altretuschen (besonders im Himmel) sowie kleine fachgerechte Retuschen in der li. Bildhälfte. Leichte Klimakante. Partiell kleinteilige Lockerungen der Malschicht, partiell mit Fehlstellen.

100,5 x 160 cm. 1.500 €
Zuschlag 1.300 €
KatNr. 107 Hermann Glöckner

107   Hermann Glöckner "Bildnis Frieda Glöckner". 1952.

Hermann Glöckner 1889 Cotta/ Dresden – 1987 Berlin (West)

Tempera (Pinsel, Spachtel) und weiße Kreide auf Pressstoffpappe. Unsigniert. Verso o.li. in Blei datiert "Februar 1953".

Das Ehepaar Glöckner nahm sich im Frühjahr 1952 der Gestaltung des Schriftbandes der Betriebsberufsschule (heutiges BSZ "George Bär") in der Blochmannstraße an. Innerhalb von 26 Tagen zeichnete Hermann Glöckner die eigens entworfenen, ca. 250 Versalien direkt auf die Putzschicht unter der Dachtraufe im vierten Stock, während sich seine Ehefrau Frieda im Wesentlichen der Kratzputz-Arbeit widmete. Infolgedessen würdigte Hermann die Leistung seiner Gattin mit einem motividentischen Gemälde, welches er zur III. Deutschen Kunstausstellung im Februar 1953 einreichte. Gelagert wird das in Mischtechnik auf eine Presstoffplatte gebrachte Werk im Depot des Stadtmuseums Dresden. Glöckner bildete Frieda im Arbeitskittel auf dem Holzgerüst vor dem Schriftband stehend, Kratzeisen und Wasserwaage in den Händen haltend und mit einem Gesichtausdruck, der von konzentrierter Entschlossenheit zeugt, ab.

Vgl. Leonhardi-Museum Dresden (Hrsg.): Hermann Glöckner – für Dresden. Ausstellungskatalog zur Wiedereröffnung des Leonhardi-Museums vom 10.10. bis 28.12.2003. Dresden 2003, S. 66 mit Beschreibung zum motividentischen Bild sowie S. 122, Kat. Nr. 45 (mit abweichenden Maßangaben).

Kleine, partielle Malschichtverluste in den Kant- und Eckbereichen. Bildträger mit oberflächlichem, horizontal verlaufenden Bruch (7 cm) in der Malschicht im Bereich der u.re. Ecke.

69,5 x 50 cm. 3.200-3.500 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 3.800 €
KatNr. 108 Karl Godeg, Blick aus der Gegend von Regen auf die Gebirgskette des Bayrischen Waldes. 1947.
KatNr. 108 Karl Godeg, Blick aus der Gegend von Regen auf die Gebirgskette des Bayrischen Waldes. 1947.

108   Karl Godeg, Blick aus der Gegend von Regen auf die Gebirgskette des Bayrischen Waldes. 1947.

Karl Godeg 1896 Reichenbach – 1982 Berlin

Öl auf Leinwand. Signiert "Godeg" und datiert u.re. Verso auf einem Papieretikett auf dem o. Keilrahmenschenkel in Kugelschreiber betitelt und auf der unteren Leiste mit einem Stempel "SPITTA & LEUTZ" versehen. In einem masseverzierten, teils goldfarben gefassten Schmuckrahmen. Verso auf li. Rahmenschenkel in Blei nummeriert "1467".

Vgl. Lit.: Aillagon, J.-J., u.a.: "Karl Godeg, l'alchimie de la lumière".

Geringfügiger Malschicht-Abrieb im Falzbereich. Vereinzelt sehr leichter Farbabrieb, insbes. o.re. und kleinste Flecken auf der Oberfläche.

35,5 x 49,4 cm, Ra. 45,8 x 60,2 cm. 220 €
KatNr. 109 Karl Godeg
KatNr. 109 Karl Godeg

109   Karl Godeg "Aufsteigende Morgennebel" (Im Bayrischen Wald am Großen Arber). 1949.

Karl Godeg 1896 Reichenbach – 1982 Berlin

Öl auf Leinwand. Signiert "Godeg" und datiert u.re. Verso auf dem Keilrahmen o.Mi. in Blei betitelt und ortsbezeichnet. In einem historisierenden, prunkvollen, bronzefarbenen Schmuckrahmen.

Große Retuschen an ehemaligen vertikalen Knicken in li. Bildhälfte sowie vereinzelt im Baum u.li. Leichte Leinwand-Deformationen. Punktuell sehr kleine, braune Flecken auf der Oberfläche. Geringfügiger Malschicht-Abrieb im Bereich des Rahmenfalzes.

54 x 65,2 cm, Ra. 68,7 x 79,6 cm. 240 €
KatNr. 110 Gerhard Gottschall, Stillleben mit Blumenvase. Wohl 1970er Jahre.

110   Gerhard Gottschall, Stillleben mit Blumenvase. Wohl 1970er Jahre.

Gerhard Gottschall 1926 Geraberg/ Thüringen – 1985 Weimar

Öl auf festem Velin. Unsigniert. Verso von fremder Hand betitelt, technikbezeichnet, datiert "1970?" sowie nachlassbezeichnet und mit einem Etikett mit den Lebensdaten des Künstlers versehen. Ebenso auf der Rückwand des Rahmens bezeichnet und ebenfalls mit Etikett. In breiter, weiß gefasster Holzleiste gerahmt.

Technikbedingt ungleichmäßig gewölbt und vereinzelt mit Krakeleebildung. O.re. scheinbare Fehlstellen in der Farbschicht, aus dem Werkprozess stammend. Rahmen leicht angeschmutzt.

59 x 40 cm, Ra. 68 x 47,5 cm. 240 €
Zuschlag 200 €
KatNr. 111 Heinz Gunnar Griese

111   Heinz Gunnar Griese "Mamser". 2011.

Heinz Gunnar Griese 1964 Dresden

Öl auf Baumwoll-Gewebe. Verso in Kohle auf dem Bildträger signiert "HGGriese" u.li. sowie in Blei datiert "2011" o.re.

Unter dem Pseudonym "Kosmo Mars" trat Grieses Werk in einer Gemeinschaftsausstellung "Die Unbegabten" in der Dresdner Galerie Holger John (September – November 2018) neben Andy Warhol, Roy Lichtenstein, Jeff Koons, Damien Hirst, Banksy, Keith Haring und Jean-Yves Klein in Erscheinung.

Unscheinbare, geringfügige Klimakante. Kleine, punktuelle Deformationen des Bildträgers an Ecke u.li. Minimaler Abrieb der Malschicht an Ecke u.re.

170,5 x 140,1 cm. 3.200-3.800 €
KatNr. 112 Otto Gussmann, Bildnis einer Dame mit Hut. 1920er Jahre.
KatNr. 112 Otto Gussmann, Bildnis einer Dame mit Hut. 1920er Jahre.

112   Otto Gussmann, Bildnis einer Dame mit Hut. 1920er Jahre.

Otto Gussmann 1869 Wachbach – 1926 Dresden

Öl auf Holz. Monogrammiert "O.G." u.re. In einer profilierten, goldbronzefarbenen Holzleiste gerahmt. Verso auf der Holztafel Mi. ein altes Papieretikett des Künstlerbedarfs-Händlers "Emil Geller Nachf. Dresden".

Länglicher, leichter Kratzer (ca. 6 cm) u.re., Löchlein u.Mi. eines Nagelstiftes der ehem. Einrahmung sowie kleine Kerben. Minimaler Malschicht-Abrieb im Falzbereich sowie sehr kleine Fehlstellen in oberer Malschicht li.u.

46,2 x 37,8 cm, Ra. 50,5 x 42 cm. 600 €
Zuschlag 500 €
KatNr. 113 Willy Hanft, Auf dem Bauernhof. Wohl 1978.
KatNr. 113 Willy Hanft, Auf dem Bauernhof. Wohl 1978.

113   Willy Hanft, Auf dem Bauernhof. Wohl 1978.

Willy Hanft 1888 Hannover – 1987 Nürnberg

Öl auf Hartfaser. Signiert "W. Hanft" u.re. Verso auf dem Bildträger in schwarzem Faserstift wohl vom Künstler mit einem Datumsvermerk "24.12.1978" o.re. versehen. In einer profilierten, goldfarbenen Holzleiste gerahmt. Verso Rahmen o.li. mit einem Papieretikett mit Angaben zum Künstler, nochmals mit Datumsvermerk u.li. und nummeriert "860" auf re. Leiste.

Leichter Malschicht-Abrieb und vereinzelt kleine Malschicht-Fehlstellen an den Bildrändern im Bereich des Rahmenfalzes sowie an den leicht aufgefaserten Ecken. Partiell geringfügig frühschwundrissig.

60,2 x 80,1 cm, Ra. 74,3 x 94,2 cm. 150 €
KatNr. 114 Willy Hanft, Stillleben mit Stiefmütterchen und Vergissmeinnicht. Wohl 1979.
KatNr. 114 Willy Hanft, Stillleben mit Stiefmütterchen und Vergissmeinnicht. Wohl 1979.

114   Willy Hanft, Stillleben mit Stiefmütterchen und Vergissmeinnicht. Wohl 1979.

Willy Hanft 1888 Hannover – 1987 Nürnberg

Öl auf Hartfaser. Signiert "W. Hanft" u.li. Verso auf dem Bildträger in schwarzem Faserstift wohl vom Künstler mit einem Datumsvermerk "24.12.1979" o.re. versehen sowie ein Klebeetikett mit Angaben zum Künstler o.li. In einem historisierenden, goldfarbenen Schmuckrahmen mit durchbrochenen Eckornamenten. Verso Rahmen nochmals mit Angaben zum Künstler und auf linkem Schenkel Papieretikett des Rahmenherstellers sowie weiterer Datumsvermerk in schwarzem Faserstift "24.12.78" o.Mi.

Bildträger geringfügig gewölbt. Vereinzelte kleine Druckstellen an den Bildrändern im Bereich des Rahmenfalzes. Maltechnikbedingt etwas frühschwundrissig.

40 x 35 cm, Ra. 57 x 52,2 cm. 170 €
KatNr. 115 Willy Hanft, Stillleben mit Zinnien, Rittersporn, Kosmeen. Wohl Mitte 20. Jh.
KatNr. 115 Willy Hanft, Stillleben mit Zinnien, Rittersporn, Kosmeen. Wohl Mitte 20. Jh.

115   Willy Hanft, Stillleben mit Zinnien, Rittersporn, Kosmeen. Wohl Mitte 20. Jh.

Willy Hanft 1888 Hannover – 1987 Nürnberg

Öl auf Hartfaser. Signiert "Willy Hanft" u.li. Verso in Farbstift wohl von fremder Hand bezeichnet. In profilierter Holzleiste gerahmt.

In den Randbereichen teilweise Farbspuren einer früheren Rahmung (?). Unscheinbare Fehlstelle der Malschicht im o. Bildbereich li. (Hintergrund).

70 x 80 cm, Ra. 82 x 92 cm. 240 €
KatNr. 116 Hans Hartig, Kircheninterieur mit Taufengel (Pommern). 1. H. 20. Jh.

116   Hans Hartig, Kircheninterieur mit Taufengel (Pommern). 1. H. 20. Jh.

Hans Hartig 1873 Karvin/Pommern – 1936 Berlin

Öl auf Hartfaser. U.re. monogrammiert "H.H.". Verso ein Etikett mit einer Authentizitätsbestätigung des Neffen des Künstlers sowie mit einer ganzflächig angelegten Bleistiftskizze.

In den Randbereichen teilweise minimaler Farbabrieb.

68,5 x 47 cm. 600 €
Zuschlag 500 €
KatNr. 117 Eduard Hartung, Moorlandschaft in der Abendsonne. 1928.
KatNr. 117 Eduard Hartung, Moorlandschaft in der Abendsonne. 1928.

117   Eduard Hartung, Moorlandschaft in der Abendsonne. 1928.

Eduard Hartung 1866 Spengawsken – 1939 Jena

Öl auf Papier, vollflächig auf Leinwand kaschiert. Signiert "E. Hartung" und datiert u.li. In historisierendem Rahmen.

Reißzwecklöchlein u.re. (werkimmanent).

40 x 60,5 cm, Ra. 55 x 75 cm. 100 €
KatNr. 118 Herbert Helmert
KatNr. 118 Herbert Helmert

118   Herbert Helmert "Zwei Mädchen im Zimmer". 1992.

Herbert Helmert 1924 Dresden – 1997 München

Öl auf Malpappe. Monogrammiert o.re. "HH". Verso mit Pinsel betitelt, signiert "Helmert" und datiert.

Die o.li. Ecke geknickt, Ecke u.li. gestaucht und mit Fehlstelle in der Malschicht. Verso atelierspurig.

74 x 99,5 cm. 240 €
Zuschlag 200 €
KatNr. 119 Ernst Hassebrauk, Stillleben mit Blumensträußen und Rotkohl. 1940er Jahre.
KatNr. 119 Ernst Hassebrauk, Stillleben mit Blumensträußen und Rotkohl. 1940er Jahre.

119   Ernst Hassebrauk, Stillleben mit Blumensträußen und Rotkohl. 1940er Jahre.

Ernst Hassebrauk 1905 Dresden – 1974 ebenda

Öl auf Leinwand. Signiert "Hassebrauk" o.re. Verso auf dem Keilrahmen in Kugelschreiber und Kreide signiert "Ernst Hassebrauk" sowie mit einem Papieretikett versehen, darauf in Kugelschreiber bezeichnet "a.ur. 8/63". Im originalen Künstlerrahmen.

Wir danken Herrn Dieter Hoffmann, Geiselwind, für freundliche Hinweise.

47 x 55 cm, Ra. 56 x 65 cm. 2.500-3.500 €
Zuschlag 2.600 €
KatNr. 120 Helga Herr

120   Helga Herr "Paar III". 2000.

Helga Herr 1935 Weimar – lebt in Dresden

Applikation (verschiedene Stoffe und Garne) auf Bütten, darauf in Blei signiert "Helga Herr", datiert und betitelt. Hinter Glas in einer weißen Holzleiste gerahmt.

Ca. 48 x 48 cm, Ra. 83,5 x 68 cm. 350 €
NACH OBEN  <<<      >>>


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)

HOME |  E-MAIL © SCHMIDT KUNSTAUKTIONEN DRESDEN OHG  |   IMPRESSUM  DATENSCHUTZ